+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Feb. 13 2023

Die Reisereihe Dacheröden „on tour" führt dieses Mal nach Nepal

Wenn aus dem Abenteuer Alltag wird

Michael Moritz (c) Anna Baranowski
Michael Moritz (c) Anna Baranowski

Michael Moritz hat auf seiner großen Reise bereits mit Nomaden in einer mongolischen Jurte gelebt, in China im Kloster meditiert und in Myanmar Waisenkinder unterrichtet. Am Fuß der Achttausender will er Anna wiedersehen, seine Seelenverwandte, und beim Trekking mit ihr herausfinden, ob sie eine Zukunft haben. Als Nepal vom Lockdown überrascht wird, fliehen beide in die Berge. In einem Dorf im Himalaya, umgeben von Regenwald und Reisterrassen, finden sie Zuflucht und ein Wellblech über dem Kopf.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Dacheröden „on tour“ hat das Kultur: Haus Dacheröden Michael Moritz eingeladen, von seinem großen Abenteuer zu berichten. Er ist mit seinem Buch „Namaste Corona! Wie ein Dorf in Nepal mir die Welt öffnete" zu Gast.

Noch gut erinnert er sich an die Anfänge im Dorf. Zunächst ruft man sie „Corona“ – Reisende sind jetzt unerwünscht, sie könnten das Virus im Gepäck haben. Je länger die Not andauert, desto größer wird der Zusammenhalt. Anna und Michael packen bei der Feldarbeit mit an, helfen beim Reisanpflanzen und beim Bau eines Stalls für den Ochsen. Sie erleben aber auch, wie Monsun und Erdrutsche eine Nachbarsfamilie in den Tod reißen. Die beiden wandeln sich: von Travellern auf der Suche nach Selbstverwirklichung hin zu Schülern einer naturverbundenen Weltsicht.

Michael Moritz, 1989 in der Pfalz geboren, lernt Bankkaufmann und studiert Wirtschaftswissenschaft mit Schwerpunkt Tourismus. Er entwickelt zunächst für einen Veranstalter Reisen und lehrt an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Saarbrücken. Anfang 2019 beendet er diese Laufbahn und beginnt, mit Kamera im Gepäck, langsam um die Welt zu reisen. Mit seiner Partnerin Anna Baranowski dreht er, gefördert von der Thüringer Kulturstiftung, den Dokumentarfilm „Namaste Himalaya“ über die Zeit in Nepal. Michael und Anna leben inzwischen mit ihrer Tochter in Thüringen.

 

In der Reihe Dacheröden „on tour“
„Namaste Corona!
Wie ein Dorf in Nepal mir die Welt öffnete"

Buchvorstellung mit Michael Moritz

Donnerstag, 16. Februar 2023, 19.30 Uhr
(Einlass ab 19.00 Uhr)
Kultur: Haus Dacheröden, Anger 37, 99086 Erfurt
Eintritt: 12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)


 

 

 

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch