+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Jan. 25 2024

Am kommenden Dienstag eröffnet die Wanderausstellung im Dacheröden

Ausstellung zu „Nackt unter Wölfen“

Erwin Geschonneck spielte den Widerstandskämpfer und KZ-Häftling Walter Krämer (c) DEFA-Stiftung Waltrau Pathenheimer
Erwin Geschonneck spielte den Widerstandskämpfer und KZ-Häftling Walter Krämer (c) DEFA-Stiftung Waltrau Pathenheimer

„Nackt unter Wölfen“ kannte in der DDR faktisch jeder Mensch. Der Roman von Bruno Apitz über die Rettung eines kleinen Jungen im KZ Buchenwald erlangte nicht zuletzt durch den Film von Regisseur Frank Beyer, der im April 1963 in die Kinos kam, eine enorme Popularität. Der Stoff steht aber auch exemplarisch für die Auseinandersetzung des Arbeiter- und Bauernstaates mit der braunen Vergangenheit der Deutschen.

Studierende der Universität Erfurt haben zu dem komplexen Thema eine Ausstellung erstellt, die jetzt im Kultur: Haus Dacheröden zu sehen ist. Themen der 15 Stationen umfassenden Exposition sind der Erfolg der gleichnamigen Romanvorlage und die autobiografischen Erlebnisse von Apitz im KZ Buchenwald. Aber auch mit den inzwischen drei Verfilmungen für Kino und Fernsehen und dem Mythos „Buchenwaldkind“ haben sich die Studierenden der Universität Erfurt kritisch auseinandergesetzt. Die Ausstellung verdeutlicht so exemplarisch den Umgang mit Geschichte in Ost und West und schlägt den Bogen bis hin zu einer modernen Erinnerungskultur des Widerstandes wie der NS-Zeit in der Gegenwart.

Die als Wanderausstellung konzipierte Schau wird von vertiefenden Materialien via QR-Code – 60 Jahre „Nackt unter Wölfen - Zwischen Mythos, internationaler Filmgeschichte und regionaler Erinnerungskultur“ und einem Katalog „60 Jahre Nackt unter Wölfen“ aus dem Leipziger Universitätsverlag begleitet, der im Kultur: Haus Dacheröden auch zu erwerben ist.

Die Schirmherrschaft über die Ausstellung hat Thüringens Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke). Unterstützt wurde die Realisierung der Ausstellung durch die Thüringer Staatskanzlei, die Sparkasse Mittelthüringen, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen sowie den Erfurter Verein für Medien und Kommunikation e.V.
 

 

Vernissage zur Ausstellung

„60 Jahre Nackt unter Wölfen“

mit einem Gespräch von Benjamin-Immanuel Hoff
und Philip Zengel von der DEFA-Stiftung
Moderation: Michael Grisko

Dienstag, 30. Januar 2024, 19.00 Uhr, Musikzimmer
Kultur: Haus Dacheröden, 99084 Erfurt, Anger 37          
Der Eintritt ist frei.

 


Die Reihe „Kino im Salon“

zeigt „Nackt unter Wölfen“

Regie: Frank Beyer, nach dem gleichnamigen
Roman von Bruno Apitz

Mittwoch, 6. März 2024, 19.30 Uhr, Musikzimmer
Kultur: Haus Dacheröden, 99084 Erfurt, Anger 37

 

Präsentiert wird die Ausstellung vom 31. Januar bis 23. März 2024 im Musikzimmer (Erdgeschoss) im Kultur: Haus Dacheröden. Nach vorheriger Anmeldung ist die Ausstellung stufenlos zugänglich.
Karten können erworben werden im Kultur: Haus Dacheröden, bei Hugendubel am Anger und im Thüringen Park sowie bei allen VVK-Stellen des Ticketshop Thüringen, dazu im Internet über dacheroeden.de und ticketshop-thueringen.de.

 

 

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch