Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Haus Dacheröden

Zuhören, Anschauen, Nachdenken, Reden -  seit Januar 2017 betreibt die Erfurter Herbstlese das Haus Dacheröden. Nach seinem "Dornröschenschlaf" wartet das geschichtsträchtige Haus im Herzen der Stadt darauf, als ein Ort der literarisch-kulturellen Begegnung, als ein Ort für alle Erfurterinnen und Erfurter neu entdeckt zu werden.

März 2018

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
5
7
9
10
11
12
13
14
17
18
20
25
26
27
28
30
31
März 06 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Monika Maron liest: Munin oder Chaos im Kopf

Monika Maron liest: Munin oder Chaos im Kopf

Mina Wolf, Journalistin und Gelegenheitstexterin, opfert den Sommer, um einen Aufsatz über den Dreißigjährigen Krieg für die Festschrift einer Kleinstadt zu schreiben. Eine irre Nachbarin, die Tag für Tag von morgens bis abends auf ihrem Balkon lauthals singt, zwingt sie, nur noch nachts zu arbeiten. Die kleine, enge Straße gerät in Aufruhr und in Minas Kopf vermischen sich der Dreißigjährige Krieg, die täglichen Nachrichten über Krieg und Terror mit der anschwellenden Aggression in der Nachbarschaft. Als auch noch eine Krähe in ihre nächtliche Einsamkeit gerät, die sie Munin nennt und mit der sie ein Gespräch über Gott und die Welt beginnt, ist das Chaos in Minas Kopf komplett.
Monika Maron entwirft in diesem turbulenten Roman provokant und mit Humor ein Stimmungsbild unserer Zeit.

März 08 2018

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Friedrich-Ebert-Stiftung Vortrag und Gespräch: Umbruch in Polen - Eine Zerreißprobe für die EU

Friedrich-Ebert-Stiftung Vortrag und Gespräch: Umbruch in Polen - Eine Zerreißprobe für die EU

Seit ihrer Machtübernahme 2015 hat die rechtskonservative PiS-Partei in Polen immer neue innenpolitische Reformen durchgesetzt, die die europäischen Nachbarn als Verstoß gegen demokratische Grundwerte verstehen. Da ist die radikale Justizreform, die der Regierungspartei Einfluss auf die Besetzung aller Richterposten gibt. Die geplante Medienreform würde – so die Union – de facto zur Gleichschaltung der polnischen Zeitungen und Sender führen.

März 15 2018

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Frauen- und Männerbilder: gestern und heute Interaktiver Vortrag und Diskussion

Frauen- und Männerbilder: gestern und heute   Interaktiver Vortrag und Diskussion

Während in der BRD für ein traditionelles Frauenbild geworben wurde und Frauen bis 1977 nur mit Ein-verständnis ihres Ehemannes arbeiten durften, stand die Gleichstellung von Männern und Frauen schon früh auf der Agenda der DDR. Hier wurden bereits im Jahr 1950 die Rechte der Frauen verabschiedet. Die DDR hatte aus sozialen, aber auch aus wirt-schaftlichen Gründen eine der höchsten Frauener-werbsquoten der Welt. Gleichzeitig blieb die Haus-haltführung und Kindererziehung häufig auch in weiblichen Händen.
Wie lebten Frauen und Männer in der DDR? Mit welchen Geschlechterstereotypen sind sie aufge-wachsen? Und wie nehmen wir heute Frauen und Männer wahr?
Dr. Anna Kaminsky ist seit 2002 Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und forschte intensiv zur Lebenssituation von Frauen in der DDR. Mit ihrem Buch "Frauen in der DDR" ist es ihr gelungen, das Bild der Frauen in der DDR zwischen Anspruch und Wirklichkeit nach-zuzeichnen.
In Ihrem Vortrag in Erfurt verbindet ...

März 21 2018

16:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

WWW - WörterWeltenWerkstatt für junge Schreibkünstler von 12 bis 18 mit Ingrid Annel

WWW - WörterWeltenWerkstatt für junge Schreibkünstler von 12 bis 18 mit Ingrid Annel

Schreiblust? Schreibwut? Schreibspaß? Wenn du zwischen 12 und 18 Jahren alt bist und dich mit anderen Schreibenden über deine Geschichten oder Gedichte austauschen möchtest, dann komm zur WWW – WörterWeltenWerkstatt. Gemeinsam diskutieren wir über bereits geschriebene Texte, lockern mit Schreibspielen die Kreativitätsmuskeln und suchen nach Ideen für neue Geschichten. Außerdem gibt es Tipps zur Beteiligung an Wettbewerben und Ausschreibungen. Und der Clou: Die besten Texte wollen wir in einer öffentlichen Veranstaltung dem Erfurter Publikum vorstellen.

März 22 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Traumberuf: Schriftsteller?

Traumberuf: Schriftsteller?

Eine Veranstaltungsreihe für interessierte Schreibende und neugierige Leser

Unter dem Titel »Traumberuf: Schriftsteller?« veranstalten der Thüringer Schriftstellerverband und Lese-Zeichen e.V. gemeinsam mit dem Kultur: Haus Dacheröden eine Folge von Gesprächsrunden zu Themen rund um Bücher, vor allem zum Schreiben und Veröffentlichen. Die Reihe startet mit einem umfassenderen Thema, es folgen spezielle Themenabende. Einmal im Monat werden unter der Gesprächsleitung von Ingrid Annel und Olaf Trunschke, passend zum jeweiligen Thema, Gäste von ihrer Arbeit am Schreibtisch und den Erfahrungen im Literaturbetrieb berichten. In einer Kurzlesung stellen die eingeladenen Autoren anschließend einige Werke frisch vom Schreibtisch vor.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten

Partner