+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

René Böll

René Böll (Foto: Privat)
René Böll (Foto: Privat)

René Böll wurde in Köln als dritter Sohn des späteren Literatur-Nobelpreisträgers Heinrich Böll und seiner Frau Annemarie Böll geboren. Ab 1963 bildete sich Böll autodidaktisch im Zeichnen und Malen weiter, ab 1967 studierte er Malerei und Druckgraphik (speziell: Lithographie) an der Werkkunstschule Köln und in Wien. Von 1975 bis 1988 war Böll Leiter des von ihm mitgegründeten Lamuv Verlages. Er übersetzte Werke aus dem Spanischen, außerdem war er als Fotograf tätig.

Seit 1988 ist er wieder als freier Maler tätig. Seine Arbeiten zeigte er in einer Vielzahl von Ausstellungen in Deutschland und im Ausland. Im Oktober 2014 eröffnete er seine Ausstellung Cillíní – Die Friedhöfe der ungetauften Kinder Irlands auf Achill Island. 

René Böll ist der Nachlassverwalter Heinrich Bölls und gehörte zu den Mitgründern der Heinrich-Böll-Stiftung. 

 

Name René Böll

Jetzt Künstler bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: geschlossen
    Der Kartenvorverkauf für die Herbstlese 2019 beginnt am 31. August.

Unsere Partner & Sponsoren