+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Ausstellungen

Januar 2022

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
9
10
11
16
17
18
19
20
21
23
24
25
30
31
Jan. 26 2022
26. Januar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Jan. 27 2022
27. Januar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Jan. 28 2022
28. Januar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Jan. 29 2022
29. Januar 2022 10:00:00

10:00 bis 15:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 02 2022
2. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 03 2022
3. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 04 2022
4. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 05 2022
5. Februar 2022 10:00:00

10:00 bis 15:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 09 2022
9. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 10 2022
10. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 11 2022
11. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 12 2022
12. Februar 2022 10:00:00

10:00 bis 15:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 16 2022
16. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 17 2022
17. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 18 2022
18. Februar 2022 12:00:00

12:00 bis 17:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Feb. 19 2022
19. Februar 2022 10:00:00

10:00 bis 15:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

HIDDEN – Das Leid der Tiere

Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski
Lamm auf dem Weg zur Schlachtbank. Alleine wartet es darauf, auf einem Lebendviehmarkt getötet zu werden. China. © Britta Jaschinski

Wir wissen, dass das, was wir sehen, falsch ist.
Eigentlich ist es uns allen klar: Unser Konsumverhalten ist ökologisch schon lange nicht mehr tragbar. Doch statt wirklich nach Alternativen zu suchen, akzeptieren wir Massentierhaltung, damit unser tägliches Stück Fleisch immer verfügbar ist. Um jedem Trend gerecht zu werden tragen wir Kleidung, die unter mensch- und tierunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Zu unserem Freizeitvergnügen besuchen wir Zoos, in denen Tiere weit entfernt von ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    vorübergehend geschlossen
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 10 - 14 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren