Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 13 2018

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Friedrich Ebert Stiftung: Umbruch in Polen: Eine Zerreißprobe für die EU Vortrag und Gespräch

Friedrich Ebert Stiftung Thüringen
Friedrich Ebert Stiftung Thüringen

Nach der Wende vollzog Polen den Wandel zu einer Demokratie in einem beeindruckenden Tempo und wurde schnell Mitglied in den euroatlantischen Strukturen: 1999 trat es der NATO bei, 2004 der Europäischen Union. War Polen lange Zeit ein verlässlicher Partner, ist der Umgang mit unserem Nachbarland seit dem Regierungsantritt der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) von Jarosław Kaczyński schwieriger geworden. Die PiS sieht die Notwendigkeit eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels und stellt mit ihren umstrittenen innenpolitischen Reformen, etwa im Bereich der Justiz, die Grundwerte der EU infrage. Die Europäische Kommission hat daher erstmals gegen einen Mitgliedsstaat ein Rechtsstaatsverfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge eingeleitet. Zudem werden finanzielle Sanktionen gegenüber Mitgliedsstaaten, die gegen die gemeinsamen europäischen Spielregeln verstoßen, diskutiert.

Die polnische Europaabgeordnete Róża Thun war schon als Studentin für die Solidarność-Bewegung aktiv. Nach dem Fall des Kommunismus warb sie leidenschaftlich und erfolgreich für den polnischen EU-Beitritt. Heute geht es ihr um weit mehr als nur einen populistischen Rechtsruck Polens. Thun ist eine streitbare Politikerin, sagt deutlich ihre Meinung und betrachtet es als Lebensaufgabe, die Demokratie in Polen zu verteidigen.

Wie reagiert die polnische Regierung auf die Maßnahmen der EU? Welche Haltung nimmt die polnische Gesellschaft ein? Müssen wir um der europäischen Einheit willen bei Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ein Europa der zwei Geschwindigkeiten hinnehmen? Diese und weitere Fragen möchten wir mit zwei Mitgliedern des Europäischen Parlaments diskutieren.

Nach einem einführenden Vortrag durch Roza Thun, Mitglied des Europäischen Parlaments, möchten wir mit Ihnen und Jakob von Weizsächer, Mitglied des Europäischen Parlaments, ins Gespräch kommen. Moderation und Leitung des Abends durch Juliane Schulte, Referentin im Referat für Mittel- und Osteuropa der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Wir freuen uns, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Anmeldung:

https://www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/221304/

 

Datum Donnerstag, 13. September 2018 - 19:00 Uhr
Preis Freier Eintritt
Ort

Anger 37, 99084 Erfurt, Thüringen, Deutschland

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte

Jetzt Veranstaltung bewerten!

  • 1 / ø 1

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten