+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Feb. 15 2024

Es geht um Menschen, die in Kliniken zu tun haben, und um Patient:innen

Politischer Salon zum Thema Krankenhaus

Nachgefragt: Der politische Salon im Kultur: Haus Dacheröden
Nachgefragt: Der politische Salon im Kultur: Haus Dacheröden

Im Vorfeld der Thüringer Landtagswahlen im September sollen in einer neuen Reihe „Nachgefragt. Der Politische Salon im Kultur: Haus Dacheröden“ Themen aufgegriffen und diskutiert werden, die den Menschen im Land auf den Nägeln brennen. Anders als in der politischen Arena und insbesondere im Wahlkampf, wo oft mit Verkürzungen und Zuspitzungen gearbeitet wird, soll dabei eine an der Sache orientierte, offene und differenzierte Auseinandersetzung gesucht werden: streitbar, aber respektvoll, so die Devise für den vorgesehenen Diskurs.

Getragen wird die Reihe vom Verein „Erfurter Herbstlese“, dem Katholischen Forum im Land Thüringen, dem MDR Thüringen und dem Projekt Faktenforschen.de des Vereins Mit Medien e.V.  Der erste „Nachgefragt“-Salon ist am 20. Februar geplant und dreht sich um die Frage: Sind unsere Krankenhäuser noch heilbar?

Es geht um die Menschen, die in den Kliniken zu tun haben, und um die Patientinnen und Patienten, die zu ihnen kommen; Zuwendung und Zeitdruck, Hoffnung und Verzweiflung, Fortschritt und Mangel sind dabei einige der Schlagworte, auf die es nicht nur eine Sicht gibt. Verspricht das bestehende System noch eine humane Versorgung und Genesung? Wie könnten kleine Schritte zur Verbesserung aussehen, wenn die große Reform des Gesundheitswesens einfach nicht gelingen mag? Oder steht das System kurz vor dem Kollaps und ist unheilbar?

Darüber wollen im Politischen Salon Christiane Jähnert, Pflegedirektorin der Zentralklinik Bad Berka, Carsten Habermann, Leitender Seelsorger des Katholischen Krankenhauses „St. Johann Nepomuk” Erfurt, und Dr. Stefan Dammers, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie stellvertretender Ärztlicher Direktor des gleichen Krankenhauses, ins Gespräch kommen. Die Moderation liegt in den Händen von Ulrich Böhme (MDR Thüringen).

 

In der Reihe „Nachgefragt:
Der Politische Salon im Kultur: Haus Dacheröden“

heißt es am Dienstag, 20. Februar 2024, 19.30 Uhr

„Sind unsere Krankenhäuser noch heilbar?“

Kultur: Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt
Eintritt: 5,00 Euro (7,00 Euro an der Abendkasse)

 

Weitere Termine in der Reihe:

16. April 2024 (Welchen Medien lässt sich noch vertrauen?)

10. Juni 2024 (Ist der Osten wirklich anders?)

Karten können erworben werden im Kultur: Haus Dacheröden, bei Hugendubel am Anger und im Thüringen Park sowie bei allen VVK-Stellen des Ticketshop Thüringen, dazu im Internet über dacheroeden.de und ticketshop-thueringen.de.

 

 

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch