+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Herbstlese 2018

Grafik: Martin Schink
Grafik: Martin Schink

Herzlich willkommen zur 22. Erfurter Herbstlese!

Auch in dieser Herbstlese-Saison dreht sich wieder alles um neue Bücher und interessante Autorinnen und Autoren. Wir hoffen, dass Sie in unserem breit aufgestellten Programm fündig werden und wir Sie im Herbst zu der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen dürfen. 

Am 18.8. um 9.30 Uhr startet bei uns im Kultur: Haus Dacheröden der Kartenvorverkauf zur Herbstlese. Sie können die begehrten Karten aber auch über den Ticket Shop Thüringen (www.ticketshop-thueringen.de) und bei Hugendubel am Anger sowie im Thüringen-Park erwerben.

"Alles hat seine Zeit?" lautet das diesjährige Herbstlese-Motto. Aber hat diese Sentenz für uns Heutige noch eine Bedeutung? So wie die Jahreszeiten aus den Fugen geraten sind und sich nicht mehr an ihre frühere Abfolge halten wollen, so ist auch das moderne Leben längst nicht mehr von festen Leitplanken und einer vorgegebenen Struktur gekennzeichnet. Vieles geschieht gleichzeitig, wir sind global vernetzt und müssen uns in einer sich immer schneller wandelnden
Welt zurechtfinden. Worte wie „Muße“ oder „Innehalten“ haben in der Welt der Künstlichen Intelligenz und der Algorithmen keinen Platz. Wohl aber in der Welt der Literatur. 

Wir stellen in diesem Herbst einige Bücher vor, die sich mit der permanenten Überforderung des modernen Menschen und seiner Zeitnot befassen. Eva Corino etwa plädiert mit ihrem „Nacheinander-Prinzip“ für das selbstbewusste Auskosten der verschiedenen Lebensphasen in Beruf und Familie. Der Anthropologe und bekennende
Anarchist David Graeber denkt darüber nach, weshalb wir viel zu viel Zeit mit Arbeit verbringen.

Natürlich nehmen wir uns auch in diesem Herbst die Zeit für Unterhaltung und Nervenkitzel: Namen wie Horst Evers und seine kabarettistischen Lesungen oder Melanie Raabe mit ihrem neuen Thriller stehen dafür.

Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Bücherherbst - wir freuen uns in jedem Fall auf Sie!

Das Programmheft zur Herbstlese 2018 können Sie sich hier als PDF herunterladen (15 MB).

Dezember 2018

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
4
7
8
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Dez. 02 2018
2. Dezember 2018 16:00:00

16:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Ulrich Hub: Das letzte SchafAusverkauft

Ulrich Hub: Das letzte Schaf
Ulrich Hub: Das letzte Schaf

Was ist das für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo ist eigentlich ihr Hirte abgeblieben? Wurde er vielleicht von einem Ufo entführt? Oder hat das Ganze etwa mit diesem Mädchen zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Immer mehr Schafe laufen los, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. Doch leider herrscht in Bethlehem ein Gedrängel wie beim Winterschlussverkauf. Werden sie überhaupt etwas zu sehen bekommen?
Ulrich Hub ("An der Arche um Acht") erzählt die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht von Schafen – hintersinnig und rasend komisch.

Künstler: Ulrich Hub

Dez. 03 2018
3. Dezember 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Judith Schalansky: Verzeichnis einiger Verluste. ErzählungenAusverkauft

Judith Schalansky (Foto: Jürgen Bauer)
Judith Schalansky (Foto: Jürgen Bauer)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind, mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik oder einer ausgestorbenen Tigerart entwirft sie ein Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt.

Künstler: Judith Schalansky

Dez. 05 2018
5. Dezember 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

"Fröhlich lesen" im Kultur: Haus DacherödenAusverkauft

Susanne Fröhlich (Foto: Gaby Gerster)
Susanne Fröhlich (Foto: Gaby Gerster)

„Fröhlich lesen“ – die Büchersendung des MDR feiert eine Premiere. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte kommt die Sendung nicht aus dem Studio, sondern aus dem Kultur: Haus Dacheröden. Die Bestsellerautorin Susanne Fröhlich, die regelmäßig ihre eigenen Bücher bei Herbst- und Frühlingslese vorstellt, ist an diesem Abend live als Moderatorin zu erleben.

Künstler: Susanne Fröhlich

Dez. 06 2018
6. Dezember 2018 19:30:00

19:30 Uhr
HsD Gewerkschaftshaus in Erfurt

Ilka Bessin: Abgeschminkt. Das Leben ist schön - von einfach war nie die RedeAusverkauft

Ilka Bessin (Foto: Mathias Bothor)
Ilka Bessin (Foto: Mathias Bothor)

Pinkfarbener Jogginganzug, ein Krönchen auf der blonden Lockenperücke, dicke Schminke, Berliner Schnauze – und langzeitarbeitslos. Das war „Cindy aus Marzahn“, die ab 2005 eine steile Karriere hinlegte. Dann wurde ihrer Erschafferin die Rolle jedoch zu eng; sie wollte mehr als „Cindy“ konnte. Seit 2016 ist die Kunstfigur weg und hat Platz für ihre Erfinderin gemacht: Ilka Bessin.

Künstler: Ilka Bessin

Dez. 06 2018
6. Dezember 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

LEA - Offene Lesebühne

Lesebühne Erfurter Autoren
Lesebühne Erfurter Autoren

Dein Text. Deine Bühne. Deine LEA

LEA ist die offene Lesebühne Erfurter Autoren, bei der von der Kurzgeschichte über das Gedicht bis hin zum Drama alles Selbstverfasste gelesen werden kann. Als Zugabe wird für jede Veranstaltung ein bereits bekannter Autor eingeladen, außerdem sorgen Thüringer Musiker für die musikalische Umrahmung. Durch den Abend führt Andreas Budzier.
LEA wird getragen von den Vereinen Highslammer, Literarische Gesellschaft Thüringen und Erfurter Herbstlese und von der Thüringer Staatskanzlei unterstützt.

Dez. 09 2018
9. Dezember 2018 15:00:00

15:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

"Mein Lieblingsbuch" mit Ingrid und Ulf Annel

Ingrid und Ulf Annel (Foto: Privat)
Ingrid und Ulf Annel (Foto: Privat)

„Das bisschen, was ich lese, schreib ich selber“ ging als flapsiger Spruch beim Schweriner Poetenseminar um, wo sich die Erfurter Ingrid und Ulf Annel kennenlernten. Wie sieht heute die Balance zwischen Lesen und Schreiben bei den beiden aus?

Künstler: Ingrid Annel & Ulf Annel

Dez. 10 2018
10. Dezember 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Augustinerkloster Staupitz/Lang-Saal in Erfurt

Volker Kutscher: Marlow. Der siebte Rath-RomanAusverkauft

Volker Kutscher (Foto: Andreas Chudowski)
Volker Kutscher (Foto: Andreas Chudowski)

Berlin, 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will.
Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen.
Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow.

Künstler: Volker Kutscher

Dez. 11 2018
11. Dezember 2018 19:30:00

19:30 Uhr
Kaisersaal in Erfurt

Mit Denis Scheck durch die literarische Welt 2018Ausverkauft

Denis Scheck (Foto: Holger John)
Denis Scheck (Foto: Holger John)

Wer einmal im Monat sonntags bis spätabends aufbleibt um „druckfrisch“ nicht zu verpassen, wird belohnt: Er bekommt die allerpersönlichsten Empfehlungen für neue, entdeckenswerte Bücher, die sonst am begeisterten Leser vorbeigegangen wären und spätestens ab dem kommenden Dienstag in den Buchhandlungen des Landes liegen. Oder er wird vom Kauf weniger lesenswerter Neuerscheinungen, ob nun Bestseller oder nicht, abgehalten - beides äußerst scharfzüngig und überzeugend. Dafür lieben die Zuschauer Denis Scheck. Zum zwölften Mal setzt er nun schon den traditionellen Schlusspunkt der Herbstlese. Und wie immer darf das Publikum gespannt sein auf Denis Schecks ganz persönlichen literarischen Jahresrückblick 2018.

Künstler: Denis Scheck

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren