+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Blogs

Texte gibt es viele, Menschen die Schreiben noch mehr. Viele von ihnen notieren ihre geheimsten Gedanken in ein Tagebuch. Gelangt es gewollt und via Tastatur und Kabel in das Internet, ja kommen sogar noch einige Bilder dazu, wird aus dem Tagebuch ein Blog. Unklar ist dabei, ob der Begriff aus dem Englischen selbst männlich oder sächlich ist, einen Blog schreiben kann aber jede Frau und jeder Mann, die nur bei der Formulierung ihrer Gedanken die Öffentlichkeit nicht scheuen. Noch vielfältiger gerät die Themenwahl - Kochen, Reisen, Gärtnern, faktisch alles ist der mal kürzeren, mal der längeren Erörterung und freudvollen Auslegung wert. Bei der Erfurter Herbstlese und im Kultur: Haus Dacheröden sollte zudem der Fokus auch auf Büchern und ihren Verfassern, kurz auf Literatur, liegen. Also: Viel Spaß bei der Lektüre!

April 10 2021

Vanessas Blog: Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 7, März 2021)

Verpflückt und zugenäht

Die Autorin mit Maske und Büchern zum gut finden.
Die Autorin mit Maske und Büchern zum gut finden.

Während der März 2020 sich in die Länge zog, verging sein Nachfolger im Jahr 2021 wie im Flug. Plötzlich stellt man fest, dass man sich bereits wieder am Monatsende befindet und es drängt sich die Frage auf, wohin die vielen Tage eigentlich verschwunden sind. Dieser Frage geht Vanessa in diesem Blogbeitrag nach und versucht, Antworten zu finden. Eine könnte sein: Es ist durchaus einiges passiert. Für die Aktion re:boot zum Beispiel wurden Bücher verpackt und in das Portal am Anger 37 gehängt. Lektüre für Selbstpflücker sozusagen. Verflixt hingegen: Alle Mitarbeitenden sind jetzt im Homeoffice.

März 09 2021

Vanessas Blog: Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 6, Februar 2021)

Applaus, Applaus

Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.
Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.

Von einem virtuellen Buchclub über literarische Mittagspausen und einen Diary Slam: Der Februar steht dem Januar in Sachen Produktivität an nichts nach. Obwohl Veranstaltungen noch immer nicht möglich sind, fällt also eine Menge Arbeit an, von der es sich zu berichten lohnt. Wie organisiert und plant man ein großes Event? Wie dreht man qualitativ hochwertige Videos für YouTube? Und wie bucht man eigentlich eine Band? Mit all diesen Fragen muss die FSJlerin Vanessa sich im Februar auseinandersetzen. Ob sie Antworten darauf finden konnte, berichtet sie hier.

Feb. 25 2021

Vanessas Blog: Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 5, Januar 2021)

Eye in the Skype

Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.
Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.

Während die gesamte Welt still zu stehen scheint, regt sich etwas in Erfurt: Es ist die Produktivität, der kein Einhalt geboten werden kann. Nur zu arbeiten, um beschäftigt zu sein, kommt bei der Erfurter Herbstlese nämlich nicht in Frage. Wie trotz der Pandemie ein Seminar mit mehreren FSJlern stattfinden kann, wie ein professionelles Video innerhalb eines Tages mit den zur Verfügung stehenden Mitteln produziert wird und wie es möglich ist, dass Jugendliche sich eigenständig dazu entschließen, ein Theaterstück zu schreiben – die Antworten auf all diese Fragen finden sich hier.

Jan. 26 2021

Vanessas Blog: Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 4, Dezember 2020)

Hurra, es ist eine Randspalte

Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.
Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.

Auch im Dezember warten einige Herausforderungen, denen Vanessa sich stellen muss. Nicht nur Joachim Gauck taucht unerwartet wieder auf und ruft alte Erinnerungen wach, sondern auch ein verhängnisvoller Auftrag drückt die Stimmung im sonst so belebten Büro. Bald wird klar, dass es die FSJlerin ist, die sich ihm annehmen muss. Während der Rest der Belegschaft begeistert an einem Adventskalender werkelt, begibt Vanessa sich auf eine Reise, an deren Ende Ruhm und Ehre stehen. Hier berichtet sie von dem einschneidenden Erlebnis, das alles für immer nachhaltig verändert hat.

Dez. 26 2020

Vanessas Blog: Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 3, November 2020)

Absage-Frust und Video-Lust

Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.
Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.

Die Planung des Novembers und die Realität könnten unterschiedlicher nicht sein. Eine Welle von Absagen stürzt auf die Herbstlese nieder. Dennoch feiert Vanessa eine etwas andere Premiere und sieht sich mit Begriffen wie "Pandemie-Partner" konfrontiert. Wenn aus Veranstaltungsplakaten Absageplakate werden und der Ticketverkauf sich in Ticketstorno verwandelt, erfordert es Durchhaltevermögen und Kreativität, um auch in widrigen Zeiten zu bestehen. Doch durch die erzwungene Entschleunigung erschließen sich auch ganz neue Welten und Möglichkeiten: Die Erfurter Herbstlese wird digital!

Nov. 26 2020

Vanessas Blog : Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 2, Oktober 2020)

Kein Wort über Campino

Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.
Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.

Der gefürchtete Joachim-Gauck-Kartenumtausch wird für immer in die Historie der Erfurter Hebstlese eingehen. Als inoffizielle Vorsitzende des riesigen Projekts kann Vanessa so genau wie niemand sonst von den Erfolgserlebnissen und Niederschlägen des Unternehmens berichten. Neben dem ersten FSJ-Seminar und dem Beginn der dritten Etappe der Erfurter Herbstlese ist es nämlich beinahe ausschließlich der Name Gauck, der ihre Tage ausfüllt und prägt. Deswegen wäre es nun wirklich zu viel des Guten, jetzt auch noch über die Veranstaltung mit Campino zu sprechen.

Okt. 26 2020

Vanessas Blog: Die Erfurter Herbstlese und ich (Teil 1, September 2020)

Wie ich gleich zur Legende wurde

Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.
Vanessa Kaupe absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Erfurter Herbstlese. Hier schreibt sie über ihre Erlebnisse.

Aus Ladenburg nach Erfurt: Vanessa Kaupes Heimatort kennt kaum einer. Deshalb sagt sie immer, sie komme aus der Nähe von Heidelberg. Nach dem Ende der Schulzeit hatte sie große Pläne - zu groß für eine weltweite Pandemie. Sie ging auf die Suche nach Alternativen und fand das Richtige - ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Herbstlese. Ob Kartenverkauf in der Geschäftsstelle, Kaffee kochen für die Kollegen oder die Betreuung von Künstlern bei Pasta und Wein, sie lässt nichts aus vom Festival-Wahnsinn, der durch Corona nicht kleiner ausfällt. Hier berichtet sie von ihren Erlebnissen.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mi-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren