+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Juni 05 2020

Eobanus-Hessus-Wettbewerb für Thüringer Talente startet wieder

„Schreibt auf, was Euch bewegt!“

„Schreibt auf, was Euch bewegt!“
„Schreibt auf, was Euch bewegt!“

In Thüringen lebende junge Literaten können sich wieder am Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb der Stadt Erfurt und der Erfurter Herbstlese beteiligen. Die bereits dritte Auflage nach dem Reset 2018 steht dabei unter einem neuen Motto, sagt Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig. Bis zum 1. September heißt es „Schreibt auf, was Euch bewegt!“. Es können ein Prosatext oder bis zu drei Gedichte eingereicht werden. Die Sieger präsentieren sich und ihre Werke am 4. Dezember im Kultur: Haus Dacheröden. Für die drei Hauptpreise stehen jeweils 300,00 Euro bereit.

Mai 22 2020

Das Kultur: Haus Dacheröden startet neues Video-Format

Zwischen Tür und Anger

Premierengast Stefan Lobenstein.
Premierengast Stefan Lobenstein.

Noch ist nicht klar, wann sich die Türen im Kultur: Haus Dacheröden wieder für Besucher öffnen. Wenn drinnen keine Begegnungen möglich sind, so die Überlegung in Zeiten des „Lockdown“, dann treffen wir uns eben „Zwischen Tür und Anger“. So heißt das neue Video-Format, für das die Erfurter Schauspielerin Julia Maronde sich im historischen Portal des Hauses mit interessanten Menschen auf eine Tasse Kaffee trifft. Als Premierengast der ersten Folge, die ab sofort im „Caroline TV“, dem YouTube-Kanal der Herbstlese, zu sehen ist, begrüßt sie Stefan Lobenstein.

Mai 02 2020

Margarete von Schwarzkopf mischt ab sofort bei „Sehr zu empfehlen“ mit

„Hauptsache, die Familie ist da“

Margarete von Schwarzkopf 2016 (Foto: Holger John)
Margarete von Schwarzkopf 2016 (Foto: Holger John)

Ohne die Beschränkungen, die das Coronavirus gerade über die Menschheit bringt, wäre Margarete von Schwarzkopf dieser Tage wie üblich voller Leidenschaft unterwegs, eigene wie fremde Bücher an die Frau und den Mann zu bringen. Die Herbstlese kennt sie als Autorin wie als charmante Begleiterin von Kollegen wie Chris Carter oder Val McDermid. Jetzt sitzt auch sie zu Hause fest und schreibt Rezensionen, die ab sofort auch in unserer Rubrik „Sehr zu empfehlen“ zu lesen sind. Mit Monika Rettig plauderte die gebürtige Prinzessin über ihre holländische Oma, Zeit zum Ausschlafen und ihren Lieblingsort.

April 24 2020

Gespräch mit Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig

„zweiterfruehling“ bei der Herbstlese

Monika Rettig (Foto: Lutz Edelhoff)
Monika Rettig (Foto: Lutz Edelhoff)

Wegen der ausgefallenen Buchmesse in Leipzig und den zahllosen abgesagten Lesungen, Signierstunden und Podiumsdiskussionen finden viele aktuelle Bücher nicht die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Die Initiative „zweiterfruehling“ ruft dazu auf, diese Neuerscheinungen ein Jahr länger in die Festivalprogramme, die Schaufenster der Buchläden und die Kulturprogramme der Medien aufzunehmen. Wie sich die Herbstlese der Kampagne des Netzwerks der deutschsprachigen Literaturhäuser anschließen möchte, erklärt Programmchefin Monika Rettig.

April 24 2020

Gespräch mit Herbstlese-Liebling Stefan Schwarz

„Alte Bücher, alte Bücher, alte Bücher!“

Stefan Schwarz bei der Herbstlese 2016 im Theater Erfurt. (Foto: Holger John)
Stefan Schwarz bei der Herbstlese 2016 im Theater Erfurt. (Foto: Holger John)

Stefan Schwarz gehört ohne Frage zu den Lieblingsautoren des Herbstlese-Publikums. Seit Jahren sorgten seine Auftritte für ausverkaufte Häuser. Unbemerkt von der Öffentlichkeit musste sich Schwarz einer Krebserkrankung erwehren. Jetzt geht es dem Ranga Yogeshvar des Eingesperrtseins nach seinem eigenen Bekunden wieder prima. Hier verrät er, wie lange seine Seuchenbibliothek noch vorhält, was Claudia Cardinale mit seinem Kleingarten zu tun hat und welche regionale Küche in der Corona-Krise dank ihres exzessiven Knoblauch-Einsatzes seine liebste ist.

April 11 2020

Blogs und Vlogs sollen auch in schwieriger Zeiten den Kontakt zu Ihnen halten

Jetzt wird es virtuell

Erinnern Sie sich an schöne Tage in der Fremde? Dann machen Sie mit bei unserem Blog "Wenn jemand eine Reise tut".
Erinnern Sie sich an schöne Tage in der Fremde? Dann machen Sie mit bei unserem Blog "Wenn jemand eine Reise tut".

Nach wie vor hat das Coronavirus unser aller Leben fest im Griff. Es bestimmt die Art, wie wir leben. Dabei werden viele Gewohnheiten gründlich auf den Kopf gestellt. Auch die Kulturbranche befindet sich in einer Krise. Es ist an der Zeit, sich auf die Situation einzustellen und das ganze Dilemma vielleicht auch ein wenig als Chance zu sehen. Dazu gibt es hinter den Kulissen auch im Kultur: Haus Dacheröden einige Überlegungen. Kurz gesagt geht es darum, wie wir auch in Zeiten verschlossener Türen mit Ihnen in Kontakt bleiben können. Wir sehen uns in der virtuellen Welt!

März 27 2020

Vier Alternativen für bereits gekaufte Eintrittskarten

Gutschein, Spende oder Geld zurück

Unsere Mitarbeiter stehen wie Katja Kemnitz für telefonische Nachfragen gern zur Verfügung.
Unsere Mitarbeiter stehen wie Katja Kemnitz für telefonische Nachfragen gern zur Verfügung.

Aus Liebe zur Kultur und aus Rücksicht auf die Gesundheit aller Gäste bleibt das Kultur: Haus Dacheröden bis mindestens zum 19. April 2020 geschlossen. Die Geschäftsstelle im Kultur: Haus Dacheröden am Anger 37 bleibt in dieser Zeit ebenfalls geschlossen. Was passiert nun mit den bereits erworbenen Tickets? Kurz gesagt: Die Karten können aufgehoben, gespendet oder der Kaufpreis rückerstattet werden. Der Herbstlese-Verein hat sich damit für ein Vorgehen entschieden, wie es aktuell von vielen kulturellen Einrichtungen wie Theatern oder Festivals praktiziert wird.

März 26 2020

Der neue Ereigniskanal "Caroline TV" ist mit seinem ersten Beitrag auf Sendung

Premiere mit Ingo Schulze

Premiere mit Ingo Schulze
Premiere mit Ingo Schulze

Wie viele Veranstaltungen fiel auch die Frühlingslese mit Ingo Schulze den Vorsichtsmaßnahmen gegen das Coronavirus zum Opfer. Schweren Herzens musste der Abend in der Buchhandlung Hugendubel abgesagt werden. Aber könnte man die Lesung nicht ins Internet verlegen? Der Autor war dafür, auch der Kooperationspartner für die Lesung, die Friedrich-Ebert-Stiftung, sagte ihre Unterstützung zu. Inzwischen ist die Lesung mit Ingo Schulze, moderiert von Romy Gehrke, in unserem taufrischen Youtube-Kanal "Caroline TV" bereits auf Sendung.  

März 16 2020

Geschäftsstelle bleibt weiter telefonisch und per E-Mail erreichbar

Das Kultur: Haus Dacheröden schließt bis zum 19. April

Für Nachfragen steht die Geschäftsstelle telefonisch weiter zur Verfügung.
Für Nachfragen steht die Geschäftsstelle telefonisch weiter zur Verfügung.

Kleiner Aushang, große Wirkung: An der Tür am Anger 37 hängt ein fast unscheinbares Blatt Papier in Größe A 4. Darauf müssen wir leider mitteilen, dass nun auch das Kulturhaus Dacheröden geschlossen bleibt. Vorerst gilt das bis zum 10. April. Bis dahin finden auch keine Veranstaltungen im Rahmen der Frühlingslese statt. Mit der Schließung der Geschäftsstelle sind wir im Moment auch nur per E-Mail oder telefonisch zu erreichen. Wie genau, erklären wir in einem kurzen Brief an unsere Gäste. Bleiben Sie uns bis zum Wiedersehen gewogen - und vor allem gesund.

März 13 2020

Verbot der Stadt Erfurt trifft auch Frühlingslese und Kultur: Haus Dacheröden

Alle Veranstaltungen bis zum 10. April fallen aus

Alle Veranstaltungen bis  zum 10. April fallen aus
Alle Veranstaltungen bis zum 10. April fallen aus

Die Stadt Erfurt hat ab sofort bis zum 10. April sämtliche öffentliche Veranstaltungen untersagt. Unter das verbot fallen auch die geplanten Abende der Frühlingslese und die Angebote im Kultur: Haus Dacheröden. Um allen Missverständnissen vorzubeugen sind nachstehend alle Absagen aufgelistet. Allerdings bemühen sich der Verein Erfurter Herbstlese und die Mitarbeiter im Kultur: Haus Dacheröden um Ersatz. Der könnte auch durchaus virtueller Natur sein. Erste Gespräch dazu laufen bereits. Zum ersten Mal könnte das mit Ingo Schulze am kommenden Mittwoch (18. März) klappen.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    Mi - Fr 12.00 - 17.00 Uhr & Sa 10.00 - 15.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 9.00 - 17.00 Uhr & Sa 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren