Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Herbstlese 2018

Grafik: Martin Schink
Grafik: Martin Schink

Herzlich willkommen zur 22. Erfurter Herbstlese!

Auch in dieser Herbstlese-Saison dreht sich wieder alles um neue Bücher und interessante Autorinnen und Autoren. Wir hoffen, dass Sie in unserem breit aufgestellten Programm fündig werden und wir Sie im Herbst zu der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen dürfen. 

Am 18.8. um 9.30 Uhr startet bei uns im Kultur: Haus Dacheröden der Kartenvorverkauf zur Herbstlese. Sie können die begehrten Karten aber auch über den Ticket Shop Thüringen (www.ticketshop-thueringen.de) und bei Hugendubel am Anger sowie im Thüringen-Park erwerben.

"Alles hat seine Zeit?" lautet das diesjährige Herbstlese-Motto. Aber hat diese Sentenz für uns Heutige noch eine Bedeutung? So wie die Jahreszeiten aus den Fugen geraten sind und sich nicht mehr an ihre frühere Abfolge halten wollen, so ist auch das moderne Leben längst nicht mehr von festen Leitplanken und einer vorgegebenen Struktur gekennzeichnet. Vieles geschieht gleichzeitig, wir sind global vernetzt und müssen uns in einer sich immer schneller wandelnden
Welt zurechtfinden. Worte wie „Muße“ oder „Innehalten“ haben in der Welt der Künstlichen Intelligenz und der Algorithmen keinen Platz. Wohl aber in der Welt der Literatur. 

Wir stellen in diesem Herbst einige Bücher vor, die sich mit der permanenten Überforderung des modernen Menschen und seiner Zeitnot befassen. Eva Corino etwa plädiert mit ihrem „Nacheinander-Prinzip“ für das selbstbewusste Auskosten der verschiedenen Lebensphasen in Beruf und Familie. Der Anthropologe und bekennende
Anarchist David Graeber denkt darüber nach, weshalb wir viel zu viel Zeit mit Arbeit verbringen.

Natürlich nehmen wir uns auch in diesem Herbst die Zeit für Unterhaltung und Nervenkitzel: Namen wie Horst Evers und seine kabarettistischen Lesungen oder Melanie Raabe mit ihrem neuen Thriller stehen dafür.

Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Bücherherbst - wir freuen uns in jedem Fall auf Sie!

Das Programmheft zur Herbstlese 2018 können Sie sich hier als PDF herunterladen (15 MB).

November 2018

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
24
25

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte
Nov. 14 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Felicitas Hoppe: Prawda. Eine amerikanische ReiseAusverkauft

Felicitas Hoppe: Prawda. Eine amerikanische Reise

Auf Expedition in einem unbekannten Amerika: Zehntausend so komische wie hochpoetische Meilen reist die Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Sie begibt sich als literarischer Wirbelsturm auf die Spuren von Ilf und Petrow, zweier russischer Schriftsteller, die 80 Jahre vor ihr dort unterwegs waren und zu Kultfiguren wurden.

Nov. 15 2018

19:30 Uhr
Atrium der Stadtwerke in Erfurt

Heide Keller: Traumzeit und andere Tage. Erinnerungen

Heide Keller: Traumzeit und andere Tage. Erinnerungen

Millionen von Fernsehzuschauern kennen und lieben Heide Keller in ihrer ZDF-Rolle als „Traumschiff“-Chefstewardess Beatrice. Nun erzählt die Schauspielerin erstmals über ihr bewegtes Leben: von ihrer Kindheit im Rheinland und ihren beiden Ehen. Und sie überrascht: Ihre Karriere hat Heide Keller nicht etwa im Fernsehen begonnen, sondern am Theater mit Schiller, Shakespeare und Shaw.

Nov. 17 2018

19:30 Uhr
Atrium der Stadtwerke in Erfurt

Horst Evers: Es hätte alles so schön sein könnenAusverkauft

Horst Evers: Es hätte alles so schön sein können

Das Leben des siebzehnjährigen Marco verändert sich schlagartig, als er nächtens zufällig beobachtet, wie ein riesiger, in Leder gekleideter Mann kopfüber aus dem Fenster des unweit seines Heimatdorfes gelegenen Landbordells fliegt. Kurz darauf stürmt eine junge Frau aus dem Haus, und noch ehe Marco die ganze Situation mal in Ruhe mit seinen Hormonen ausdiskutieren kann, verspricht er ihr seine Hilfe. Die beiden beschließen, den toten Mann, den blutüberströmten Stein, auf dem er aufgeschlagen ist, und seinen Wagen verschwinden zu lassen. Jeweils in einem anderen Bundesland, um es den ermittelnden Behörden möglichst schwer zu machen. Damit beginnt eine rasante Tour durch Deutschland, die für beide mehr Überraschungen bereithält, als sie je erwartet hätten. Das viele Geld, das sie statt des Reservereifens im Kofferraum finden, noch nicht mal mit eingerechnet.

Nov. 19 2018

19:30 Uhr
Atrium der Stadtwerke in Erfurt

Desirée Nick: Nein ist das neue Ja. Warum wir nicht alles abnicken müssenAusverkauft

Desirée Nick: Nein ist das neue Ja. Warum wir nicht alles abnicken müssen

Ja-Sagerei ist zum kollektiven Reflex geworden. Wir wollen beliebt sein, bloß nicht anecken. Noble Streitkultur ist uns völlig abhandengekommen, aber als die Nation der JA-Junkies, zu denen wir erzogen wurden, kommen wir nicht weiter!
Leute, lernt zu widersprechen! Ob gegenüber dem Chef, in der Familie, beim Shoppen, in der Schule und als Mutter, Nein-Sagerin Désirée erklärt uns scharfzüngig und anhand vieler persönlicher Anekdoten, warum wir ohne das entschlossene und bewusste NEIN nicht auskommen.
Nein sagen heißt Ja sagen zu all den Dingen, die uns wirklich am Herzen liegen. Es ist der Schlüssel zu mehr Zeit, Liebe, Erfolg, Gesundheit und persönlicher Entfaltung! Wer Nein sagt, hat die Macht, trifft Entscheidungen und steuert sein Schicksal. Man muss schließlich nicht jeden Quatsch mitmachen.

Nov. 20 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Burghart Klaußner: Vor dem AnfangAusverkauft

Burghart Klaußner: Vor dem Anfang

Berlin, April 1945: Die letzten Tage des Krieges. Doch für die Segelflieger Fritz und Schultz fängt er jetzt erst richtig an. Sie erhalten den Auftrag, die Kasse ihres Flughafens ins Luftfahrtministerium zu bringen. Doch wie kann man an das andere Ende der Stadt gelangen, ohne beschossen zu werden? Die Schicksalsgemeinschaft schwingt sich auf ihre Räder, und nun zeigt sich, dass man Kriege nicht nur mit Waffen, sondern auch mit Gewitztheit und Dreistigkeit überstehen kann. Bis zu dem Moment, als selbst Fritz sprachlos ist…

Nov. 21 2018

19:30 Uhr
HsD Gewerkschaftshaus in Erfurt

Tatjana Meissner: Die pure Hormonie

Tatjana Meissner: Die pure Hormonie

In ihrem neuen Buch widmet sich die Entertainerin Tatjana Meissner nichts Geringerem als dem Fortbestand der Menschheit. Diese Bio- und Ökonerds in der Nachbarschaft vermehren sich permanent, wogegen ihre Tochter mit über 30 noch keinen Gedanken an eigenen Nachwuchs verschwendet. Die hormonelle Harmonie der gesamten Familie steht auf dem Spiel. Die Parole heißt: Hormonie! Mit allen Mitteln!

Nov. 23 2018

19:30 Uhr
Flughafen Erfurt-Weimar in Erfurt

Achill & Aaron Moser: Unterwegs. Das Glück der WeiteAusverkauft

Achill & Aaron Moser: Unterwegs. Das Glück der Weite

Wüsten, Wälder, Meere, Berge und Flüsse sind herausragende Lebensräume unseres PLANETEN. Achill Moser (Fotojournalist und Buchautor), der als erster 28 Wüsten der Erde zu Fuß und per Kamel bereiste, berichtet mit seinem Sohn Aaron (Kameramann, Fotograf) vom Unterwegssein in den großen Naturräumen unserer Welt, wo sie zu Fuß, per Floß, im Kanu und Segelboot unterwegs waren. In den vielfältigen Regionen der Weite und Wildheit sind sie der grandiosen Natur „auf die Spur gekommen“, ohne selbst Spuren zu hinterlassen. Dabei sammelten sie überraschende Abenteuer, ungewöhnliche Erfahrungen und uralte Weisheiten unterschiedlicher Völker.

Nov. 28 2018

19:30 Uhr
Stadt- und Regionalbibliothek in Erfurt

Simone Buchholz: Mexikoring

Simone Buchholz: Mexikoring

In Hamburg brennen die Autos. Jede Nacht, wahllos angezündet. Aber in dieser einen Nacht am Mexikoring, einem Bürohochhäuserghetto im Norden der Stadt, sitzt noch jemand in seinem Fiat, als der anfängt zu brennen: Nouri Saroukhan, der verlorene Sohn eines Clans aus Bremen. War er es leid, vor seiner Familie davonzulaufen? Hat die ihn in Brand setzen lassen? Und was ist da los, wenn die Gangsterkinder von der Weser neuerdings an der Alster sterben?
Staatsanwältin Chastity Riley taucht tief ein in die Welt der Clan-Familien. Nach und nach erschließen sich ihr die weitverzweigten kriminellen Strukturen, die sich durch ganz Deutschland ziehen. Und sie bekommt Einblick in Nouri Saroukhans Geschichte. Es ist die Geschichte eines Ausbruchs zu einem hohen Preis. Und es ist die Geschichte einer Liebe: von Nouri und Aliza, die nicht zusammenkommen durften und in ein anderes Leben türmten, das aber kein besseres war. Weiß Aliza, was mit ...

Nov. 29 2018

20:15 Uhr
Buchhandlung Hugendubel in Erfurt

Bernhard Aichner: Bösland

Bernhard Aichner: Bösland

Sommer 1987. Auf dem Dachboden eines Bauernhauses wird ein Mädchen brutal ermordet. Ein Dreizehnjähriger schlägt mit einem Golfschläger auf seine Mitschülerin ein und richtet ein Blutbad an. Dreißig Jahre lang bleibt diese Geschichte im Verborgenen, bis sie plötzlich mit voller Wucht zurückkommt und alles mit sich reißt: Der Junge von damals mordet wieder.

Anzeige

21x1000 Euro für Erfurter Projekte
Dez. 02 2018

16:00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Ulrich Hub: Das letzte SchafAusverkauft

Ulrich Hub: Das letzte Schaf

Was ist das für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo ist eigentlich ihr Hirte abgeblieben? Wurde er vielleicht von einem Ufo entführt? Oder hat das Ganze etwa mit diesem Mädchen zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Immer mehr Schafe laufen los, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. Doch leider herrscht in Bethlehem ein Gedrängel wie beim Winterschlussverkauf. Werden sie überhaupt etwas zu sehen bekommen?
Ulrich Hub ("An der Arche um Acht") erzählt die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht von Schafen – hintersinnig und rasend komisch.

Dez. 03 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Judith Schalansky: Verzeichnis einiger Verluste. Erzählungen

Judith Schalansky: Verzeichnis einiger Verluste. Erzählungen

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind, mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik oder einer ausgestorbenen Tigerart entwirft sie ein Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt.

Dez. 05 2018

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

"Fröhlich lesen" im Kultur: Haus DacherödenAusverkauft

"Fröhlich lesen" im Kultur: Haus Dacheröden

„Fröhlich lesen“ – die Büchersendung des MDR feiert eine Premiere. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte kommt die Sendung nicht aus dem Studio, sondern aus dem Kultur: Haus Dacheröden. Die Bestsellerautorin Susanne Fröhlich, die regelmäßig ihre eigenen Bücher bei Herbst- und Frühlingslese vorstellt, ist an diesem Abend live als Moderatorin zu erleben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten