+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 09 2015

Gespräch mit Dr. Kerstin Haase, Geschäftsführerin der Zentralklinik Bad Berka

„Ich war immer schon mehr so der Typ Leseratte“

Dr. Kerstin Haase ist die Geschäftsführerin der Zentralklinik Bad Berka
Dr. Kerstin Haase ist die Geschäftsführerin der Zentralklinik Bad Berka

Die Erfurter Herbstlese hat einen neuen Partner. Die 19. Auflage des Literatur-Festivals, das am 24. September startet, wird zum ersten Mal von der Zentralklinik in Bad Berka unterstützt. Unter dem Motto „Spannung bis der Arzt kommt“ präsentiert das Krankenhaus acht Krimi- und Thriller-Autoren. Dazu zählt neben den Stars der Szene wie Sebastian Fitzek oder der US-Amerikanerin Jilliane Hoffmann auch Klaus Jäger aus Apolda. Ein Gespräch mit Dr. Kerstin Haase, der Geschäftsführerin der Zentralklinik Bad Berka, über die Nähe von Medizin und Literatur, den besten Lese-Ort und Bücher, die sich hören lassen.

Sept. 06 2015

Großer Ansturm auf die Herbstlese-Tickets

Lange Schlangen vor der Geschäftsstelle, dem Pressehaus und bei Hugendubel

Andrang in und vor der Geschäftsstelle und dem Pressehaus der Mediengruppe Thüringen.
Andrang in und vor der Geschäftsstelle und dem Pressehaus der Mediengruppe Thüringen.

Mit langen Schlangen vor den Verkaufsstellen und vielen Literaturfreunden im Online-Shop ist die Erfurter Herbstlese in ihre 19. Saison gestartet. Wie in den Vorjahren waren die ersten Lesungen schnell ausverkauft. Besonders die Fans von Hape Kerkeling hatten es eilig. Nach nur wenigen Minuten war das gesamte Große Haus des Theaters ausgebucht. Das sorgte bei denen, die keine Tickets mehr bekamen, für einige Enttäuschung, die sie auch in E-Mails und in den sozialen Netzwerken artikulierten. Aber mehr Sitzplätze, als der Saal fasst, können nun einmal nicht vergeben werden. Ein Trost ist die Warteliste. Und die Hoffnung, dass sich der Künstler vielleicht zu einem Ersatztermin in Erfurt bewegen lässt.

Sept. 03 2015

Die Herbstlese geht in ihre 19. Saison

Bekannte Namen und literarisches Neuland

Das Programm hält für viele Geschmäcker die passende Lesung bereit.
Das Programm hält für viele Geschmäcker die passende Lesung bereit.

Die Erfurter Herbstlese geht 2015 mit 64 Veranstaltungen in ihre 19. Saison. Dabei bietet das Programm eine Mischung aus bekannten Namen und interessanten Debüts, sind in ihm traditionelle Formate und wie literarische Neuland versammelt. „Alles hat seine Grenzen?“ fragen die Veranstalter und testen gleichwohl die der Herbstlese aus. Ein spannender Jahrgang also, der für viele Geschmäcker den passenden Abend bereithält. Viel Spaß beim Stöbern im Programm.

Aug. 31 2015

Programmchefin und Vereinsvorsitzender im Interview mit der Thüringer Allgemeine

„Ein überzeugendes Programm“

Das pralle Lesevergnügen: Dirk Löhr und Monika Rettig mit einigen Büchern aus dem Herbst-Programm
Das pralle Lesevergnügen: Dirk Löhr und Monika Rettig mit einigen Büchern aus dem Herbst-Programm

Besuch in der Marktstraße 6. Dort, wo es ab dem Samstag Herbstlese-Tickets zu kaufen gibt, erkundigte sich TA-Redakteurin Birgit Kummer nach dem Stand der Vorbereitungen auf das Literatur-Festival. Im Gespräch mit Programmchefin Monika Rettig und Herbstlese-Vereinsvorsitzenden Dirk Löhr ging es um das diesjährige Motto „Alles hat seine Grenzen?“, um Gäste und Veranstaltungsorte. Bei letzterem Thema blieben auch Fragen zur Zukunft des Vereins und seines Engagements für das Haus Dacheröden nicht aus.

Aug. 24 2015

So lässt sich die Wartezeit bis zur Programm-Vorstellung ein wenig verkürzen

Willkommen beim Herbstlese-Quiz

Viel Spaß mit dem neuen Quiz.
Viel Spaß mit dem neuen Quiz.

Ab sofort taucht in unserer Navigationsleiste ein neuer Begriff auf: Quiz. Damit setzt die Herbstlese ein lang gehegtes Vorhaben um. Zur Premiere dreht sich alle um das kommende Festival. In den zehn Fragen sind einige Hinweise versteckt, die Vorfreude auf das Herbstlese-Programm machen sollen. Hier geht es direkt zum Quiz.

Aug. 12 2015

Am 3. September wird das Programm der 19. Erfurter Herbstlese vorgestellt, Tickets gibt es ab dem 5. September

Alles hat seine Grenzen?

Das Plakat für die 19. Auflage der Herbstlese gestaltete wie immer Martin Schink.
Das Plakat für die 19. Auflage der Herbstlese gestaltete wie immer Martin Schink.

Alle Jahre wieder steigt Ende August die Spannung: Wie wird das neue Programm der Herbstlese? Wann wir es vorgestellt? Und vor allem: Wo gibt es die Tickets. Mitte des Monats bleibt das Programm natürlich noch ein Geheimnis (soweit unsere Gäste nicht schon auf den diversen Seiten der Verlage oder Agenturen den einen oder anderen Termin verraten haben). Auf einige drängende Fragen gibt es indes schon eine Antwort. Als kleines Schmankerl offenbaren wir zudem das diesjährige Motto.

Juni 17 2015

Vivien Schötz blickt auf zwölf Monate FSJ Kultur und den ersten Erfurter Diary Slam zurück

Mein Jahr bei der Erfurter Herbstlese

Mag sein, dass in alten Tagebüchern die eine oder andere peinliche Begebenheit vermerkt ist - gar nicht peinlich muss Vivien Schötz der erste Erfurter Diary Slam sein, den sie organisierte und großartig übe die Bühne brachte.
Mag sein, dass in alten Tagebüchern die eine oder andere peinliche Begebenheit vermerkt ist - gar nicht peinlich muss Vivien Schötz der erste Erfurter Diary Slam sein, den sie organisierte und großartig übe die Bühne brachte.

Zwischen Abitur und Studium wollte Vivien Schötz erst einmal ein wenig das Leben kennenlernen, das literarische Leben, um genau zu sein. Zwölf Monate lang absolvierte sie bei der Erfurter Herbstlese ein Freiwilliges Jahr Kultur. Sie passte auf die Einnahmen der Abendkasse auf, begleitet die Damen und Herren Literaten auf einen späten Imbiss und sorgte sich um eine breite Öffentlichkeit, damit die Lesungen nicht vor leeren Stuhlreihen stattfinden mussten. Höhepunkt des Jahres war ihr ganz eigenes Projekt – der erste Erfurter Diary Slam. Der gelang ihr so gut, dass es im nächsten Jahr – vielleicht mit ihrer Nachfolgerin – eine Fortsetzung geben wird. Mit folgenden Zeilen schaut Vivien auf „ihr“ Jahr bei der Herbstlese zurück.

Juni 03 2015

Fotos großer Künstler aus der Ausstellung im Café Lobenstein können kleinen Talenten helfen

Promis suchen ein neues Zuhause

Herbstlese-Fotograf Holger John hat in den vergangenen Jahren in Erfurt so manchen Promi vor seine Objektive bekommen.
Herbstlese-Fotograf Holger John hat in den vergangenen Jahren in Erfurt so manchen Promi vor seine Objektive bekommen.

Seit gut zwei Wochen zieren inzwischen schon die Fotografien von Holger John die Wände von Erfurts traditionsreicher Konditorei Lobenstein. Dort sind sie nicht nur Blickfang für die Besucher, die den Aufenthalt bei Kaffee und Gebäck noch einmal versüßen, die Promis hängen auch für den guten Zweck.

Juni 01 2015

Zwischen Frühlings- und Herbstlese: Gespräch mit Programm-Chefin Monika Rettig

„Das ist unser Geschenk zu Nikolaus“

Monika Rettig hat die Hälfte aller Veranstaltungen für den Herbst zusammen.
Monika Rettig hat die Hälfte aller Veranstaltungen für den Herbst zusammen.

Der Abend mit Alexander Osang und damit die Frühlingslese 2015 sind gerade vorbei, da wird bei der Herbstlese schon am nächsten Programm gestrickt. Nach der kleinen Schwester ist jetzt das große Festival an der Reihe. Im Gespräch verrät Programmchefin Monika Rettig, wie weit die Vorbereitungen für die Herbstlese bereits gediehen sind.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr
    Vom 1. Juli bis 30. August bleibt die Geschäftsstelle samstags geschlossen. Der Kartenvorverkauf für die Herbstlese 2019 beginnt am 31. August.

Unsere Partner & Sponsoren