+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Juni 09 2020

Vorgestellt von Margarete von Schwarzkopf, Literaturkritikerin

Gerhard Henschel „Soko Heidefieber“

Gerhard Henschel „Soko Heidefieber“
Gerhard Henschel „Soko Heidefieber“

Ein unheimlicher Killer geht um. Er hat es auf Autoren von Regionalkrimis abgesehen. Als erstes muss Armin Breddeloh dran glauben, der mit Werken wie „Heideblut“ und „Heidejagd“ eine große Leserschaft begeistert. Danach folgen etliche andere Meister ihres Fachs, zu deren blutrünstigen Krimis Titel wie „Blutiger Westerwald“ oder „Das Amulett des Wiedertäufers“ zählen.

Dieser unheimliche Killer befördert seine Opfer nach dem Vorbild von in den Romanen beschriebenen grausigen Meuchelmorden ins Jenseits. Der ermittelnde Kommissar Gerold und seine Kollegin Fischer aus Uelzen stehen vor einem Rätsel. Und die Spur des Serienmörders wird täglich länger. Selbst in Österreich und der Schweiz sind die Autoren nicht mehr sicher vor seinen infamen Plänen.

Einer aus ihren Reihen aber – mit Namen Waldemar König – versucht auf eigene Faust das Unheil zu bekämpfen und bemüht sich, dazu Stephen King ins Boot zu holen. Vergebens. Und der Mörder zieht weiter.

Gerhard Henschel, Schriftsteller aus Hamburg, der mit seinen autobiografischen Romanen über „Martin Schlosser“ eine noch größere Leserschaft gewonnen hat als Armin Breddeloh, das erste Opfer, hat einen unglaublich schrägen Krimi geschrieben. Eine haarsträubende Parodie auf den Boom des Regionalkrimis und voller satirischer Anspielungen auf die kleinen und größeren Macken in unserer selbstzufriedenen Gesellschaft.

Eine reale Figur erlebt in diesem Feuerwerk an Absurditäten parallel auch noch gefährliche Abenteuer. Frank Schulz, dessen Ermittler Onno Viets durchaus national bekannt ist, wird in seine eigene wilde Geschichte verwickelt, die zwar der eigentlichen Handlung nur wenig dient, aber durchaus als Nebenstrang sehr unterhaltsam ist.

Ein Krimi für Leser mit Sinn für den Humor, den einst die Gruppe Monty Python so unvergesslich interpretierte. Und übrigens – spannend ist das Buch bei allem humoristischen Wirrwarr auch. Denn man möchte schon gerne wissen, wer der Täter ist – ein Psychopath oder ein verkappter Literaturkritiker – oder beides!

Vorgestellt von Margarete von Schwarzkopf, Literaturkritikerin, Moderatorin und Autorin

 

 

 

 

Gerhard Henschel „Soko Heidefieber“
Hoffmann &Campe, 288 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3455008333
18,00 Euro

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    vorübergehend geschlossen
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 10 - 14 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren