+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Feb. 28 2023

Die Midissage von Runkewitz und Niebius sorgten für ein volles Kultur: Haus

Fotografen führen durch ihre Ausstellungen

Peter Runkewitz zur Midissage vergangenen Samstag (c) Lutz Edelhoff
Peter Runkewitz zur Midissage vergangenen Samstag (c) Lutz Edelhoff

Noch bis zum 17. März sind die beiden aktuellen Ausstellungen im Kultur: Haus Dacheröden zu sehen. Sie zeigen Bilder von Sebastian Niebius, der das Tanzen zu seinem Thema gemacht hat, und von Peter Runkewitz, der in den vergangenen zehn Jahren vielfach den Musiker und Produzenten Martin Kohlstedt porträtierte. Am kommenden Samstag ist zunächst ein Rundgang durch beide Ausstellungen geplant. Anschließend bieten die Fotografen Gelegenheit zum Austausch. Bei einem Getränk (oder auch zwei) wollen sie ihrem Publikum in entspannter Runde Rede und Antwort stehen.

Feb. 20 2023

Julia Maronde im Gespräch mit dem Fotografen

Zwischen Tür und Anger mit Peter Runkewitz

Zwischen Tür und Anger mit Peter Runkewitz
Zwischen Tür und Anger mit Peter Runkewitz

Das beliebte Videoformat „Zwischen Tür und Anger" geht auch dieses Jahr weiter. In der ersten Folge 2023 trifft die Schauspielerin Julia Maronde den Fotografen Peter Runkewitz. Er hat am 28. Januar 2023 die Ausstellung "beyond stage – jenseits der Bühne | 10 Jahre unterwegs mit Martin Kohlstedt" im Kultur: Haus Dacheröden eröffnet. Peter Runkewitz begleitete vor 10 Jahren Martin Kohlstedts ersten öffentlichen Auftritt im Lichthaus Weimar mit seiner Kamera. Seitdem entstanden bei weit mehr 300 Gelegenheiten eine persönliche und intime Fotodokumentation. Hier kann das Video angeschaut werden.

Feb. 13 2023

Die Reisereihe Dacheröden „on tour" führt dieses Mal nach Nepal

Wenn aus dem Abenteuer Alltag wird

Michael Moritz (c) Anna Baranowski
Michael Moritz (c) Anna Baranowski

Michael Moritz hat auf seiner großen Reise bereits mit Nomaden in einer mongolischen Jurte gelebt, in China im Kloster meditiert und in Myanmar Waisenkinder unterrichtet. Am Fuß der Achttausender will er Anna wiedersehen, seine Seelenverwandte, und beim Trekking mit ihr herausfinden, ob sie eine Zukunft haben. Als Nepal vom Lockdown überrascht wird, fliehen beide in die Berge. In einem Dorf im Himalaya finden sie Zuflucht und ein Wellblech über dem Kopf. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Dacheröden „on tour“ hat das Kultur: Haus Dacheröden dazu Michael Moritz eingeladen.

Feb. 06 2023

Die Chefärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Die Mär von zwei Litern Trinken pro Tag

Dr. Ulrich Hinkel von der Klinik für Nephrologie rät zu schonendem Umgang mit der Niere
Dr. Ulrich Hinkel von der Klinik für Nephrologie rät zu schonendem Umgang mit der Niere

Täglich acht Glas Wasser! Diese Faustregel galt für viele bislang als Maßstab gesunden Trinkens, um die Nieren gut zu versorgen und den Körper fit zu halten. So mancher teilt sich den Tag sogar danach ein, wie viel zu trinken ist. „Zwei Liter aber sind für die meisten Menschen viel zu viel. Das schafft man eigentlich gar nicht“. Dies sagte Dr. Ulrich Hinkel von der Klinik für Nephrologie anlässlich der Veranstaltungsreihe „Freche Fragen an Chefärzte“ im Erfurter Haus Dacheröden. Dort stellen sich jeweils am letzten Donnerstag des Monats Chefärzte den Fragen aus dem Publikum.

Feb. 06 2023

Im Buchasyl heißt es am Mittwoch: Alles Bingo, oder was?

Im Buchasyl rollen die Bingo-Kugeln

Im Buchasyl rollen die Bingo-Kugeln
Im Buchasyl rollen die Bingo-Kugeln

Seit einiger Zeit beheimatet der Bürgersaal im Kultur: Haus Dacheröden ein Buchasyl. Die vielen Bände in den Regalen an den Wänden sorgen bei den Veranstaltungen nicht nur für eine bessere Akustik und werten den Raum optisch auf, sie sind auch für viele Bücherschätze die letzte Zuflucht vor der Papiertonne. Sie kamen hierher, weil ihre früheren Besitzerinnen und Besitzer verstarben oder weil sie sich im Alter verkleinern mussten. Hier warten sie – vom Taschenbuch bis zum prächtigen Folianten ist alles dabei – auf ein neues Zuhause.

Feb. 02 2023

Die Frühlingslese lädt 2023 zu insgesamt 15 Veranstaltungen ein

Neustart für die Frühlingslese

Neustart für die Frühlingslese
Neustart für die Frühlingslese

Nach dem Ende der Corona-Maßnahmen freuen sich der Herbstlese-Verein und das Kultur: Haus Dacheröden auf ein Jahr ohne Einschränkungen. Davon können zunächst die Gäste der „Frühlingslese“ profitieren, die zweimal fast ganz auf das Festival verzichten mussten. Von März bis Mai laden insgesamt 15 Veranstaltungen dazu ein, neue Bücher kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Wie vor der Pandemie wird es ein abwechslungsreiches Angebot geben, dessen Spektrum von Belletristik über politische Sachbücher bis hin zu lyrischen und musikalischen Überraschungen reicht.

Jan. 27 2023

Ist am Flügel im Festsaal zu erleben: Der junge Pianist Max Mostovetski

Klavierkonzert mit Max Mostovetski

Max Mostovetski (Foto: privat)
Max Mostovetski (Foto: privat)

Das Kultur: Haus Dacheröden freut sich am 3. Februar auf ein Konzert mit dem jungen Pianisten Max Mostovetski. Der 2001 in Leipzig geborene Musiker ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe wie dem Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert", dem „Grotrian-Steinweg" Klavierwettbewerb in Braunschweig oder dem „Carl Maria von Weber" Klavierwettbewerb in Dresden. Seine Konzerte führten den jungen Pianisten bereits in verschiedene Städte Deutschlands, Österreichs, den Niederlanden und Englands.

Jan. 25 2023

Bilder von Peter Runkewitz und Sebastian Niebius

Zwei Foto-Ausstellungen auf einmal

Martin Kohlsteht (c) Peter Runkewitz
Martin Kohlsteht (c) Peter Runkewitz

Das fängt ja gut an. Mit gleich zwei Foto-Ausstellungen an nur einem Wochenende startet das Kultur: Haus Dacheröden in das neue Jahr. Beide Expositionen haben mit Musik zu tun: Ab Freitag sind Bilder von Sebastian Niebius zu sehen, der das Tanzen zu seinem Thema gemacht hat. Einen Tag später folgt Fotograf Peter Runkewitz mit Aufnahmen, die den Musiker Martin Kohlstedt porträtieren. Niebius ließ sich von einem Konzert von „Florence + The Machine“ im Jahr 2018 inspirieren. Ihre Songzeile „... and when you don’t know what to do, you dance!” beeindruckte ihn nachhaltig.

Jan. 20 2023

Vorgestellt von Karen Lottegier, Buchhändlerin bei Hugendubel in Erfurt

M. Kruppe „Wendepunkte – Lange Nächte in Tampere"

(c) Edition Outbird
(c) Edition Outbird

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Das Cover mochte ich auf Anhieb. Es ist dunkel und zeigt eine Straße im schneebedeckten Tampere. Sofort spürt man eine Atmosphäre, die einem auch im Buch wieder begegnet. Es ist keine farbenfrohe Erzählung, eher eine knallharte Begegnung des Hauptprotagonisten mit sich selbst, die auch mich als Leser sehr mitgenommen hat. M. Kruppe lässt uns nämlich ungefiltert an seinen Erinnerungen und Gedanken teilhaben. Mich hat das sehr beeindruckt. Themen wie Tod und Trauer, Alkoholismus, die Suche nach dem Ich, aber auch die Liebe werden thematisiert.

Jan. 20 2023

„Minus Drei wünscht sich ein Haustier" von Ute Krause

Bilderbuchkino auf Deutsch und Ukrainisch

Zweisprachiges Bilderbuchkino in deutscher und ukrainischer Sprache (c) cbj Verlag
Zweisprachiges Bilderbuchkino in deutscher und ukrainischer Sprache (c) cbj Verlag

Die nächste Ausgabe vom beliebten Bilderbuchkino kommt außer der Reihe und ist ein wenig besonders. Die Veranstaltung findet in deutscher und ukrainischer Sprache und mit freundlicher Unterstützung des cbj Kinderbuchverlags statt. Der kleine Dinosaurier Minus wünscht sich sehnlichst ein Haustier. Sogar mit einem Urfisch würde er sich zufriedengeben. Doch seine Eltern glauben nicht, dass er sich schon allein um ein Tier kümmern kann. „Ich werde es euch beweisen“, ruft er selbstbewusst. Anschließend gibt es eine Überraschung von Hugendubel als langjährigem Partner der Erfurter Herbstlese.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch