+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
April 27 2016

Erwin Berner, der älteste Sohn von Eva und Erwin Strittmatter, bei der Frühlingslese

Bilder einer Familie: Das Prinzip Schulzenhof

Er wolle weder be- noch verurteilen, sagt Erwin Strittmatters ältester Sohn Erwin; er wolle nur aufzeigen, wie es auf Schulzenhof für ihn war.
Er wolle weder be- noch verurteilen, sagt Erwin Strittmatters ältester Sohn Erwin; er wolle nur aufzeigen, wie es auf Schulzenhof für ihn war.

Erwin Strittmatter war einer der bekanntesten und beliebtesten Schriftsteller der DDR, vielleicht sogar der beliebteste. Tinko, Pony Pedro, Ole Bienkopp, der Wundertäter, Schulzenhofer Kramkalender, ein Dienstag im September, die Nachtigall-Geschichten, der Laden . . . seine Bücher haben Generationen von Lesern durch ihr Leben begleitet. Jetzt kommt Erwin Strittmatter Junior, Jahrgang 1953, zur Frühlingslese. Allerdings trägt der Schauspieler und Autor den sehr berühmten Nachnamen schon sehr lange nicht mehr. Er heißt Erwin Berner. „Aus praktischen Gründen“, wie er sagt.

April 24 2016

Der Arzt und Bestsellerautor Manfred Lütz erklärt im Erfurter Kaisersaal das Glück

Die Glückserfahrung als Geschenk

Zum Glück gibt es Manfred Lütz - im Erfurter Kaisersaal sogar zum Welttag des Buches.
Zum Glück gibt es Manfred Lütz - im Erfurter Kaisersaal sogar zum Welttag des Buches.

Es ist ein immer wieder gern gesehener Gast, der zur Frühlingslese 2016 den schönen Kaisersaal füllt: Dr. Manfred Lütz, 62, studierter Mediziner und Theologe, Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie, Psychotherapie und langjähriger Chefarzt eines Kölner Krankenhauses; außerdem Bestsellerautor, streitbarer Talkshow-Veteran, Kolumnist – sowie rundum erfreuliches Gesamtkunstwerk einer linksrheinischen Frohnatur. Des Autors Glück scheint fast unvermeidlich, denn auch sein neuestes Werk ist ein Bestseller: „Wie Sie unvermeidlich glücklich werden. Eine Psychologie des Gelingens“.

April 16 2016

Christoph Hein stellt seinen neuen Roman „Glückskind mit Vater“ in Erfurt vor

Im Sog von großer Erzählkunst

Wie der Sohn, so der Vater: Eine Woche nach Jakob ist Christoph Hein in Erfurt zu Gast.
Wie der Sohn, so der Vater: Eine Woche nach Jakob ist Christoph Hein in Erfurt zu Gast.

Christoph Heins jüngster Roman, den er in der dichtgefüllten Aula des Erfurter Ratsgymnasiums vorstellt, heißt „Glückskind mit Vater“. Wie der Sprachstil, der ruhige, sachliche Erzählton, so die Lesung selbst: Ein Tisch, ein Stuhl, eine Lampe, ein Mann, ein Buch, eine Stimme. Show gibt es woanders. Das Publikum erlebt hier gewissermaßen die puristische Essenz, den Kern, das Wesen der Lesereihe: Es geht um Kunst, um den Dichter und das Gedichtete.

April 15 2016

Erfurt erlebt dank Marion Brasch „Die irrtümlichen Abenteuer des Herrn Godot"

Absurd schön

Schöne Drohung: Nach ihrem dritten Auftritt will sich Marion Brasch bei der Herbstlese einklagen.
Schöne Drohung: Nach ihrem dritten Auftritt will sich Marion Brasch bei der Herbstlese einklagen.

Wenn die Welt ein Dorf ist, in dem jeder jeden und jede über 6,6 Ecken kennen soll, dann darf man die Frühlingslese getrost auch ein Familientreffen nennen. Dabei fällt im Frühjahr 2016 besonders auf: die Dichte der Dichter aus Dichterfamilien. Denn es lasen oder lesen noch:  Die Gattin des Herbstlese-Lieblings Rafik Schami, der Sohn von Christoph Hein, der Vater von Jakob Hein, die Schwester von Thomas Brasch sowie der Sohn von Eva und Erwin Strittmatter. Nun also Marion Brasch in der Buchhandlung Hugendubel auf dem Erfurter Anger. 

April 13 2016

Am Fenster in Casablanca: City-Frontmann Toni Krahl stellt seine Autobiografie mit und ohne Gitarre vor

Flieg ich durch die Welt

Toni Krahl zählt zu den deutschen Stimmen mit hohem Wiedererkennungswert, selbst wenn er - wie in Erfurt - stark erkältet ist.
Toni Krahl zählt zu den deutschen Stimmen mit hohem Wiedererkennungswert, selbst wenn er - wie in Erfurt - stark erkältet ist.

Mit „Am Fenster“ fliegt die Berliner Band City seit nunmehr fast 40 Jahren durch die Welt. Ein Deutschrockklassiker. Ein Lied für die Ewigkeit.Mit seinem Buch ist Toni Krahl als Gast der Erfurter Frühlingslese in das alte Erfurter Gewerkschaftshaus gekommen. Der heute 66-Jährige gehört nicht zu den Musikern, die mit ihren größten Erfolgen hadern, sie eher als Fluch denn als Segen betrachten.Deshalb steht er mit seinen Erinnerungen für die neugierigen Leser oft „Am Fenster“, nennt ein spezielles Buchkapitel „Der Fenster-Ausblick zum Weltruhm“.

April 12 2016

Jan Weiler sprachwandelt als geplagter Vater „Im Reich der Pubertiere“

Wie eine frisch rasierte achtundvierzig Jahre alte Mango

Kurz vor der Lesung ist der Kaisersaal noch leer, aber in Null-Komma-Nix füllt Jan Weiler ihn.
Kurz vor der Lesung ist der Kaisersaal noch leer, aber in Null-Komma-Nix füllt Jan Weiler ihn.

Manche Dinge ändern sich zum Glück nie. Zum Beispiel: dass lange Abende mit Jan Weiler zu den fröhlichsten Erfurter Lese-Unternehmungen gehören. Zu erleben im vorvorigen Advent, als der Autor im Kaisersaal seine „Berichte aus dem Christstollen“ vortrug. Jetzt, im Frühling 2016, treffen sich Weiler und seine treue hiesige, vorwiegend weibliche Fangemeinde wieder an selbigem Ort.

April 08 2016

Das Erfurter Publikum springt mit Jakob Hein in „Kaltes Wasser“ – und ist erfrischt und amüsiert

Schelmengeschichten

Jakob Hein vor der Mehlhose,
Jakob Hein vor der Mehlhose,

Lese-Programmchefin Monika Rettig hat recht". Wie immer. Im Erfurter Club Franz Mehlhose den Berliner Schriftsteller Jakob Hein begrüßend sagt sie, Veranstaltungen mit ihm seien immer sehr voll und immer sehr schön. Es folgt: die vergnügliche Bestätigung. Jakob Hein, der Dichter, der Arzt, der Sohn des berühmten Dichters, stellt sein neues Buch „Kaltes Wasser“ vor. Der Verlag nennt das Werk im Klappentext ganz bescheiden einen „grandiosen Schelmenroman“, was man passend zur erzählten Geschichte auch als eine Art charmanter Hochstapelei deuten kann.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: geschlossen
    Der Kartenvorverkauf für die Herbstlese 2019 beginnt am 31. August.

Unsere Partner & Sponsoren