+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Erfurter Herbstlese 2021

Erfurter Herbstlese 2021
Erfurter Herbstlese 2021

Das beliebte Literaturfestival "Erfurter Herbstlese" feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen und kann auf über tausend wunderbare Veranstaltungen mit Autorinnen und Autoren zurückblicken, die mit ihren Büchern das Publikum unterhalten, zum Staunen und Nachdenken gebracht, begeistert und so gut wie nie kalt gelassen haben.

Wir hoffen sehr, gerade in diesem Jubiläumsjahr nicht erneut durch die Pandemie in der Durchführung des Festivals behindert zu werden, und freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse, liebe Freundinnen und Freunde der Herbstlese.

Der Kartenvorverkauf beginnt Ende August, und bis dahin wünschen wir einen schönen Sommer mit vielen guten Büchern. Das aktuelle Programmheft können Sie sich hier herunterladen (42MB)

Ihr Herbstlese-Team

November 2021

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
6
7
9
11
14
17
21
22
27
Nov. 01 2021
1. November 2021 20:15:00

20:15 Uhr
Buchhandlung Hugendubel in Erfurt

Florian Illies: Liebe in Zeiten des Hasses. Chronik eines Gefühls 1929-1939Ausverkauft

Florian Illies (Foto: Patrik Bienert)
Florian Illies (Foto: Patrik Bienert)

In einem virtuosen Epochengemälde erweckt Florian Illies die dreißiger Jahre, dieses Jahrzehnt berstender politischer und kultureller Spannungen, zum Leben.
Als Jean-Paul Sartre mit Simone de Beauvoir im Kranzler-Eck in Berlin Käsekuchen isst, Henry Miller und Anaïs Nin wilde Nächte in Paris und Stille Tage in Clichy erleben, F. Scott Fitzgerald und Ernest Hemingway sich in New York in leidenschaftliche Affären stürzen, fliehen Bertolt Brecht und Helene Weigel wie Katia und Thomas Mann ins Exil. Genau das ist die Zeit, in der die Nationalsozialisten die Macht in Deutschland ergreifen, Bücher verbrennen und die Gewalt gegen Juden beginnt.
1933 enden die »Goldenen Zwanziger« mit einer Vollbremsung. Florian Illies führt uns zurück in die Epoche einer singulären politischen Katastrophe, um von den größten Liebespaaren der Kulturgeschichte zu erzählen: In Berlin, Paris, im Tessin und an der Riviera stemmen sich die großen Helden der Zeit gegen den drohenden Untergang. Eine mitreißend erzählte ...

Künstler: Florian Illies

Nov. 04 2021
4. November 2021 19:30:00

19:30 Uhr
Zentralheize in Erfurt

Zeruya Shalev & Maria Schrader: SchicksalAusverkauft

Zeruya Shalev (Foto: Jonathan Bloom)
Zeruya Shalev (Foto: Jonathan Bloom)

Atara ist zum zweiten Mal verheiratet, mit ihrer großen Liebe, doch neuerdings scheint Alex sich immer weiter von ihr zu entfernen. Noch größere Sorgen macht ihr der gemeinsame Sohn, ein Elitesoldat, der nach dem letzten Einsatz kaum mehr das Haus verlässt. Vielleicht um ihre Familie besser zu verstehen, vielleicht um ihr zu entkommen, sucht Atara Rachel auf, die erste Frau ihres Vaters, das große Tabu in Ataras Kindheit ... Die Idealistin Rachel scheint die Vergangenheit zu verkörpern - sie kämpfte mit dem Vater in der Untergrundmiliz gegen die Engländer und für einen israelischen Staat. Doch die Begegnung der beiden Frauen mündet in eine Katastrophe in der Gegenwart ... Meisterlich erzählt Zeruya Shalev eine große Geschichte von Liebe und Verantwortung.

Künstler: Zeruya Shalev

Nov. 05 2021
5. November 2021 18:00:00

18:00 Uhr
Theater Erfurt (Großes Haus) in Erfurt

Horst Evers: Wer alles weiß, hat keine AhnungAusverkauft

Horst Evers (Foto: Anja Limbrunner)
Horst Evers (Foto: Anja Limbrunner)

Horst Evers erzählt mitten aus dem Hier und Jetzt: Erlebnisse, Vorfälle und Beobachtungen, in denen er liebevoll, mit viel Witz und einer Prise Weisheit unseren Alltag, unsere zunehmend verstörende Gegenwart ins Komische verklärt. Geschichten, die weit davon entfernt sind, auch nur einen einzigen Ratschlag zu erteilen, und trotzdem helfen – sei es bei Gesundheit und Ernährung («Veganfreie Wurst»), an der Imbissbude («Kaffee zum Weglaufen»), beim Arztbesuch («Da hammse aber hoffentlich ordentlich Zeit mitgebracht») oder bei der Erziehung («Solange ihr euren Tisch über meine Füße stellt»). Evers lässt sich von höflichen Alarmanlagen beraten und verhandelt im Internet mit herrenlosen, marodierenden Algorithmen-Gangs. Auch wird er zu seiner eigenen Überraschung zum weltberühmten Ballettstar. Erlebnisse, die am Ende die Frage aufwerfen: Sind wir wirklich klüger geworden, seit wir quasi ununterbrochen Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit haben? Oder kommen wir nicht bei uns und anderen vielmehr zu dem ...

Künstler: Horst Evers

Nov. 10 2021
10. November 2021 18:00:00

18:00 Uhr
Kaisersaal in Erfurt

Edgar Selge: Hast du uns endlich gefundenAusverkauft

Edgar Selge (Foto: Muriel Liebmann)
Edgar Selge (Foto: Muriel Liebmann)

Das literarische Debüt von Edgar Selge: Ein Zwölfjähriger erzählt seine Geschichte zwischen Gefängnismauer und klassischer Musik. Exemplarisch und radikal persönlich.
Eine Kindheit um 1960, in einer Stadt, nicht groß, nicht klein. Ein bürgerlicher Haushalt, in dem viel Musik gemacht wird. Der Vater ist Gefängnisdirektor. Der Krieg ist noch nicht lange her, und die Eltern versuchen, durch Hingabe an klassische Musik und Literatur nachzuholen, was sie ihre verlorenen Jahre nennen.
Überall spürt der Junge Risse in dieser geordneten Welt. Gebannt verfolgt er die politischen Auseinandersetzungen, die seine älteren Brüder mit Vater und Mutter am Esstisch führen. Aber er bleibt Zuschauer. Immer häufiger flüchtet er sich in die Welt der Phantasie.
Dieser Junge, den der Autor als fernen Bruder seiner selbst betrachtet, erzählt uns sein Leben und entdeckt dabei den eigenen Blick auf die Welt. Wenn sich der dreiundsiebzigjährige Edgar Selge gelegentlich selbst einschaltet, wird klar: Die Schatten der Kriegsgeneration ...

Künstler: Edgar Selge

Nov. 12 2021
12. November 2021 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Politischer Salon mit Sayragul Sauytbay & Alexandra CaveliusAusverkauft

Sayragul Sauytbay (Foto: Regina Recht)
Sayragul Sauytbay (Foto: Regina Recht)

Die Meldungen über Straflager in der chinesischen Provinz Xinjiang sorgen immer wieder für Entsetzen. Sayragul Sauytbays Buch liefert nun den ersten Bericht einer Gefangenen aus diesen Lagern. Sauytbay ist Kasachin und erzählt nicht nur vom grausamen Lageralltag, sondern auch von der langsamen Verwandlung ihrer Heimat in eine Diktatur durch eine rücksichtslose Siedlungspolitik Pekings und totale Überwachung. Die ehemalige Ärztin arbeitete als Direktorin mehrerer Vorschulen, als sie verhaftet und gezwungen wurde, in einem Umerziehungslager als Ausbilderin zu arbeiten. Ihr gelang die Flucht nach Kasachstan, heute lebt sie mit ihrer Familie im Exil in Schweden.

Nov. 13 2021
13. November 2021 18:00:00

18:00 Uhr
Theater Erfurt (Großes Haus) in Erfurt

Stefan Schwarz: Da stimmt was nichtAusverkauft

Stefan Schwarz (Foto: Stefanie Fiebrig)
Stefan Schwarz (Foto: Stefanie Fiebrig)

Es könnte nicht besser laufen für Tom Funke. Tom ist die deutsche Stimme des Hollywoodstars Bill Pratt, von dessen ersten Rollen an. Keiner spielt Helden mit dem gewissen Etwas besser als Pratt, und niemand synchronisiert Pratt besser als Funke, mit markant-warmem Timbre und ein wenig Restschärfe. Weil Toms Honorare entsprechend steigen, ist er ein bisschen übermütig geworden, hat eine neue Flamme, Birte; bald auch ein neues Haus, Potsdam, Havelblick, Hypothek. Und nun kommt Bill Pratt auch noch zur Premiere seines neuen Films nach Berlin und will Tom treffen. Eine Begegnung mit Folgen, denn schon am nächsten Morgen ist die Welt eine andere: Ein Skandal, wie ihn auch das skandalgewohnte Hollywood nicht jeden Tag erlebt, erschüttert den Filmstar. Tom weiß sofort, dass sein Schicksal damit verknüpft ist. Adieu, Havelblick. Adieu, Birte. Zurück auf Los. Tom muss handeln, und er handelt.

Stefan Schwarz, der Meister des hintersinnigen Humors, schreibt über ...

Künstler: Stefan Schwarz

Nov. 15 2021
15. November 2021 19:30:00

19:30 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt

Fabio Geda & Enaiatollah Akbari: Im Winter Schnee, nachts SterneAusverkauft

Fabio Geda & Enaiatollah Akbari (Foto: Paolo Siccardi)
Fabio Geda & Enaiatollah Akbari (Foto: Paolo Siccardi)

Eine afghanische Mutter schickt ihren gerade einmal zehnjährigen Sohn auf eine Reise ins Ungewisse, weil sein Leben in der Heimat nicht mehr sicher ist. Als Enaiat endlich in Italien ankommt, ist er fünfzehn. Der italienische Autor Fabio Geda hat Enaiats unglaubliche Fluchtgeschichte im weltweiten Bestseller „Im Meer schwimmen Krokodile“ erzählt und nachvollziehbar gemacht, weshalb Menschen alles aufgeben und sich auf eine gefahrvolle Odyssee begeben. Nun erscheint die Fortsetzung: Enaiat schafft es zu studieren, er schließt Freundschaften und sehnt sich doch täglich nach seiner Familie in Afghanistan. Eines Tages bricht er auf, um sie endlich wiederzusehen…
Moderation und Dolmetschen: Maike Albath (zweisprachig Italienisch-Deutsch)

Nov. 16 2021
16. November 2021 20:15:00

20:15 Uhr
Buchhandlung Hugendubel in Erfurt

Das erste Mal - Der Herbstlese-DebütantensalonAusverkauft

Thomas Arzt (Foto: Joseph Krpelan), Björn Stephan (Foto: Maro Wezel), Jörg Magenau (Foto: Olaf Kühl)
Thomas Arzt (Foto: Joseph Krpelan), Björn Stephan (Foto: Maro Wezel), Jörg Magenau (Foto: Olaf Kühl)

Im Debütantensalon werden drei Romandebüts vorgestellt, und Sie, liebe Gäste, küren am Ende Ihren Favoriten. In diesem Jahr haben wir folgende Autoren mit ihren Büchern zu Gast: Thomas Arzt zieht uns hinein in den Strudel des Tages, an dem auch im Heimatdorf des Studenten Karl über den „Anschluss“ Österreichs an Hitlerdeutschland entschieden wird und er als Einziger dagegen stimmt. Jörg Magenau blickt auf das Leben eines Mannes, der zum sterbenden Vater nach Kanada reist und damit zu sich selbst. Björn Stephans Debüt kreist um das schwierige Aufwachsen von Sascha, Sonny und Juri in der Zeit, als die DDR gerade erst verschwunden ist.

Künstler: Thomas Arzt, Jörg Magenau & Björn Stephan

Nov. 19 2021
19. November 2021 20:15:00

20:15 Uhr
Buchhandlung Hugendubel in Erfurt

Volker Weidermann: Brennendes Licht. Anna Seghers in MexikoAusverkauft

Volker Weidermann (Foto: Reto Klar)
Volker Weidermann (Foto: Reto Klar)

1941 gelingt Anna Seghers endlich die Flucht aus Europa nach Mexiko. Es werden sechs entscheidende Jahr: Hier wird sie mit der Veröffentlichung des „Siebten Kreuzes“ in den USA über Nacht berühmt, hier schreibt sie ihre wichtigsten Werke und erfährt sowohl den Verlust der Mutter, die sie nicht mehr aus Nazi-Deutschland retten kann, als auch die eigene Endlichkeit, als sie bei einem schweren Verkehrsunfall fast stirbt. In Mexiko-Stadt treffen sich in dieser Zeit Exilanten aus aller Welt, darunter viele deutsche Juden und Exilkommunisten. Inmitten überbordender Farben und gleißenden Lichts bleibt die Sehnsucht nach Europa ...

Künstler: Volker Weidermann

Nov. 24 2021
24. November 2021 19:30:00

19:30 Uhr
Haus am Breitstrom (Ratsgymnasium) in Erfurt

Politischer Salon: Jüdisches Leben heute. Mit Levi Israel Ufferfilge, Marina Weisband und Mirjam Wenzel

Levi Ufferfilge (Foto: Thomas Dashuber) & Marina Weisband (foto: Markus C. Hurek)
Levi Ufferfilge (Foto: Thomas Dashuber) & Marina Weisband (foto: Markus C. Hurek)

Die Publizistin und Pädagogin Marina Weisband, der Leiter einer jüdischen Grundschule und Rabbineranwärter Levi Ufferfilge sowie Mirjam Wenzel, Direktorin des Jüdischen Museums in Frankfurt/Main, diskutieren als Nachgeborene über das Leben von Jüdinnen und Juden in Deutschland. Wie kann das Gedenken an die Shoah auch ohne die Überlebenden als Augenzeugen weitergetragen werden? Wie macht man das jüdische Leben der Gegenwart in all seiner Vielfalt erlebbar? Was bedeutet es, als Jüdinnen und Juden sichtbar zu sein? Wie ist mit dem zunehmenden Antisemitismus umzugehen und was erwarten sie diesbezüglich von der nichtjüdischen Mehrheitsgesellschaft?

Nov. 25 2021
25. November 2021 19:30:00

19:30 Uhr
Haus am Breitstrom (Ratsgymnasium) in Erfurt

Volker Kutscher & Kat Menschik: MitteAusverkauft

Volker Kutscher & Kat Menschick (©_Kat_Menschik)
Volker Kutscher & Kat Menschick (©_Kat_Menschik)

„Mitte“ ist Teil der Reihe „Lieblingsbücher“ der Illustratorin Kat Menschik und angesiedelt im Gereon Rath-Kosmos von Volker Kutscher. Kutschers Geschichte erzählt, wie es Fritz Thormann, dem Ziehsohn von Charly und Gereon Rath, ergeht, nachdem er vom Olympia-Gelände 1936 fliehen musste. Denn die Gestapo ist ihm auf den Fersen. Mit gefälschtem Pass fängt Fritz bei einem Kohlenhändler in Berlin-Mitte an. Er vermisst Charly, aber auch seine Schicksalsfreundin Hannah, von der er nur weiß, dass sie sich in Breslau versteckt. Und so beginnt Fritz aus seiner Tarnung heraus Briefe zu schreiben. Sie ersetzen ihm die Gesprächspartner, die er dringend braucht, weil es erneut kreuzgefährlich für ihn wird.

Künstler: Volker Kutscher & Kat Menschik

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    Mi - Fr: 12 - 17 Uhr
    Sa: 10 - 15 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 9 - 17 Uhr
    Sa: 10 - 15 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren