Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Dez. 11 2018

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Akte zu. Akte zu? - Buchvorstellung „Der Nationalsozialistische Untergrund, das Ringen um Aufklärung und die Folgen für die demokratische und politische Kultur in Thüringen“

Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen
Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen

Die FES Thüringen stellt die Publikation „Der Nationalsozialistische Untergrund, das Ringen um Aufklärung und die Folgen für die demokratische und politische Kultur in Thüringen“ der Autoren Prof. Dr. Hajo Funke und Andreas Förster vor. Die beiden Autoren kommentierten seit 2012 gemeinsam mit der Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtags Dorothea Marx den aktuellen Stand rund um die Aufklärung des NSU.
Beate Zschäpe und ihren Helfershelfern wurde im NSU-Prozess die Mitverantwortung für die Morde an neun Migranten, einer Polizistin sowie zweiSprengstoffanschlägen und fünfzehn Raubüberfällen nachgewiesen. Nach rund 450 Verhandlungstagen wurde das Urteil im Juli 2018 gesprochen. Kann die Akte „NSU“ damit geschlossen werden? Wie geht die Aufklärung der Morde nun weiter? Wie viele (Mit-)Täter gibt es noch? Und wie lässt sich institutioneller Rassismus aufdecken?
Ein Teil der Empfehlungen des 1. Thüringer NSU Abschlussberichts ist die Einsetzung eine Enquete-Kommission, die Vorschläge für die öffentliche Auseinandersetzung mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entwickelt. Was hat diese Enquete-Kommission mit dem Kurztitel „Rassismus“ seit Anfang 2017 erarbeitet? Wie geht es weiter?

19:00 Uhr Begrüßung
Eva Nagler
FES Landesbüro Thüringen

19:15 Uhr Vorstellung von
„Der Nationalsozialistische Untergrund, das Ringen um Aufklärung und die Folgen für die demokratische und politische Kultur in Thüringen“
durch die Autoren Andreas Förster und Prof. Dr. Hajo Funke

anschließend
gemeinsame Diskussionsrunde mit 

Dorothea Marx, Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses im Thüringer Landtag
Diana Lehmann, stellv. Vorsitzende der Enquete-Kommission „Rassismus“ im Thüringer Landtag

Moderation:
Dr. Sebastian Haak, freier Journalist

21:00 Uhr Austausch & Imbiss

Anmeldung unter: 

Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen

Fon: 0361 5980 212
Fax: 0361 5980 210
E-Mail. info.erfurt@fes.de

 

Der Erfurter Herbstlese-e.V. ist nicht der Veranstalter. Verantwortlich für das Programm ist die Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen

 

Datum Dienstag, 11. Dezember 2018 - 19:00 Uhr
Preis Freier Eintritt
Ort

Anger 37, 99084 Erfurt, Thüringen, Deutschland

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte

Jetzt Veranstaltung bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten