+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 28 2023

„Gemälde eines Mordes“ mit dem fabelhaften Erzähler Heinrich Steinfest

Der Rausch des Schreibens

Heinrich Steinfest ist eine gern gesehener Gast im Kultur: Haus Dacheröden. (Foto: Holger John)
Heinrich Steinfest ist eine gern gesehener Gast im Kultur: Haus Dacheröden. (Foto: Holger John)

Ende Oktober lockt der 27. Jahrgang der Erfurter Herbstlese mit einem kriminell guten Erzähler. Heinrich Steinfest stellt seinen neuen Cheng-Roman „Gemälde eines Mordes“ vor. Das erwartungsfrohe Erfurter Publikum ist, man spürt es nicht nur am begrüßenden Beifall, Teil seiner Fangemeinde. Es hat sich allerdings etwas gedulden müssen. Fast auf den Tag genau vier Jahre sind vergangen, seit der letzten Begegnung mit Heinrich Steinfest hier im Saal am alten Angerbrunnen. Die Erinnerung daran scheint dem Autor präsent. Man befinde sich gleichsam im Fußball-WM-Rhythmus, lächelt er.

Okt. 23 2023

Falk Zenker kommt am 27. Oktober ins Haus Dacheröden

Virtuose auf der Akustikgitarre

Falk Zenker (c) Guido Werner
Falk Zenker (c) Guido Werner

Der Weimarer Gitarrist gilt dank seiner fantasievollen und assoziativen Musik zu den führenden deutschen Künstlern auf der Akustikgitarre. Mit virtuosem Spiel und vielfach eigenen Kompositionen kann er mittlerweile auf mehr als 25 Jahre Solokonzerte zurückblicken. Mit der Zeit entwickelten sich ungewöhnliche Klänge und ausgefuchste Live-Loopings zum Markenzeichen. In dem Programm „Falkenflug“ entführt er sein Publikum in schwindelnde Höhen, in schwerelose Traumlandschaften und zu heiter-kreativen Gedankensprüngen durch Zeit und Raum. Musik, die tief berührt und weit trägt.

Okt. 20 2023

Jaroslav Melnik und Aušra Kaziliūnaitė kommen zur Erfurter Herbstlese

Vilnius Vibes - Literatur aus Litauen

Vilnius Vibes - Literatur aus Litauen
Vilnius Vibes - Literatur aus Litauen

Schon über 50 Jahre – seit 1972 – verbindet Erfurt eine Städtepartnerschaft mit Vilnius. Zuletzt schienen die gemeinsamen Aktivitäten der litauischen und der Thüringer Kommune ein wenig eingerostet zu sein. Da kommt das Vilniuser Jubiläum gerade recht. Vor 700 Jahren wurde die Stadt gegründet. Gefeiert wird das in der Hauptstadt des baltischen Staates mit Lichtinstallationen, Musikveranstaltungen, interaktiven Projekten, Spaziergängen in die Geschichte sowie der ersten internationalen Performance-Kunstbiennale Vilnius.

Okt. 18 2023

Während Bernhard Aichner leider ausfallen muss, wird „Clari“ verlegt

Aichner fällt leider aus, "Clari" zieht um

Aichner fällt leider aus, "Clari" zieht um
Aichner fällt leider aus, "Clari" zieht um

Auch in ihrer 27. Saison muss die Herbstlese einen Ausfall beklagen. Die Lesung mit Bernhard Aichner kann nicht wie geplant am 23. Oktober in der Buchhandlung Hugendubel über die Bühne gehen. Für die Absage macht der Schriftsteller, private Gründe geltend und bittet zugleich um Verständnis. Eine Änderung betrifft auch die Veranstaltung mit Clarissa „Clari“ Corrêa da Silva. Statt im Atrium der Stadtwerke begrüßt sie ihr Publikum am 12. November um 16.00 Uhr im Kultur: Haus Dacheröden am Erfurter Anger.

Okt. 16 2023

Nora und Lenn Kudrjawizki stehen am 20. Oktober gemeinsam auf der Bühne

Gespräch, Lesung & Konzert mit den Kudrjawizkis

Gespräch, Lesung & Konzert mit den Kudrjawizkis
Gespräch, Lesung & Konzert mit den Kudrjawizkis

Als „Gemischtes Doppel“ steht das kreative Power-Paar Nora und Lenn Kudrjawizki auf der Bühne der Aula im Ratsgymnasium. Im Rahmen der Erfurter Herbstlese erwarten sie dort ihr Publikum zu Gespräch, Lesung und kleinem Konzert. Mit dabei: Lenns Autobiografie „Familienbande“. Darin schildert er eindringlich sein Leben auf der Überholspur und den Preis, der dafür zu zahlen ist. Viel zu lange, räumt er in dem Buch ein, ist er vor seinem Inneren davongelaufen. Da ist ja auch noch die Musik. Ihre Leidenschaft für die Geige führt die Lebenswege von Lenn und Nora an der Musikschule zusammen.

Okt. 13 2023

Jan Weiler erzählt nicht nur Geschichten aus der Jungs-WG

Älternzeit im Atrium

„Erfurt! Erfurt! Erfurt!“ - der Abend mit Jan Weiler im Atrium der Stadtwerke endete erst nach viel Vergnügen und zwei Zugaben. (Foto: Uwe-Jens Igel)
„Erfurt! Erfurt! Erfurt!“ - der Abend mit Jan Weiler im Atrium der Stadtwerke endete erst nach viel Vergnügen und zwei Zugaben. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Wenn Jan Weiler in Erfurt liest und plaudert, dann sind die Übergänge fließend. Man nimmt Anteil, wenn er durch sämtliche Stahlbäder hüpft, die der Alltag aufstellt oder wenn er mit dem 20jährigen Pubertier Nick mehr oder minder erfolgreich die To-do-Liste des Lebens absolviert.„Älternzeit“ durchlebt hier ein Mann, der sich keinesfalls alt fühlt, wohl aber von anderen unentwegt und zu Recht als alt wahrgenommen wird. Ein Dilemma, das den Damen und Herren im Saal aus eigenem Erinnern gut bekannt sein dürfte. Schön dass man gemeinsam darüber lachen darf. Und über die anderen Geschichten auch.

Okt. 13 2023

Herbstlese in der Zentralheize und im Kultur: Haus Dacheröden

Lesungen mit Dirk von Lowtzow und Verena Keßler

Lesungen mit Dirk von Lowtzow und Verena Keßler
Lesungen mit Dirk von Lowtzow und Verena Keßler

Zwischen den Geburtstagen von Tocotronic-Frontmann Dirk von Lowtzow und der Autorin Verena Keßler liegen gut anderthalb Jahrzehnte. In den Büchern der beiden nächsten Gäste der Erfurter Herbstlese geht es dann vordergründig um Themen, die in unterschiedlichen Lebensabschnitten besondere Relevanz entfalten – Midlife bei ihm, und die Frage der Elternschaft bei ihr. Grundsätzlich geht es beiden in ihren Romanen aber um das Menschsein in vermeintlich rauer werdenden Zeiten.

Okt. 12 2023

Der Film verdichtet die Jahrzehnte des Romans auf das Geschehen eines Tages

Das Kino im Salon zeigt Ruge-Verfilmung

In Zeiten des abnehmenden Lichts (c) Warner Brothers
In Zeiten des abnehmenden Lichts (c) Warner Brothers

Das Kino im Salon im Kultur: Haus Dacheröden setzt seine erfolgreiche Reihe „Erlesene Filme“ am 18. Oktober 2023 fort: Es steht „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge auf dem Programm. Regisseur Matti Geschonnek und Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase erzählen von der Auflösung eines Staates, vom Ende einer Illusion, vom Verlust der Heimat. Dass dabei die DDR nicht verklärt, sondern mit all ihren Widersprüchen lebendig wird, macht ihre Arbeit für die große Leinwand zu einem ganz besonderen Film.

Okt. 12 2023

Laura und Emilia absolvieren ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur

Start in ein aufregendes Abenteuer

Laura Wehnemann (links) und Emilia Greta Mönch untertsützen seit September das Team der Herbstlese im Kultur: Haus Dacheröden. (Foto: Lutz Edelhoff)
Laura Wehnemann (links) und Emilia Greta Mönch untertsützen seit September das Team der Herbstlese im Kultur: Haus Dacheröden. (Foto: Lutz Edelhoff)

Die Erfurter Herbstlese und das Kultur: Haus Dacheröden begrüßen auch 2023 wieder zwei junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ). Emilia Greta Mönch und Laura Wehnemann sind beide 18 Jahre alt und haben seit dem Sommer ihr Abitur in der Tasche. In den kommenden Monaten unterstützen sie das Herbstlese-Team bei den Lesungen und bereiten Konzerte und Ausstellungen mit vor. Dazu zählen auch Traditionen wie der Diary-Slam, der mit Emilia und Laura als Organisatorinnen bereits zu seiner  zehnten Auflage einlädt.

Okt. 11 2023

Zu den Erzählungen um den Brückenkater steuerte Zimpel die Illustrationen bei.

Lesung zur Egon-Zimpel-Ausstellung

Lesung zur Egon-Zimpel-Ausstellung
Lesung zur Egon-Zimpel-Ausstellung

Aktuell ist im Kultur: Haus Dacheröden die Ausstellung „Egon Zimpel – Maler und Kulturaktivist“ zu sehen. Im Rahmen dieser Exposition liest die Erfurter Schauspielerin Julia Maronde aus „Ein Sommer mit Brückenkater Franz“. Das farbenfrohe Buch mit Erzählungen von Hans-Jörg hat Egon Zimpel mit seinen Werken illustriert. Die Besucherinnen und Besucher können sich während der Lesung in eine andere Zeit versetzen lassen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit in einem geführten Rundgang mit der Kuratorin die Ausstellung zu besichtigen.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch