+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 30 2015

Hape Kerkeling liest „Der Junge muss an die frische Luft“ und unterhält sich mit seinem begeisterten Publikum

Nicht ohne meine Omas

Bevor Hape Kerkeling die Bühne des Großen Hauses betrat, schaute er kurz in der "Economy Class", der Studiobühne, vorbei.
Bevor Hape Kerkeling die Bühne des Großen Hauses betrat, schaute er kurz in der "Economy Class", der Studiobühne, vorbei.

Das Buch ist nicht mehr ganz frisch, und sein Autor eher selten im Fernsehen zu erleben. Der Popularität Hape Kerkelings tut das keinen Abbruch. Im Gegenteil, sein Name im Programm der Herbstlese elektrisierte das Publikum, alle Karten waren binnen Minuten verkauft. Einige unentwegte Fans schauen sich seinen Auftritt per Video-Übertragung auf der Studio-Bühne an ­– und werden von ihrem Idol höchst selbst begrüßt. Der Mann ist ein Star, ein Profi. Und doch ein Mensch geblieben.

Okt. 29 2015

Jilliane Hoffman bringt Albträume in die Aula des Ratsgymnasiums

Im Gruselkabinett

Jilliane Hoffman hat als Staatsanwältin und Beraterin der Polizei gearbeitet, bevor sie anfing, Thriller zu schreiben.
Jilliane Hoffman hat als Staatsanwältin und Beraterin der Polizei gearbeitet, bevor sie anfing, Thriller zu schreiben.

Was Jilliane Hoffman aus den warmen Sümpfen Floridas zu erzählen weiß, lässt ihrem Leser kalte Schauer über den Rücken jagen. Dabei geht der Horror nicht nur von zwei Serienmördern aus, die in der Ödnis riesiger Zuckerrohr-Felder ihr Unwesen treiben. Es ist die Beschreibung des Verfalls einer jungen Frau, die Zeugin wider Willen ist. Eine Geschichte, die spätestens auf Seite 42 unheimlich wird mit dem Satz: „Und da begann der eigentliche Albtraum“. Jilliane Hoffman bringt damit – zusammen mit Margarete von Schwarzkopf und Katrin Heinke – die Aula des Ratsgymnasiums zum Gruseln.

Okt. 28 2015

Hans Joachim Schädlich in der Buchhandlung Hugendubel

Zweierlei Übel

Hans Joachim Schädlich beging vor wenigen Tagen seinen 80. Geburtstag.
Hans Joachim Schädlich beging vor wenigen Tagen seinen 80. Geburtstag.

In seinem jüngsten Buch widmet sich Hans Joachim Schädlich zwei Spaßmachern. „Narrenleben“ erzählt, historisch belegt, doch fiktiv gestaltet, von Joseph Fröhlich und Peter Prosch. Beide verdienten vor gut 300 Jahren gutes Geld, in dem sie ihre Herrschaften unterhalten. Ein Schmerzensgeld oft, wenn es die gute Gesellschaft wieder einmal übertreibt. Doch Hans Joachim Schädlich zieht die Geschichte ins Heute. Wie macht sich der moderne Mensch zum Narren? Die Frage drängt sich bei der Lektüre geradezu auf. Bei Hugendubel stellt der Autor das Buch einem aufmerksamen Publikum vor.

Okt. 28 2015

Während die Herbstlese mit großem Erfolg läuft, gibt es im Hintergrund mächtig zu tun

Stadtverwaltung verbietet Büchertisch

Im Oktober 2014 stellte Andrea Sawatzki im Atrium der Stadtwerke ihr Buch "Von Erholung war nie die Rede" vor.
Im Oktober 2014 stellte Andrea Sawatzki im Atrium der Stadtwerke ihr Buch "Von Erholung war nie die Rede" vor.

Nach den ersten 25 Veranstaltungen steuert die Erfurter Herbstlese auf eines der besten Ergebnisse ihrer Geschichte zu. Die hohe „Promi-Dichte“ sorgt für eine rege Nachfrage bei den Eintrittskarten und anhaltende Betriebsamkeit in der Geschäftsstelle. Vor allem die Verlegung von ausverkauften Abenden so wie die – für Festivals dieser Größe einzigartigen – Wartelisten machen sehr viel Arbeit. Da kommt Ärger mit der Stadt gänzlich ungelegen. Die Verwaltung wollte die Veranstaltung am Volkstrauertag mit Andrea Sawatzki erst ganz verbieten, jetzt muss der Büchertisch dran glauben.

Okt. 27 2015

Ilija Trojanow stellt sein Buch „Macht und Widerstand“ bei Hugendubel vor

Die Einsamkeit des Dissidenten

Ilija Trojanow ist nicht nur Autor, sondern auch Verleger.
Ilija Trojanow ist nicht nur Autor, sondern auch Verleger.

Zwei Jungen wachsen zusammen auf. Der eine macht Karriere im System, der andere widersetzt sich zunächst, ehe er ganz Widerstandskämpfer wird. Metodi und Konstantin heißen die beiden. Sie sind die Protagonisten in Ilija Trojanows neuem Roman „Macht und Widerstand“, das der Autor bei Hugendubel vorstellt. Für Herbstlese-Programmchefin ist das Buch schlicht „eines der wichtigsten des Herbstes.“

Okt. 25 2015

Ulrich Meyer in der Aula des Ratsgymnasiums

Woran es krankt im Land

Ulrich Meyer kam über Lesungen in Fürstenwalde und Jena nach Erfurt.
Ulrich Meyer kam über Lesungen in Fürstenwalde und Jena nach Erfurt.

Ulrich Meyer zählt zu den profiliertesten deutschen Fernseh-Journalisten. Sein Verbrauchermagazin „Akte“ steht zumindest im Privat-Fernsehen für seriöse Information und Unterhaltung. Nach 1000 Sendungen hat er sich und seinen Mitarbeitern ein Buch gegönnt. „Das läuft schief in unserem Land“ sorgte für eine volle Aula des Ratsgymnasiums. Viele zeigten sich von den 90 Minuten deutscher Bestandsaufnahme durchaus angetan, andere Gäste der Lesung vermissten klare Rezepte für die Lösung der Probleme des Landes.

Okt. 24 2015

Stefan Orth im Klub Franz Mehlhose

Ja, wo surfen Sie denn?

Der Autor arbeitet als Journalist bei Spiegel Online.
Der Autor arbeitet als Journalist bei Spiegel Online.

Reiseliteratur steht in Deutschland hoch im Kurs. Auch bei der Herbstlese erfreut sich das Format großer Beliebtheit. Dabei muss es nicht immer um exotische Orte und Landschaften gehen, manchmal reicht es auch, wenn der Autor dem Alltag hinterherstiefelt. Wie zum Beispiel Stephan Orth, der für zwei Monate den Iran bereiste. Eine Reise hinter verschlossene Türen, wie der Untertitel seines aktuellen Buches „Couchsurfing im Iran verspricht.“ Im Klub Franz Mehlhose trifft er auf ein interessiertes Publikum.

Okt. 23 2015

Gregor Weber im Bürgersaal des Hauses Dacheröden

Hip, hip – hoooooraaaaaayh

Gregor Weber war bei der Herbstlese nicht nur als Autor zu Gast, er trat auch schon zusammen mit dem Südafrikaner Deon Meyer in Erfurt auf.
Gregor Weber war bei der Herbstlese nicht nur als Autor zu Gast, er trat auch schon zusammen mit dem Südafrikaner Deon Meyer in Erfurt auf.

Gregor Weber ist Schauspieler, Koch und Schriftsteller. Aus den biografischen Zutaten seinen Lebens hat er jetzt, gewürzt mit viel Phantasie und abgeschmeckt mit einer Prise Humor und einem kräftigen Schuss Abenteuer, seinen neuen Roman „Die Stadt der verschwundenen Köche“ zusammengebraut. Das Ergebnis kann sich lesen und hören lassen. Sein Publikum im ausverkauften Bürgersaal des Hauses Dacheröden erlebte einen wunderbaren Abend.

Okt. 22 2015

Vladimir Sorokin bei Hugendubel

Дайте аспирин! Aspirin her!

Die Herren Tretner, Sorokin und Lyssenko in der Buchhandlung Hugendubel.
Die Herren Tretner, Sorokin und Lyssenko in der Buchhandlung Hugendubel.

Herbstlese-Abende mit ausländischen Autoren haben besonderen Reiz. Zu den weitgereisten Schriftstellern gesellen sich Übersetzter und Moderatoren, Vertreter der Verlage und in der Regel ein deutscher Vorleser. Meist gibt es dann die eine oder andere Funktion in Personalunion, eines ist aber immer sicher: Unabhängig von der Zahl der Menschen auf dem Podium erwartet die Gäste ein Angebot, das weit über die Lektüre eines Buches hinausgeht. Jüngstes Beispiel sind Vladimir Sorokin & Co., die in der Buchhandlung Hugendubel den neuen Roman „Telluria“ des 60-jährigen Russen präsentierten.

Okt. 21 2015

Die Indonesierin Laksmi Pamuntjak im Haus Dacheröden

Eine Liebe in einem unbekannten Land

Laksmi Pamuntjak lebt mit ihrer Familie in Indonesiens Hauptstadt Jakarta, wo sie auch als Journalistin arbeitet.
Laksmi Pamuntjak lebt mit ihrer Familie in Indonesiens Hauptstadt Jakarta, wo sie auch als Journalistin arbeitet.

„Und ist es nicht so, dass alle Geschichten da sind um, neu geschrieben zu werden?“ Mit dieser Frage endet der Prolog zu Laksmi Pamuntjaks „Alle Farben Rot“, den sie mit Übersetzerin Martina Heinschke und Schauspielerin Katrin Heinke im Haus Dacheröden vorstellte. Ein Glücksfall für die Herbstlese, nutzte die Indonesierin doch ihren Besuch bei der Frankfurter Buchmesse auch für eine Reise nach Erfurt. So erhielten die Thüringer Literaturfreunde einen lebendigen Eindruck von Pamuntjaks Roman, der die Ereignisse der letzten 50, 60 Jahre mit dem Nationalepos Mahabharata verbindet.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: geschlossen
    Der Kartenvorverkauf für die Herbstlese 2019 beginnt am 31. August.

Unsere Partner & Sponsoren