+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Nov. 30 2020

Unser Adventskalender hält kleine Geschenke für Literaturfreunde bereit

Türchen für Türchen

Türchen für Türchen
Türchen für Türchen

Die Erfurter Herbstlese und das Kultur: Haus Dacheröden verabschieden sich mit einem Adventskalender von der diesjährigen Saison. Wie vieles in diesem an Merkwürdigkeiten reichen Jahr kommt er im digitalen Mäntelchen daher, sagte Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig. Auch wenn im Moment keine Lesungen angeboten werden können, wolle man doch die Literaturfreunde nicht mit dem überbordenden Angebot an Neuerscheinungen allein lassen. Die Grundidee zur Gründung des Festivals 1997, Orientierung und Rat bei der Suche nach dem passenden Buch zu bieten, hat auch nach über zwei Jahrzehnten Bestand, fügte sie hinzu.

Der Adventskalender ist zum einen mit Rezensionen gefüllt. Jeden Tag wird die Besprechung eines Buches veröffentlicht. Viele von ihnen haben einen direkten Bezug zu Veranstaltungen, die nicht stattfinden konnten. Die Autoren der Empfehlungen sind Mitarbeiter der Herbstlese wie des Kultur: Hauses Dacheröden oder Menschen, die als Buchhändler oder Moderatoren beide Vorhaben bereits seit Jahren begleiten.

Doch auch die Autoren sollen zu Wort kommen. Lesungen und Gespräche etwa mit Stefan Schwarz oder Lutz Seiler können via Internet angeschaut werden, kündigte Monika Rettig an. Das gilt auch für den traditionellen Schlusspunkt der Herbstlese: „Denis Scheck wird aus seinem Kölner Arbeitszimmer heraus seinen literarischen Spaziergang durch das Jahr 2020 unternehmen“, blickte sie voraus. Allerdings ist das noch nicht das Ende, nach dem Literaturkritiker kommen noch Eric Mayer, Lutz Seiler und Stefan Schwarz zu Wort.

Abgerundet wird das virtuelle Vergnügen mit einer neuen Folge der Eigenproduktion von „Zwischen Tür und Anger“ auf Caroline TV und einem großen Quiz am 24. Dezember. Wer dabei bestehen will, sollte zuvor das eine oder andere Türchen unter herbstlese.de geöffnet haben, gab die Programmchefin noch einen wichtigen Hinweis.


Die virtuellen Lesungen im Überblick:

1. Dezember                             Ursula Poznanski (Video läuft bei Caroline TV bei Youtube)

4. Dezember    19.30 Uhr        Preisverleihung Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb

6. Dezember    16.00 Uhr        VomHörenSagen

10. Dezember  19.30 Uhr        Denis Scheck

13. Dezember  11.00 Uhr        Eric Mayer

15. Dezember  19.30 Uhr        Lutz Seiler

20. Dezember  19.30 Uhr        Stefan Schwarz


Zum Adventskalender geht es hier entlang.

Jetzt Artikel bewerten!

  • 1 / ø 5

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mi-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren