+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Haus Dacheröden

Zuhören, Anschauen, Nachdenken, Reden -  seit Januar 2017 betreibt die Erfurter Herbstlese das Haus Dacheröden. Nach seinem "Dornröschenschlaf" wartet das geschichtsträchtige Haus im Herzen der Stadt darauf, als ein Ort der literarisch-kulturellen Begegnung, als ein Ort für alle Erfurterinnen und Erfurter neu entdeckt zu werden.

Oktober 2018

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
6
8
9
13
14
15
17
19
20
21
24
26
28
29
30
31
Okt. 05 2018
5. Oktober 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

LEA - Offene Lesebühne

Lesebühne Erfurter Autoren
Lesebühne Erfurter Autoren

Dein Text. Deine Bühne. Deine LEA

LEA ist die offene Lesebühne Erfurter Autoren, bei der von der Kurzgeschichte über das Gedicht bis hin zum Drama alles Selbstverfasste gelesen werden kann. Als Zugabe wird für jede Veranstaltung ein bereits bekannter Autor eingeladen, außerdem sorgen Thüringer Musiker für die musikalische Umrahmung. Durch den Abend führt Andreas Budzier.
LEA wird getragen von den Vereinen Highslammer, Literarische Gesellschaft Thüringen und Erfurter Herbstlese und von der Thüringer Staatskanzlei unterstützt.

Okt. 07 2018
7. Oktober 2018 11:00:00

11:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

„Mein Lieblingsbuch“ mit Reinhard Schramm

Reinhard Schramm (Foto: Jüdische Landesgemeinde Thüringen)
Reinhard Schramm (Foto: Jüdische Landesgemeinde Thüringen)

Reinhard Schramm, der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, kam 1944 in Weißenfels als Sohn einer jüdischen Mutter zur Welt. Beide überlebten in einem Versteck und weil sich der nicht-jüdische Vater nicht von seiner Frau scheiden ließ.

Künstler: Reinhard Schramm

Okt. 18 2018
18. Oktober 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Traumberuf: Schriftsteller? Mit Johanna Marie Jakob

Johanna Marie Jakob (Foto: Dorit Becker)
Johanna Marie Jakob (Foto: Dorit Becker)

Eine Veranstaltungsreihe für interessierte Schreibende und neugierige Leser

Unter dem Titel "Traumberuf: Schriftsteller?" veranstalten der Thüringer Schriftstellerverband und Lese-Zeichen e.V. gemeinsam mit dem Kultur: Haus Dacheröden eine Folge von Gesprächsrunden zu Themen rund um Bücher, vor allem zum Schreiben und Veröffentlichen. Einmal im Monat werden unter der Gesprächsleitung von Ingrid Annel und Olaf Trunschke, passend zum jeweiligen Thema, Gäste von ihrer Arbeit am Schreibtisch und den Erfahrungen im Literaturbetrieb berichten. In einer Kurzlesung stellen die eingeladenen Autoren anschließend einige Werke frisch vom Schreibtisch vor.

Künstler: Johanna Marie Jakob

Okt. 23 2018
23. Oktober 2018 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

China – Mein Traum südlich der Wolken - Der Weltenbummler Harald Lasch berichtet über seine 5.000 kilometerlange Radtour durch Südchina

China – Mein Traum südlich der Wolken - Der Weltenbummler Harald Lasch berichtet über seine 5.000 kilometerlange Radtour durch Südchina
China – Mein Traum südlich der Wolken - Der Weltenbummler Harald Lasch berichtet über seine 5.000 kilometerlange Radtour durch Südchina

5.000 Kilometer mit dem Rad durch China. Der Weltenbummler Harald Lasch unternahm von Mai bis November 2015 eine Radtour durch Südchina, über die er in seinem spannenden Multimedia-Vortrag berichten wird.

Okt. 25 2018
25. Oktober 2018 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort
Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Veranstaltungen rund um die Gesundheit gibt es viele. Auch Gesundheitsportale im Netz liefern mitunter Antworten bei Symptomen oder bei bereits bekannten Krankheiten. Diese Informationen können jedoch das Gespräch nicht ersetzen, und mitunter trauen sich auch viele Patienten nicht, tabufrei Fragen zu stellen.

Okt. 27 2018
27. Oktober 2018 14:00:00

14:00 bis 18:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Festveranstaltung 100 Jahre 8-Stunden-Tag

100 Jahre 8-Stunden-Tag
100 Jahre 8-Stunden-Tag

Im November 1918 beschloss der Rat der Volksbeauftragten die den 8-Stunden-Tag einführende Anordnung über die Regelung der Arbeitszeit gewerblicher Arbeiter. Vorher und seither ist der 8-Stunden-Tag umkämpft, seit einiger Zeit wieder massiven Angriffen des Arbeitgeberlagers ausgesetzt. Mit einigen Unterbrechungen, etwa der Zeit des Nationalsozialismus, ist der 8-Stunden-Tag gesetzlicher Normalarbeitstag. Als gesetzlich verankerte Norm ist er von unschätzbarem Wert für die Gesundheit und den Schutz eines guten Lebens aller arbeitenden Menschen.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren