+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 23 2021

Anke Kuhl (links) und Katharina von der Gathen kommen zur Herbstlese

Große Unterhaltung für die Kleineren

Anke Kuhl (Foto: Stephan Jockel) und Katharina von der Gathen (Foto: Peter_Nierhoff) kommen mit ihrem Buch zum richtigen Körpergefühl „AnyBody“ zur diesjährigen Erfurter Herbstlese.
Anke Kuhl (Foto: Stephan Jockel) und Katharina von der Gathen (Foto: Peter_Nierhoff) kommen mit ihrem Buch zum richtigen Körpergefühl „AnyBody“ zur diesjährigen Erfurter Herbstlese.

Kinder- und Jugendbücher gehören selbstverständlich zu einer Herbstlese dazu. Besser noch – die Lesungen für die jungen Leute richten sich an die ganze Familie. Gerade bei Fragen, die von den Erwachsenen oft nicht gern, gut oder gar beides beantwortet werden können, hilft der Blick in ein Buch oder das Vorlesen daraus ein Stückchen weiter.

Meisterinnen dieses Aufklärungs-Faches sind die beiden Damen Anke Kuhl und Katharina von der Gathen. Die erste verantwortet die Illustrationen, die zweite ist für die Texte zuständig. Am Samstag (25. September) sind die beiden mit „AnyBody“ im Kultur: Haus Dacheröden zu Gast.

Wenn jemand weiß, was Kinder in Bezug auf ihren Körper interessiert und beschäftigt, dann sind es die beiden Frauen. Dank ihrer langjährigen Erfahrung und einer anonymen Umfrage gibt es von ihnen ein neues Lexikon, das unbefangen und witzig ist, aber auch die zwiespältigen Gefühle bei der Beschäftigung mit der eigenen Körperlichkeit nicht einfach ausblendet.

Gleich zweimal ist eine Woche später am 2. Oktober Lisa Krusche an gleicher Stelle zu erleben. Ihr Doppelpack startet um 15.00 Uhr mit einer Lesung aus „Das Universum ist verdammt groß und supermystisch“. Umwerfend und originell erzählt sie von ihrer Hauptheldin Charles, vom Anderssein, Dazugehören und Wiederfinden. Dabei nimmt sie ihre Zuhörer und Leser mit auf einen Roadtrip von Berlin bis nach Istanbul, der ab und zu ein wenig an Wolfgang Herrndorfs Bestseller „Tschick“ erinnert.

Drei Stunden später geht es für die etwas Größeren um „Unsere anarchistischen Herzen“. Charles ist älter geworden. Sie reist dieses Mal auch nicht wieder durch halb Europa, sondern zieht - gezwungenermaßen ­- aufs Dorf. Dort trifft sie auf Gwen. Die beiden stellen sich den Zumutungen des Lebens. Doch wie sollen sie rebellieren, wenn sich für sie doch eh schon alles verloren anfühlt? Ihnen bleibt ihre Freundschaft. Und die entwickelt eine explosive Kraft.

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    Mi - Fr: 12 - 17 Uhr
    Sa: 10 - 15 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 9 - 17 Uhr
    Sa: 10 - 15 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren