+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 19 2013

Über die Unmöglichkeit des Vergessens

Adriana Lisboa im Haus Dacheröden. Bild: Holger John / viadata
Adriana Lisboa im Haus Dacheröden. Bild: Holger John / viadata

Mit der Veranstaltung am Freitag Abend im ausverkauften Haus Dacheröden hat die Herbstlese das diesjährige Gastland Brasilien der Frankfurter Buchmesse nach Erfurt geholt. Zu Gast war die 1970 in Rio de Janeiro geborene Adriana Lisboa, von der bereits fast ein Dutzend Bücher vorliegen - Romane, Erzählungen, aber auch Kinderbücher - und die zu den wichtigen lateinamerikanischen Autoren zählt. Die deutschen Leserinnen und Leser haben allerdings erst seit dem Spätsommer die Möglichkeit, diese überaus interessante literarische Stimme für sich zu entdecken: "Der Sommer der Schmetterlinge" ist der erste Roman von Adriana Lisboa, der in deutscher Übersetzung vorliegt.

Okt. 17 2013

Authentischer als die Wirklichkeit

Authentischer als die Wirklichkeit
Authentischer als die Wirklichkeit

Am 2. November 2004 wird in Amsterdam auf den Filmemacher und Publizist Theo van Gogh geschossen. Der Schütze, Mohammed Bouyeri, Sohn marokkanischer Einwohner, trennt ihm danach mit einem Messer den Kopf ab. Die Bluttat eines Islamisten an einem der heftigsten Kritiker eines fundamentalistisch-geprägten Islams erschüttert die Niederlande und löst ein kollektives Trauma aus, das bis heute anhält und nicht unmaßgeblich die Politik unserer Nachbarn bestimmt.

Okt. 16 2013

Das Böse von nebenan

Einen Tag ohne etwas zu schreiben kann sich Klaus Jäger nicht vorstellen. Foto: VIADATA
Einen Tag ohne etwas zu schreiben kann sich Klaus Jäger nicht vorstellen. Foto: VIADATA

Klaus Jäger ist Journalist. Eine der Beschreibungen seine Berufsbildes lautet: informiert sein. Diesem Anspruch wird er gerecht: Zu Beginn seiner Lesung in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt beglückwünscht er seine Gastgeber zum Gewinn des Thüringer Bibliothekspreises, der heute übergeben wird.

Okt. 15 2013

Eine phantastische Reise

Ulrich Tukur und Natascha Petrinsky verzauberten ihr Publikum im Atrium der Stadtwerke.
Ulrich Tukur und Natascha Petrinsky verzauberten ihr Publikum im Atrium der Stadtwerke.

Vor Jahren drehte Ulrich Tukur in der Picardie. Der Film „Seraphine“ kam 2008 in die Kinos. In Deutschland konnte die phantastisch wahre Geschichte das breite Publikum nicht erreichen. Anders in Frankreich. Dort avancierte das Drama, das die Geschichte der Séraphine Louis erzählt, 2009 zum großen Gewinner des nationalen Filmpreises „César“. Die historische Figur der Séraphine, die als Dienstmädchen arbeitet und als Séraphine de Senlis zu einer der einflussreichsten naiven Malerinnen Frankreichs aufsteigt, und der Drehort lassen den deutschen Schauspieler nicht mehr los.

Okt. 14 2013

„Acht bis zwölf Millionen, wie immer“

Im Tatort aus Münster steht Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) zur Seite. In Erfurt soll es Johanna Grewel (Alina Levshin) für ihre Chefs richten.
Im Tatort aus Münster steht Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) zur Seite. In Erfurt soll es Johanna Grewel (Alina Levshin) für ihre Chefs richten.

Herr Dell, die Herbstlese muss umziehen, die Mehlhose kracht aus allen Nähten und so geht es jetzt ins Ratsgymnasium. Wie finden Sie das? Da bin ich ganz Philipp Lahm: Ich spiele da, wo der Trainer mich hinstellt. Mehlhose oder Ratsgymnasium, Hauptsache bunter Abend. Das Interesse ist natürlich toll. Schneller ausverkauft als Daniel Kehlmann . . .

Okt. 13 2013

Eine Frau, die in sich ruht und eine große Ausstrahlung hat

Eine Frau, die in sich ruht und eine große Ausstrahlung hat
Eine Frau, die in sich ruht und eine große Ausstrahlung hat

Eigentlich wollte Ruth Maria Kubitschek, die zu Deutschlands beliebtesten Schauspielerinnen gehört, direkt von der Frankfurter Buchmesse zur "Herbstlese" in Erfurt kommen, aber die Produktionsfirma ihres neuen Filmes "Frau Ella" machte ihr einen Strich durch die Rechnung: Wichtige Termine waren in Berlin zusammen mit ihrem Filmpartner Matthias Schweighöfer im Vorfeld des Kinostartes von "Frau Ella" am 17. Oktober zu absolvieren. So entfiel die Buchmesse für Ruth Maria Kubitschek, aber ihren Auftritt in Erfurt ließ sie sich nicht nehmen. Vor gut 450 Gästen im voll besetzten Atrium der Stadtwerke stellte sie ihr jüngstes Buch "Anmutig älter werden" vor und traf den Nerv der in der Mehrheit weiblichen Gäste.

Okt. 12 2013

Da ist es totenstill im Saal

Oliver Wnuk und Yvonne Catterfeld auf der Bühne des Ratsgymnasiums. Foto: Holger John
Oliver Wnuk und Yvonne Catterfeld auf der Bühne des Ratsgymnasiums. Foto: Holger John

Mit „Luftholen“ hat Oliver Wnuk gerade seinen zweiten Roman vorgelegt. Doch bei der Herbstlese liest er nicht einfach nur aus seinem Buch; der Abend ist als Schauspielerlesung angekündigt. Dazu hat sich der gebürtige Konstanzer Verstärkung mitgebracht. Auf der Bühne steht auch Yvonne Catterfeld, seine Lebensgefährtin.

Okt. 11 2013

So viele Missverständnisse

Peter Wurschi und Sabine Rennefanz Im Gespräch. Foto: Holger John
Peter Wurschi und Sabine Rennefanz Im Gespräch. Foto: Holger John

Am Anfang war die Wut. Die unmittelbare, die über die Verbrechen des Nazi-Trios aus Jena. Wie konnte nur so etwas geschehen, warum blieben die drei so lange unentdeckt? Gut 20 Jahre nach dem Untergang der DDR und dem offiziellen Vollzug der deutschen Einheit stellen sich Sabine Rennefanz wie vielen anderen diese Fragen. Die Berliner Journalistin geht indes einen Schritt weiter. Sie will wissen: Wie konnte das mir passieren?

Okt. 10 2013

Brückentrüffel, was sonst

Bastian Sick wagte sich immer wieder unter seine Zuhörer. Foto: Holger John
Bastian Sick wagte sich immer wieder unter seine Zuhörer. Foto: Holger John

In wenigen Wochen erscheint Bastian Sicks zehntes Buch. Das 10. in zehn Jahren wohlgemerkt. Allein fünf von ihnen gehören zur Reihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“. Diese Zahlen beweisen zweierlei – die ungebrochene Produktivität des Autors und – kein Verlag der Welt setzt unbeirrt auf unverkäufliche Ware – den anhaltenden Erfolg der Texte.

Okt. 09 2013

Neues von Andrea Schnidt

Im Atrium der Stadtwerke blieb bei der Lesung von Susanne Fröhlich kein Stuhl leer. Fotos: Holger John
Im Atrium der Stadtwerke blieb bei der Lesung von Susanne Fröhlich kein Stuhl leer. Fotos: Holger John

Andrea Schnidt ist zurück. Sie hat sich von ihrem Mann getrennt und will es noch einmal wissen. Sie ist, was Verabredungen angeht, zwar ein wenig aus der Übung, aber es wird schon gehen. Und wenn doch nicht, stehen hilfsbereite Freundinnen als Kupplerinnen bereit.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr
    Kartenvorverkauf für die Herbstlese 2019 am 31. August: 09.30 - 18.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren