+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Feb. 23 2020

16:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

VomHörenSagen - Salon für akustische Kunst

VomHörenSagen ist ein gänzlich neues Format, mit dem wir dem Thüringer Publikum Veranstaltungen anbieten, die die damit einhergehenden Entwicklungen in der akustischen Kunst in den Fokus rücken. In loser terminlicher Folge werden Sonntagnachmittags Hörstücke, Live-Klangkunst und Performances im Kultur: Haus Dacheröden präsentiert und diskutiert.

Idee und Moderation: Barbara Kenneweg

DAS WEITE SUCHEN - Stimmen bannen

Der erste Salon am 23. Februar steht unter dem Motto „Das Weite suchen“. Die Kulturwissenschaftlerin Britta Lange, die zu frühen Tonaufnahmen und deren Archivierung forscht, gibt Einblicke, was das Festhalten der menschlichen Stimme bedeutet: eine neue Art von globaler, demokratischer Kommunikation – oder postkoloniale Inbesitznahme und Deutungshoheit?

Die Autorin Simone Kucher stellt ihr Hörspiel „Der Stimme ihren Ort zurück“ vor, das auf einer wiederentdeckten alten Tonaufnahme beruht. Durch die vertraut wirkende Stimme wird die Protagonistin mit ihrer eigenen Familiengeschichte konfrontiert – und mit dem Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren.

Zoran Terzic, Meister der Sprachmontage und Gedankenkunst, überrascht das Publikum mit seiner neuesten Wort- und Klang- Performance: „In der antiken Tradition wurden Mythen entweder lyrisch durch Gesang oder durchs Lautlesen vermittelt. Meistens übernahmen das Sklaven. Die erste Literatur ist schon immer Bühnenliteratur und deren Performer Kultursklaven. Bücherwürmer kommen, wenn der Schall verklungen ist.“

Nach diesem Auftakt gibt es weitere Termine:

  • Sonntag, 17. Mai, 16 Uhr: INSEL DER PHANTASIE - Zwischen Introspektion und Realitätsflucht mit Hörstücken nach Elfriede Gerstl und Irmgard Keun mit der
    Autorin Ruth Johanna Benrath und der Regisseurin Barbara Meerkötter
     
  • Sonntag, 27. September: HÖRSALON SPECIAL – Vorstellung eines preisgekrönten Stückes mit Gästen
     
  • Sonntag, 29. November: DIE SCHÖPFUNG VERBESSERN - Manipulation und Möglichkeit“ mit Arbeiten aus dem Studiengang „Experimentelles Radio“ der Bauhaus-Universität Weimar

Beginn jeweils 16 Uhr, Eintritt € 5,-

Initiatorinnen: Barbara Kennweg, Barbara Meerköter und Corinna Volkmann

 

In Kooperation mit Hans-Flesch-Gesellschaft Forum für akustische Kunst, GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten), Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und unter Mitwirkung des Fachbereichs „Experimentelles Radio“ der Bauhaus Universität Weimar“

 

 

 

 

Datum Sonntag, 23. Februar 2020 - 16:00 Uhr
Preis
Abendkasse: 5,00 € / 5,00 € ermäßigt
Kaufen Sie ihre Tickets online
Wie Sie Tickets kaufen können Tickets an der Tageskasse erhältlich
Ort

Anger 37, 99084 Erfurt, Thüringen, Deutschland

Jetzt Veranstaltung bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Di-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren