+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
März 26 2020

Der neue Ereigniskanal "Caroline TV" ist mit seinem ersten Beitrag auf Sendung

Premiere mit Ingo Schulze

Premiere mit Ingo Schulze
Premiere mit Ingo Schulze

Wie viele Veranstaltungen fiel auch die Erfurter Frühlingslese mit Ingo Schulze den Vorsichtsmaßnahmen gegen das Coronavirus zum Opfer. Schweren Herzens musste der am 18. März geplante Abend in der Buchhandlung Hugendubel abgesagt werden. Vielleicht, so der Trost, lässt sich ja die eine oder andere Lesung im Herbst nachholen.

Aber könnte man die Lesung nicht ins Internet verlegen? Der Autor war dafür, auch die Friedrich-Ebert-Stiftung, der Kooperationspartner, sagte schnell ihre Unterstützung zu. Es blieben Fragen nach der technischen Umsetzung, die rasch gelöst wurden. Nur einige Tage nach der ersten Idee und einen taufrischen Youtube-Kanal später kam Ingo Schulze nach Erfurt. Ausgestattet mit einem „Passierschein“ der Frühlingslese, der ihm eine dringend nötige Anwesenheit im Kultur: Haus Dacheröden bescheinigte.

Wie ursprünglich vorgesehen, stellte der Schriftsteller seinen neuen Roman „Die rechtschaffenen Mörder“ im Gespräch mit Romy Gehrke vom MDR vor. Das fehlende Publikum – zwei Techniker und ein Fotograf mussten es ersetzen – tat der Qualität der Lesung dennoch keinen Abbruch. Davon können sich Literaturfreunde weltweit ab sofort selbst ein Bild machen. Der Link lautet: https://youtu.be/Fg_DxAW8ZNA

Der Premiere sollen weitere virtuelle Angebote folgen. Die stehen aber nicht nur unter technischem Vorbehalt. Die Ebert-Stiftung hatte für das erste Mal dankenswerter Weise die Kosten für die Aufzeichnung und das Honorar übernommen, freute sich Festivalchefin Monika Rettig. Wie dieses Angebot aber finanzieren, wenn die Eintrittsgelder zur Refinanzierung ganz entfallen? „Wir arbeiten daran“, verspricht sie.

Autoren, Technik, Dienstleister – es geht, wie so oft, ums Geld. Das sitzt dieser Tage auch im Kultur: Haus Dacheröden alles andere als locker. Bleiben alle Veranstaltungen verboten, rutscht der Herbstlese-Verein auch mit der Frühlingslese in die roten Zahlen. Wir wollen nicht klagen, sagte Vereinschef Dirk Löhr. Sorgen mache die Situation aber schon, fügte er hinzu. Jetzt sei eben Kreativität und Flexibilität gefragt – und das auf allen Seiten. 

Ob der neue Kanal seinen Namen behält, wann der nächste Beitrag kommt und wer als nächster Gast begrüßt werden kann – all diese Fragen sind offen.
Ideen dazu sind über herbstlese@herbstlese.de gern gesehen.

Ingo Schulze bei "Caroline TV"

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren