Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Eberhard Demm

Eberhard Demm (Foto: Privat)
Eberhard Demm (Foto: Privat)

Nach seinem Abitur studierte Eberhard Demm von 1962 bis 1967 Geschichte, Politologie und Geographie in Berlin und München. Nach der Promotion ging er für zwei Jahre an die University of Alberta in Edmonton, danach folgten akademische Stationen an der Universiteit van Amsterdam, der Université Paris X (Nanterre), der Université Paris XII (Val de Marne) und der Université Lyon III (Jean Moulin).

Nach seiner Pensionierung lehrte er bis 2012 als außerordentlicher Professor an der Technischen Universität Koszalin, Polen. Seit 2013 ist er Mitglied des Centre de recherche sur l’Allemagne et l’Autriche contemporaines (CERAAC) der Université Stendhal Grenoble III.

Demm sieht sich als Vertreter der modernen Kulturgeschichte, arbeitet vor allem über Alfred Weber sowie den Ersten Weltkrieg und berücksichtigt neuerdings auch die Wilhelminische Zeit, die deutsch-osmanischen Kulturbeziehungen und die Gender-Forschung.

 

 

 

Name Eberhard Demm

Jetzt Künstler bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten

Partner