+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Juni 16 2020

Vorgestellt von Margarete von Schwarzkopf, Literaturkritikerin

Ta-Nehisi Coates „Der Wassertänzer“

Ta-Nehisi Coates „Der Wassertänzer“
Ta-Nehisi Coates „Der Wassertänzer“

Die deutsche Ausgabe dieses Romans ist genau zur rechten Zeit erschienen. Der 1975 in Baltimore geborene Ta-Nehisi Coates ist ein wortgewaltiger Autor, der in etlichen Publikationen über die Wurzeln der amerikanischen Rassenproblematik geschrieben hat und sich politisch engagiert. Das Thema „Sklaverei“ beschäftigt ihn auch in seinem ersten Roman, „Der Wassertänzer“.

Hiram Walker wird als Sklave geboren. Sein Vater ist weiß, seine Mutter schwarz. Sie wird verkauft, als er neun Jahre alt ist, und er sieht sie nie wieder. Für ihn aber ist das Schlimmste, dass er sich nicht wirklich an sie erinnern kann. Doch dann glaubt er, sie in einer Vision zu sehen, als er zusammen mit seinem weißen Halbbruder über eine Brücke fährt. Sie scheint über dem Wasser zu tanzen. Es kommt zu einem Unglück, das Hiram durch eine geerbte wundersame Gabe überlebt und durch das er seinem Schicksal als Sklave entrinnen kann. Diese Gabe, die er Konduktion nennt, hilft ihm, sich an andere Orte zu versetzen.

Nach seiner Rettung begibt er sich auf eine lange Reise, die ihn durch weite Teile Amerikas führt und schließlich in Philadelphia endet. Er trifft auf seiner Odyssee Menschen, die Schwarzen helfen, sich von ihrem Joch zu befreien, darunter die Betreiber der „Underground Railroad“. Er begegnet aber auch Sklaventreibern, Plantagenbesitzern, guten und bösen Menschen, die nicht immer ganz einfach einem bestimmten Teil der Gesellschaft zuzuordnen sind.

Aus dem unsicheren, verlorenen Jungen wird ein starker Mann, der sich einsetzt für die Ideale der Freiheit und der Gleichheit. Dank seiner außerordentlichen Gabe, die er mit einer der führenden Persönlichkeiten des „Underground Railroad“ gemein hat, gelingt es ihm wieder, Menschen in die Freiheit zu führen. Er setzt alles daran, auch die Frau, die er liebt, und die Frau, die ihn aufzog, zu befreien. Und die Erinnerungen an die Jahre mit seiner Mutter wiederzufinden.

Ein faszinierendes Buch über Menschenwürde und die Perversion der Sklaverei. Neben „Underground Railroad“ von Colson Whitehead einer der besten Romane der letzten Jahre zu dieser komplexen Thematik.

Margarete von Schwarzkopf arbeitet als Literaturkritikerin, Moderatorin und Autorin.

 

 

 

Ta-Nehisi Coates „Der Wassertänzer“
Blessing Verlag, 544 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3896676580
24,00 Euro 

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    Mi - Fr: 12 - 17 Uhr
    Sa: 10 - 15 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 9 - 17 Uhr
    Sa: 10 - 15 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren