+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Dez. 10 2022

Hedda und Jost unterstützen Herbstlese und Kultur: Haus Dacheröden

Gemischtes Doppel

Gemischtes Doppel
Gemischtes Doppel

Auch in diesem Jahr unterstützen wieder zwei junge Menschen die Arbeit des Herbstlese-Vereins. Seit September absolvieren Hedda Püschel - bei der Herbstlese -und Jost Glase - für das Kultur: Haus Dacheröden - ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ). Nach den ersten Wochen im Festival-Stress geben die beiden Einblicke in die bisherige Zeit. Auch wenn sie noch nicht genau wissen, wie es nach dem Sommer für sie weitergehen soll, sehen sie in der Zeit als FSJler eine gute Vorbereitung für ihr Studium. Jetzt hat sich das gemischte Doppel aber erst einmal ein paar geruhsame Tage verdient.

Dez. 06 2022

Axel Hacke präsentiert sich und sein neues Buch dem begeisterten Pubikum

Erfurt liegt am Meer

Der begnadete Kolumnist Axel Hacke hatte dieses Mal in der Erfurter Oper auch sein neues Buch „Ein Haus für viele Sommer“ mit dabei. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Der begnadete Kolumnist Axel Hacke hatte dieses Mal in der Erfurter Oper auch sein neues Buch „Ein Haus für viele Sommer“ mit dabei. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Nachdem sich in Erfurt der Begrüßungsbeifall gelegt und der Gast sich bedankt hat, erinnert Axel Hacke an seinen letzten Auftritthier und sagt: „Es ist einiges passiert.“ Das meint den Weltenzustand im Allgemeinen und im Speziellen die pandemisch erzwungene Distanz zwischen Künstler und Publikum. Axel Hacke erzählt launig traurig von einer Autokino-Lesung. Und er berichtet von mühseligen Online-Lesungen., von trister Vergeblichkeit. Nichts, sagt er, wirklich nichts habe da funktioniert. „Umso glücklicher bin ich nun, wieder hier zu sein.“

Nov. 29 2022

Torsten Unger stellt 50 neue Porträts Thüringer Autoren vor

Wiedersehen macht Freude

Ein gut gelaunter Torsten Unger ließ offen, ob es ein "Gefunden III" geben wird. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Ein gut gelaunter Torsten Unger ließ offen, ob es ein "Gefunden III" geben wird. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Mehr Deja-vu bei der Herbstlese geht nicht: Wieder neigt sich der November, und wieder nimmt das Publikum im Haus Dacheröden. Wieder sitzt vorn am Tisch der Autor Torsten Unger und stellt wieder sein neues Buch vor. Wieder füllen den schmalen Band 50 kurze und kurzweilige Autorenporträts. All das hier Beschriebene ist jedoch das Gegenteil einer Überraschung. Denn als der erfahrene MDR-Kulturredakteur vor einem Jahr sein Buch „Gefunden. Meine Thüringer Autoren“ präsentiert, wird er am Ende hoffend gefragt, ob man mit einem Nachfolger rechnen dürfe. Vielleicht, antwortet er.

Nov. 19 2022

Dagmar Berghoff und Constantin Schreiber stellen ihr gemeinsames Buch vor

Tagesschau extra Kaisersaal

Geduldig beantworteten Constantin Schreiber und Dagmar Berghoff die Fragen aus dem Publikum - von A wie ihrem Au-pair bis Z wie vermuteter Zensur. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Geduldig beantworteten Constantin Schreiber und Dagmar Berghoff die Fragen aus dem Publikum - von A wie ihrem Au-pair bis Z wie vermuteter Zensur. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Dagmar Berghoff und Constantin Schreiber betreten am Abend, eine halbe Stunde vor der Tagesschau, die blau ausgeleuchtete Bühne im noblen Erfurter Kaisersaal, begrüßen das zahlreich erschienene Publikum synchron und sichtlich vergnügt mit „Guten Abend, meine Damen und Herren.“ Auf dem Tisch liegt ihr gemeinsames Buch, ein offenes, berührendes „Gespräch über die Liebe, das Leben, Glück und die Nachrichten“. Wie der Untertitel, so der ganze Abend, den die Zuhörer so schnell nicht vergessen werden. Fragen aus dem Publikum sind nicht nur möglich, sondern ausdrücklich erwünscht. 

Nov. 17 2022

Andrea Wulf stellt ihre fabelhaften Jenaer Rebellen in Erfurt vor

Die Erfindung des Ich

Dem Vortrag von Andrea Wulf folgte in der Buchandlung Hugendubel eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Dem Vortrag von Andrea Wulf folgte in der Buchandlung Hugendubel eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland und seit Jahrzehnten in England lebend: Dieser Herbstlese-Abend gehört einer Weltbürgerin, der Autorin Andrea Wulf. Sie wird dem Erfurter Publikum ihr druckfrisches Buch vorstellen. Doch so groß die Neugier auf die „Fabelhaften Rebellen“ auch sein mag, sie muss sich noch ein wenig gedulden. Denn Willkommensworte und Applaus sind zunächst einmal eine kleine Nachfeier der Autorin für ein älteres Buch, für jenes fabelhafte Werk, das jeder hier im Saal gelesen hat oder zumindest kennt: „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur". 

Nov. 05 2022

Claudia Michelsen liest Erinnerungen an und von Marlene Dietrich

„O lieb so lang du lieben kannst“

Mit Texten von und über die Dietrich begeisterte Claudia Michelsen das Herbstlese-Publikum in Erfurt. (Foto: Stefan Klüter)
Mit Texten von und über die Dietrich begeisterte Claudia Michelsen das Herbstlese-Publikum in Erfurt. (Foto: Stefan Klüter)

Claudia Michelsen besichtigt in Erfurt lesend Glanz und Elend eines Freigeistes, einer starken Frau und umschwärmten Diva mit zahllosen Affären und ebenso ungezählten Stunden der Einsamkeit. Freiligrath lässt grüßen: „O lieb so lang du lieben kannst.“ Überhaupt ist dieser Abend einer, bei oder nach dem man die eigenen Gedanken treiben lassen kann. Zum Beispiel zu Maximilian Schells wunderbarem Dokumentarfilm „Marlene“ in dem sie viel von sich erzählt, ohne selbst im Bild zu erscheinen. „Ich bin zu Tode fotografiert worden“, klagt sie im Gespräch dem Schauspielerkollegen.

Nov. 02 2022

Dörte Hansen stellt ihren dritten Roman „Zur See“ im Haus am Breitstrom vor

„Ein literarischer Triumph“

Premiere mit dem dritten Buch: Dörte Hansen las zum ersten Mal in Erfurt. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Premiere mit dem dritten Buch: Dörte Hansen las zum ersten Mal in Erfurt. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Auch wenn sie sich selbst nie so bezeichnen würde: Dörte Hansen ist inzwischen ein Star der neueren deutschen Romanwelt, allerdings ein Star der leisen Art und obendrein ein Exemplar aus der kleinen Gilde derer, die von großer Leserschaft und Großkritik gleichermaßen gemocht wird. Man mag es kaum glauben: Noch vor zehn Jahren ist die journalistisch tätige und in Soziolinguistik promovierte Frau Doktor Hansen ein literarisch völlig unbeschriebenes Blatt. Doch 2012 gibt sie ihrem Leben eine neue Bahn, kündigt den Job als Redakteurin beim NDR und wagt den riskanten Sprung ins Freischaffende.

Okt. 30 2022

Stefan Schwarz erzählt, wie er Krebs bekam und sein Leben aufräumte

„Diese Große Pause meines Lebens“

Ein Stefan Schwarz in Höchst-, in Bestform, fasste Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig den Abend zusammen.
Ein Stefan Schwarz in Höchst-, in Bestform, fasste Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig den Abend zusammen.

Wenn die Erfurter Herbstlese außer köstlicher Schokolade für ihre Gäste nach besonders heiteren Stunden auch einen Dr. humoris causa zu vergeben hätte, dann wäre Stefan Schwarz dafür der ideale Kandidat. Die große Fangemeinde liebt den feinen Humor seiner Bücher und vielleicht noch mehr die öffentliche Präsentation derselben mit dem Verfasser als Gesamtkunstwerk. Was das hiesige Publikum mehrfach im großen Saal der Erfurter Oper erleben durfte, gehört nach den natürlich unübertroffenen Auftritten des unvergessenen Harry Rowohlt zum Vergnüglichsten der Herbstlese Geschichte.

Okt. 19 2022

Rudolstädter Intendant stellt neues Buch „Hausers Ausflug“ vor

Menschings Welt

Novelle oder Roman? Steffen Mensching stellte sein neues Buch "Hausers Ausflug" im Kultur: Haus Dacheröden vor. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Novelle oder Roman? Steffen Mensching stellte sein neues Buch "Hausers Ausflug" im Kultur: Haus Dacheröden vor. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Der Saal füllt sich schon lange vor Beginn der Veranstaltung mit erwartungsfrohem Publikum. Steffen Mensching kommt. Für ihn ist am Herbstlese-Stammtisch immer wieder gern ein Platz reserviert. Vier Jahre nach „Schermanns Augen“ und mit einer seither um vier Literaturpreise erweiterten Schriftsteller-Vita stellt Steffen Mensching nun im Herbst 2022 sein neues Buch in Erfurt vor: „Hausers Ausflug“. Daran hat er vom Sommer 2019 bis zum Frühjahr 2022 gearbeitet. Zumindest für ihn als Autor sei der Corona-Lockdown eine produktive Zeit gewesen. „Es war nicht alles schlecht“, lächelt er mild.

Okt. 03 2022

Der großer Erzähler Heinz Strunk stellt seinen neuen Roman vor

Nightmare in Niendorf

Begnadeter Entertainer: Heinz Strunk wusste sein Erfurter Publikum wieder einmal zu begeistern.
Begnadeter Entertainer: Heinz Strunk wusste sein Erfurter Publikum wieder einmal zu begeistern.

Die dicht gefüllte Aula des Erfurter Ratsgymnasium ist nach Corona-Abstinenz erst die vierte Station einer langen Lesereise, die am 18. März kommenden Jahres in Jena enden wird. Das Herbstlese Publikum empfängt den Dichter, Musiker, Schauspieler und gelegentlichen Politiker am Vorabend des Einheitsfeiertages mit lebhaft-herzlichem Beifall. Bei den Begrüßungsworten empfindet es der Berichterstatter als wohltuend, dass Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig nicht vom norddeutschem Tod in Venedig spricht. Vielmehr greift sie ein Buch-Zitat auf und lädt zu "Nightmare in Niendorf" ein.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch