Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Frühlingslese 2019

Marion Brasch, Bela B, Nora Gomringer (Copyright: Holmsohn, K. Habermann, J. Kinitz)
Marion Brasch, Bela B, Nora Gomringer (Copyright: Holmsohn, K. Habermann, J. Kinitz)

Kleiner Ausblick und Vorgeschmack auf die Frühlingslese 2019 - die ersten Termine gehen ab dem 5.12. in den Vorverkauf!

Wie jedes Jahr gilt für uns in diesen Tagen: Nach der Herbstlese ist vor der Frühlingslese. Wir sind mitten in den Planungen für das kommende Jahr und werden einige ausgewählte Termine der Frühlingslese 2019 ab dem 5. Dezember den Literaturfreunden im Kartenvorverkauf anbieten. Der eine oder andere wird darunter sicher noch das richtige Weihnachtsgeschenk für seine Liebsten finden. Viel Spaß bei der Auswahl!

Das Gesamtprogramm der Frühlingslese 2019 wird Anfang Februar vorliegen. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch im neuen Jahr die Treue halten, und danken ganz herzlich für Ihr Interesse und Ihre rege Teilnahme an unseren Veranstaltungen - sei es bei den Festivals Frühlings- und Herbstlese oder im Kultur: Haus Dacheröden.

Herzliche Grüße vom ganzen Herbstlese-Team im Kultur: Haus Dacheröden

März 2019

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
22
27
28
29
30
31

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte
März 15 2019

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Uschi Brüning: So wie ich. AutobiografieAusverkauft

Uschi Brüning: So wie ich. Autobiografie

Manfred Krug schwärmte für ihre Stimme, Ulrich Plenzdorf setzte ihr ein Denkmal in „Die neuen Leiden des jungen W.“. Nun erzählt Uschi Brüning, die große Jazz- und Soulsängerin, erstmals von ihrem Leben als Musikerin in der DDR, dem ständigen Vabanquespiel mit dem SED-Regime und warum sie dennoch nie die Ausreise in den Westen erwogen hat.

März 15 2019

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Videoübertragung der ausverkauften Lesung mit Uschi Brüning, "So wie ich. Autobiografie" in den Nebenraum!

Videoübertragung der ausverkauften Lesung mit Uschi Brüning, "So wie ich. Autobiografie" in den Nebenraum!

Manfred Krug schwärmte für ihre Stimme, Ulrich Plenzdorf setzte ihr ein Denkmal in „Die neuen Leiden des jungen W.“. Nun erzählt Uschi Brüning, die große Jazz- und Soulsängerin, erstmals von ihrem Leben als Musikerin in der DDR, dem ständigen Vabanquespiel mit dem SED-Regime und warum sie dennoch nie die Ausreise in den Westen erwogen hat.

März 19 2019

19:30 Uhr
Atrium der Stadtwerke in Erfurt

Fritz Pleitgen & Michail Schischkin: Frieden oder Krieg. Erklär mir Russland – eine Annäherung

Fritz Pleitgen & Michail Schischkin: Frieden oder Krieg. Erklär mir Russland – eine Annäherung

Gibt es Anlass, Moskau zu fürchten? Hat womöglich Russland Grund, dem Westen zu misstrauen? Wodurch werden die Spannungen zwischen Ost und West befeuert? Und wie lassen sie sich lösen?

Ein deutscher Journalist, ein Schriftsteller aus Russland – zwei profunde Kenner, zwei gegensätzliche Positionen: Michail Schischkin, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller aus Russland, kritisiert scharf Putins autoritäre Herrschaft und die Politik des Kreml. Fritz Pleitgen, langjähriger ARD-Korrespondent in Moskau, verurteilt das Vorgehen des Westens als arrogant und fahrlässig. – Ein erhellender Dialog zweier ausgewiesener Experten, gestützt auf persönliche Erfahrung und kluge politische Analyse. So konträr ihre Positionen auch sind, in einem sind sich beide einig: Verständigung ist möglich.

März 20 2019

19:30 Uhr
Atrium der Stadtwerke in Erfurt

Sarah Wiener: Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein

Sarah Wiener: Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein

Sarah Wiener, Köchin, Umweltaktivistin, Biobäuerin, erzählt von ihrem Leben mit den Bienen. Sie entführt uns in die faszinierende Welt der Tiere, die ein maßgeblicher Indikator für die Gesundheit unseres Lebensraumes sind. Ihr Credo: Bienenvölker sind komplexe Persönlichkeiten, sie verfügen über spezifische Charaktere und Eigenschaften, und sie können uns lehren, wie ein funktionierendes Gemeinwesen mit Werten wie Solidarität, Vertrauen, Arbeitsteilung und Demokratie entsteht.

März 23 2019

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Nora Gomringer & Philipp Scholz: PENG PENG PARKER

Nora Gomringer & Philipp Scholz: PENG PENG PARKER

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dichterin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Ihr lyrisches Werk ist witzig und lakonisch, mal zart, mal hart. Niemand hat so seufzend, so verlachend über die Liebe und das Rangeln zwischen den Geschlechtern geschrieben wie Dorothy Parker und uns dabei Karikaturen und fein linierte Portraits der Boulevardlöwen und -löwinnen ihrer Zeit hinterlassen. Ein New York der 20er Jahre ohne diese Ikone ist undenkbar.

März 24 2019

11:00 Uhr
Haus am Breitstrom (Ratsgymnasium) in Erfurt

Franz Müntefering: Unterwegs. Älterwerden in dieser Zeit

Franz Müntefering: Unterwegs. Älterwerden in dieser Zeit

Franz Müntefering hat mit 78 Jahren seine Betrachtungen und Erfahrungen über das Älterwerden in unserer Zeit aufgeschrieben. Vor dem Hintergrund seiner Biografie entwickelt er seine Gedanken zum Älterwerden im Ehrenamt, als Sozialdemokrat, als Deutscher, als Bücherfreund, das Älterwerden mit der Demokratie und mit Blick auf die Zukunft. Durchweg optimistisch ist sein Buch nicht. Aber doch getragen von der Zuversicht in die Gestaltbarkeit der Dinge, abhängig von der Bereitschaft zum Engagement und vom Mut zum Handeln: in Politik, Gesellschaft und persönlich.

März 25 2019

18:00 Uhr
HsD Gewerkschaftshaus in Erfurt

Bela B Felsenheimer: ScharnowAusverkauft

Bela B Felsenheimer: Scharnow

In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, ein mordlustiges Buch richtet blutige Verheerung an, und mittendrin hat ein Pakt der Glücklichen plötzlich kein Bier mehr. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit.

März 26 2019

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Wolfram Eilenberger: Zeit der Zauberer

Wolfram Eilenberger: Zeit der Zauberer

Wolfram Eilenberger, Bestsellerautor, langjähriger Chefredakteur des „Philosophie Magazins“ und der wohl begabteste und zurzeit auffälligste Vermittler von Geistesgeschichte im deutschsprachigen Raum, erweckt die Philosophie der Zwanziger Jahre und mit ihr ein ganzes Jahrzehnt zwischen Lebenslust und Wirtschaftskrise, Nachkrieg und aufkommendem Nationalsozialismus zum Leben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten