+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Haus Dacheröden

Zuhören, Anschauen, Nachdenken, Reden -  seit Januar 2017 betreibt die Erfurter Herbstlese das Haus Dacheröden. Nach seinem "Dornröschenschlaf" wartet das geschichtsträchtige Haus im Herzen der Stadt darauf, als ein Ort der literarisch-kulturellen Begegnung, als ein Ort für alle Erfurterinnen und Erfurter neu entdeckt zu werden.

April 2020

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
17
19
23
24
26
27
April 08 2020
8. April 2020 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Kino im Salon: Geh und siehAbgesagt

Geh und Sieh Plakat (c) Horst Wessler
Geh und Sieh Plakat (c) Horst Wessler

Belorussland 1943. Der 14jährige Florian schließt sich gegen den Willen seiner Mutter den Partisanen an. Für ihn ist der Krieg noch ein Spiel. Als die Partisanen in den Kampf ziehen, soll er im Lager bleiben und mit den Alten und Kindern ein Reservelager einrichten. Auch das junge Mädchen Glascha, die Geliebte des Partisanenführers Kosatsch, bleibt zurück. Beide geraten in einen barbarischen Bombenangriff und überleben nur durch ein Wunder.

April 16 2020
16. April 2020 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Gergely Péterfy. Der ausgestopfte BarbarAbgesagt

Gergely Péterfy. Der ausgestopfte Barbar
Gergely Péterfy. Der ausgestopfte Barbar

Der ausgestopfte Barbar, war in den letzten Jahren einer der größten Erfolge auf dem ungarischen Buchmarkt. Im Jahr seines Erscheinens – 2015 -  erhielt der Roman den angesehenen nicht staatlichen Literaturpreis Aegon. 5 Auflagen des Buches mit insgesamt 15.000 Exemplaren sind bisher erschienen.

April 18 2020
18. April 2020 17:30:00

17:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Thomas M. Bohn. Der Vampir. Ein europäischer MythosAbgesagt

Thomas M. Bohn. Der Vampir. Ein europäischer Mythos
Thomas M. Bohn. Der Vampir. Ein europäischer Mythos

In nahezu allen Epochen und Kulturen hat es Geschichten von Wiedergängern gegeben, die nach dem Tode ihr Unwesen treiben, oder von unheimlichen Blutsaugern, die nachts aus ihren Gräbern steigen und sich ihre Opfer unter den Lebenden suchen. Wie alle Mythen verändern sich auch Vampirgeschichten stetig und passen sich dem Zeitgeist an. So gilt seit dem Erscheinen des Dracula-Romans beispielsweise Transsilvanien, das Land jenseits des Waldes, irrtümlich als die Heimat der Vampire. Thomas Bohn hat sich mit den Fragen, wann und weshalb das östliche Europa zum Refugium der Blutsauger stilisiert wurde, auf die Suche nach den Ursprüngen des Vampirismus gemacht. Der Osteuropahistoriker folgt den Metamorphosen des Vampirs, indem er die Angst der kleinen Leute vor den Seuchenherden aufgeblähter Leichen von der Blutsaugermetapher der Gelehrten unterscheidet. Seine Reise in die Vergangenheit zeigt, dass das Bild des Blutsaugens im lateinischen Abendland lange vor der Entdeckung der Vampire im Donau-Balkan-Raum geprägt wurde ...

April 25 2020
25. April 2020 10:00:00

10:00 bis 15:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Kreatives Schreiben mit Anke Engelmann

Anke Engelmann (Foto: Fotoatelier Schönstedt)
Anke Engelmann (Foto: Fotoatelier Schönstedt)

Das Kreative Schreiben unter der Leitung von Anke Engelmann (Büro für angewandte Poesie, Erfurt) findet regelmäßig im Kultur: Haus Dacheröden statt. Alle, die ihre Schreiberfahrungen mit anderen teilen und diskutieren, Neues lernen und sich ausprobieren möchten in der Kunst des Schreibens, sind herzlich eingeladen. Das Kreative Schreiben findet in der Regel am letzten Samstag im Monat von 10 bis 15 Uhr statt.

April 28 2020
28. April 2020 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Tatjana Kuschtewskaja, Marina Kalmykova. Am Anfang war die Frau. Porträts berühmter Russinnen.

Tatjana Kuschtewskaja, Marina Kalmykova. Am Anfang war die Frau. Porträts berühmter Russinnen.
Tatjana Kuschtewskaja, Marina Kalmykova. Am Anfang war die Frau. Porträts berühmter Russinnen.

Tatjana Kuschtewskajas „Spezialität“ ist die farbige Darstellung von Kulturgeschichte – die Vergegenwärtigung russischer Geschichte für ein deutsches Publikum. Und was läge einer Schriftstellerin wie ihr näher, als den russischen Kosmos einmal aus der Perspektive berühmter russischer Frauen zu betrachten? Begonnen hat alles 2010 mit dem Buch Liebe – Macht – Passion, das die Lebenswelt von Frauen offenbart, die die russische Geschichte geprägt haben. Kuschtewskaja zeichnet in diesem bislang umfangreichsten Buch ihrer Trilogie in 25 Porträts eine beeindruckende, die Jahrhunderte umspannende Galerie von Frauen, in deren wechselvollen Lebensläufen Talent und Berufung treibende Kräfte waren, die in den Mahlstrom der Geschichte gerieten und die sich im Dickicht von Leben, Liebe und Tod verirrten.

April 30 2020
30. April 2020 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort
Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Veranstaltungen rund um die Gesundheit gibt es viele. Auch Gesundheitsportale im Netz liefern mitunter Antworten bei Symptomen oder bei bereits bekannten Krankheiten. Diese Informationen können jedoch das Gespräch nicht ersetzen, und mitunter trauen sich auch viele Patienten nicht, tabufrei Fragen zu stellen.

Mai 06 2020
6. Mai 2020 18:00:00

18:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Kriminalpräventiver Dialog „Digitalisierung und die politische Organisation: Ärger im #Neuland?“

diversity
diversity

Die Digitalisierung stellt Organisationen vor spezifische Probleme und bietet aber auch neue Möglichkeiten und Freiheitsgrade der Kommunikation. Der Vortrag beschäftigt sich speziell mit dem politischen Feld und fragt, wie diese mit den neuen Herausforderungen und Möglichkeiten umgehen. Parteien machen beispielsweise Online-Abstimmungen und beteiligen ihre Mitglieder auf neue Art und Weise, Ministerien kommunizieren mit Bürgerinnen und Bürgern in Sozialen Medien und stellen dort ihre Arbeit vor. Das bedeutet mehr Möglichkeiten für die Öffentlichkeitsarbeit, aber auch neue Herausforderungen. So sind Organisationen und Institutionen auch mit neuen Medienphänomenen
wie "Shit Storms" konfrontiert. Anhand einer soziologischen Perspektive diskutiert der Vortrag diese Phänomene und fragt danach, wie digitale Medien unsere Gesellschaft und unsere Politik verändern.

Mai 07 2020
7. Mai 2020 19:00:00

19:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Katerina Poladjan. Hier sind Löwen

Foto: Andreas Labes
Foto: Andreas Labes

1915: Die alte Bibel einer armenischen Familie an der Schwarzmeerküste ist das Einzige, was den Geschwistern Anahid und Hrant auf ihrer Flucht bleibt. Hundert Jahre später in Jerewan wird der Restauratorin Helen eine Bibel anvertraut. »Hrant will nicht aufwachen«, hat jemand an den Rand einer Seite gekritzelt. Helen taucht ein in die Rätsel des alten Buches, in das moderne Armenien und in eine Geschichte vom Exil, vom Verlorengehen und vom Schmerz, der Generationen später noch nachhallt. Und sie bricht auf zu einer Reise an die Schwarzmeerküste und zur anderen Seite des Ararat.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren