Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Oktober 2018

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
3
6
31

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte
Okt. 24 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Der Politische Salon mit Eva Corino: Das Nacheinander-PrinzipAusverkauft

Der Politische Salon mit Eva Corino: Das Nacheinander-Prinzip

In den vergangenen fünfzig Jahren hat sich die Lebenserwartung von Frauen um 15 Jahre verlängert. Warum aber hetzen sie trotz ihrer gewonnenen Zeit immer schneller durchs Leben? Weil auch die Erwartung an sie gestiegen ist, nur leider auf ein ungesundes Maß, denn Frauen sollen heute von Kindererziehung über Karriere bis zum sozialen Engagement alles gleichzeitig liefern und beherrschen.

Okt. 27 2018

11:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Kreatives Schreiben mit Anke Engelmann

Kreatives Schreiben mit Anke Engelmann

Stielobst und Stilblüten - Kreatives Schreiben am 27. Oktober

Nüchterne Prosa und barockes Amtsdeutsch: Stil ist diesmal das Thema und wir ergründen die ganz Großen, Thomas Mann, Siegfried Lenz, Hertha Müller und das Jobcenter. An welchen Stellschrauben lässt sich Stil regeln? Verben? Adjektive? Metaphern? Hauptsätze, Nebensätze, lange Sätze, kurze Sätze? Merke: Auch schlechter Stil kann eine Kunst sein, man muss ihn nur bewusst einsetzen. Darin üben wir uns. Och, wird das schön! Ich freu mich drauf!

Kreatives Schreiben im Kultur: Haus Dacheröden, am 27. Oktober 2018, 11 bis 17 Uhr
Anmeldung: Telefon (0361) 644 123 75 , Mail: kontakt@herbstlese.de
Kosten: 35 Euro, ermäßigt 28 Euro. Kein Kartenvorverkauf, Gebühr wird direkt am Tag des Kurses vor Ort bezahlt.

Okt. 27 2018

14:00 bis 18:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Festveranstaltung 100 Jahre 8-Stunden-Tag

Festveranstaltung 100 Jahre 8-Stunden-Tag

Im November 1918 beschloss der Rat der Volksbeauftragten die den 8-Stunden-Tag einführende Anordnung über die Regelung der Arbeitszeit gewerblicher Arbeiter. Vorher und seither ist der 8-Stunden-Tag umkämpft, seit einiger Zeit wieder massiven Angriffen des Arbeitgeberlagers ausgesetzt. Mit einigen Unterbrechungen, etwa der Zeit des Nationalsozialismus, ist der 8-Stunden-Tag gesetzlicher Normalarbeitstag. Als gesetzlich verankerte Norm ist er von unschätzbarem Wert für die Gesundheit und den Schutz eines guten Lebens aller arbeitenden Menschen.

Okt. 27 2018

17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Antje Wagner: Hyde

Antje Wagner: Hyde

Seit sie denken kann, ist Hyde Katrinas Zuhause gewesen. Hier ist sie aufgewachsen, mit ihrer Schwester Zoe und ihrem Vater. Jetzt ist Hyde verschwunden – und Katrina auf sich allein gestellt. Von dem, was geschehen ist, weiß sie nur noch Bruchstücke. Als sie beginnt, ein verfallenes Haus zu renovieren, mit dem sie sich auf seltsame Weise verbunden fühlt, führt sie dies auf die Spur eines ungeheuren Geheimnisses. Ist sie überhaupt diejenige, die sie glaubt zu sein?

Okt. 30 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Der Politische Salon mit Jana Hensel & Wolfgang Engler: Wer wir sind. Die Erfahrung, ostdeutsch zu seinAusverkauft

Der Politische Salon mit Jana Hensel & Wolfgang Engler: Wer wir sind. Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein

Ausgangspunkt dieses Gesprächsbandes sind die enormen Umbrüche der 1990er-Jahre, da sie in ihrer Radikalität eine absolut singuläre Erfahrung der Ostdeutschen ausmachen. Binnen weniger Jahre vollzogen sich Veränderungen, die in anderen Regionen oder Ländern Jahrzehnte in Anspruch genommen haben.

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte
Nov. 04 2018

11:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Martin Muser: Kannawoniwasein. Manchmal muss man einfach verduftenAusverkauft

Martin Muser: Kannawoniwasein. Manchmal muss man einfach verduften

Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin – und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die „Tzitti“ kommt.

Nov. 04 2018

11:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

„Mein Lieblingsbuch“ mit Ute Lemm

„Mein Lieblingsbuch“ mit Ute Lemm

Seit zwei Jahren ist Ute Lemm die Chefplanerin am Theater Erfurt: Sie schreibt den Spielplan für alle Vorstellungen und Veranstaltungen und kümmert sich als Orchesterdirektorin auch um fehlende Instrumente, erkrankte Musiker und die Probenplanung für das nächste Konzert. Die gebürtige Schwerinerin ist ein echtes Theaterkind, war zwölf Jahre in ihrer Heimatstadt am Mecklenburgischen Staatstheater als Chefdisponentin, persönliche Referentin des Generalintendanten, Konzertdramaturgin und Operndirektorin tätig und bringt ihren Enthusiasmus für die vielen Facetten von Kunst nun in der Thüringer Landeshauptstadt ein. Die promovierte Musikwissenschaftlerin hat in Erfurt ihre persönliche Lieblingsstadt entdeckt und nutzt jede Gelegenheit, um der Verbindung aus Lebensart und Kulturgeschichte nachzugehen. Als Bücherwurm in der fünften Generation wird sie in der Reihe "Mein Lieblingsbuch" deutsche Amerika-Geschichten der letzten 200 Jahre vorstellen. 
 

Nov. 05 2018

17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Der Leseclub debattiert: Und was liest du so?

Der Leseclub debattiert: Und was liest du so?

Der Leseclub hatte seine Heimat bisher in der Kinder- und Jugendbibliothek. Nun tauschen sich die zwölf- bis sechzehnjährigen Bücherwürmer regelmäßig im Kultur: Haus Dacheröden über ihre aktuellen Lieblingsbücher aus - die frische Version des Salons zu Carolines Zeiten, sozusagen. Dabei wabern die großen Geister Goethe und Schiller nicht pausenlos durch den Raum, dafür ist die Lektüre viel zu aktuell. Lebhaft und kontrovers geht es auf jeden Fall wieder zu, wenn diesmal über deutschsprachige Jugendbücher diskutiert wird. Egal, ob witzig oder düster, romantisch oder historisch. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Schlagabtausch der jungen Diskutanten, der bestens zeigt, was sie gerade beschäftigt. 

Nov. 05 2018

19:30 Uhr
Haus am Breitstrom (Ratsgymnasium) in Erfurt

Wolf Haas: Junger Mann

Wolf Haas: Junger Mann

„Rückwärts durch die Beine betrachtet ist die Welt immer am interessantesten.“ Dieses Lebensmotto beschert dem jungen Mann von Kindesbeinen an viele Probleme. Probleme in Form von Unfällen. Das Gute an Unfällen: Trostschokolade. Das Schlechte an zu viel Schokolade: Übergewicht. Mit 13 beschließt er, den Blick doch noch nach vorne zu richten und macht eine interessante Entdeckung. Diese Blickrichtung bringt noch mehr Probleme. Probleme in Form von Sich-um-den-Verstand-verlieben, wenn einen unvorbereitet ein zauberhaftes Lächeln trifft. Das Gute am Verlieben: Die Elsa. Das Problem am Verlieben: Ihr Ehemann. Der Lastwagenfahrer Tscho. Der junge Mann beschließt, alle Probleme auf einmal zu lösen. Er startet eine radikale Abmagerungskur und eine Besuchsoffensive bei der zehn Jahre älteren Elsa. Mit jedem Kilo, das er abnimmt, sieht er seine Chancen bei ihr steigen. Als sie mit ihm auch noch eine Spazierfahrt in ihrem neuen Renault 5 unternimmt, heizt das seinen Kalorienverbrauch weiter an. Und der ...

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten