+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Feb. 17 2020

Der frühere Moskauer ARD-Korrspondent Udo Lielischkies spricht über Russland

Ex oriente lux?

Zum Auftakt der neuen Reihe wird der frühere Moskauer ARD-Korrspondent Udo Lielischkies erwartet
Zum Auftakt der neuen Reihe wird der frühere Moskauer ARD-Korrspondent Udo Lielischkies erwartet

„Ex oriente lux“ – aus dem Osten kommt das Licht. Was unbestreitbar für den Sonnenaufgang gilt, bekam mit der Verbreitung des Christentums eine ganz eigene Bedeutung. In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts stand der Begriff für die tiefgreifenden Veränderungen im Osten; für aufmüpfige Gewerkschafter in Polen oder Moskauer Generalsekretäre, die Glasnost und Perestroika in die deutsche Sprache einbrachten. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe wird Udo Lielischkies erwartet. Er stellt am 19. Februar sein Buch „Im Schatten des Kreml - Unterwegs in Putins Russland“ vor.

Feb. 15 2020

Das „Vom HörenSagen“ bietet künftig Hörspiele und akustische Kunst

Lauschige Momente aus der Konserve

Katharina Bucklitsch (links) und Sophie Kirchner haben sich schon Gedanken gemacht, wie sich die neue Veranstaltungsreihe gestalten könnte. (Foto: Kathleen Kröger)
Katharina Bucklitsch (links) und Sophie Kirchner haben sich schon Gedanken gemacht, wie sich die neue Veranstaltungsreihe gestalten könnte. (Foto: Kathleen Kröger)

Es ist eine ganz neue Idee, die ab Ende Februar im Haus Dacheröden Einzug halten soll: Speziell auf das Haus am Anger eingerichtet werden hier in drei Veranstaltungen Hörspiele gepaart mit Vorträgen und Live-Klangkunst präsentiert. So sollen sich Referate, Tonaufnahmen und Performances abwechseln. Der erste Termin am 23. Februar steht dabei unter dem Motto „Das Weite suchen“. Nach einem Impulsvortrag zu den ersten Tonaufnahmen der Geschichte und kolonialen Praktiken des frühen 20. Jahrhunderts geht es mit einem Hörspiel weiter, in dem der Genozid in Armenien thematisiert wird.

Feb. 11 2020

Programm mit bekannten und beliebten Autoren vorgestellt

14. Erfurter Frühlingslese

Einige Cover von Büchern, die zur Frühlingslese vorgestellt werden.
Einige Cover von Büchern, die zur Frühlingslese vorgestellt werden.

Vorhang auf für die 14. Auflage der Frühlingslese. Dazu werden ab 2. März in Erfurt wieder wie Rafik Schami, Ingo Schulze oder Lutz Seiler in der Thüringer Landeshauptstadt erwartet. Das Spektrum reicht vom neuen Roman über das politische Sachbuch bis hin zum Krimi. Aber auch feine Unterhaltung hat Programmchefin Monika Rettig genau wie den traditionellen Slams wieder Platz eingeräumt. Größeren Raum nimmt bei der Frühlingslese das Thema 30 Jahre Deutsche Einheit ein. Dazu schaut Joachim Gauck, eine der prägendsten Figuren dieser Zeit, was aus dem Land geworden ist. 

Feb. 06 2020

Elischa Kraft bringt SPD-Politiker Franz Müntefering ins Kultur: Haus Dacheröden

Generationencafé bekommt Special Guest!

Elischa Kraft betreut das Generationencafé seit Oktober 2019
Elischa Kraft betreut das Generationencafé seit Oktober 2019

Elischa Kraft absolviert im Kultur: Haus Dacheröden sein „Freiwilliges Soziales Jahr Kultur“. Neben seinen eigenen Ideen kümmert er sich um die Fortführung des Generationencafés des Hauses. Hier sollen Jung und Alt in lockerer Atmosphäre zu verschiedenen Themen miteinander ins Gespräch kommen. Nun hat Elischa über seine Pläne und Gäste für die nächsten Monate gesprochen. Neben dem Erfurter Lesekreis im Februar freut sich der Erfurter schon besonders auf Lachyoga-Übungen im März. Vorher hat ist allerdings Franz Müntefering als Special Guest im Haus und stellt sich den Fragen der Generationen.

Jan. 16 2020

Johanna Bastian im Gespräch über Kunst, Politik und Kinderbücher

"Voller Vorfreude auf Erfurt"

Johanna Bastian ist neue Geschäftsführerin des Kultur: Haus Dacheröden
Johanna Bastian ist neue Geschäftsführerin des Kultur: Haus Dacheröden

Ein Erfurt-Wimmelbuch machte die Berlinern Johanna Bastian auf die Stellenanzeige der Thüringischen Landeshauptstadt aufmerksam und wurde prompt zu Lena Walters Nachfolgerin als Geschäftsführerin des Kultur: Haus Dacheröden auserwählt. In der für sie noch neuen Stadt hofft sie auf Entdeckungen der typischen Grillkultur. Für ihre neue Wirkungsstätte hat die studierte Musikern schon einige Ideen. "Was wünschen sich die Erfurter? Wann würde ich selbst einen solchen Ort besuchen? Welche Ideen sind schon da?", sind für sie dabei die Fragen, über die es zunächst nachzudenken gilt.

Jan. 04 2020

Johanna Bastian tritt die Nachfolge von Lena Walter als Geschäftsführerin an

Neue Chefin im Kultur: Haus Dacheröden

Die in Halle aufgewachsene Johanna Bastian will aus Berlin nach Erfurt umziehen.
Die in Halle aufgewachsene Johanna Bastian will aus Berlin nach Erfurt umziehen.

Gute Nachrichten zu Beginn des neuen Jahres aus dem Kultur: Haus Dacheröden. Mit Johanna Bastian hat der Herbstlese-Verein, der seit 2017 im Auftrag der Stadt das traditionsreiche Haus am Erfurter Anger betreut, eine neue Geschäftsführerin gefunden. Die 30-Jährige folgt Lena Walter, die zum Jahreswechsel aus familiären Gründen in ihre süddeutsche Heimat zurückgekehrt war. Johanna Bastian, Jahrgang 1989, studierte Violine an der Universität der Künste (UdK) in Berlin sowie Musikmanagement- und Vermittlung an der Hochschule für Musik in Detmold tätig. 

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren