Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 27 2013

Die Mistress of Suspense bei der „Erfurter Herbstlese“

Boris Aljinovic, Val McDermid, Margarete von Schwarzkopf im Ratsgymnasium (v.l.n.r.). Foto: Holger John
Boris Aljinovic, Val McDermid, Margarete von Schwarzkopf im Ratsgymnasium (v.l.n.r.). Foto: Holger John

Die drei, die am Samstag abend bei der „Herbstlese“ im Ratsgymnasium auf dem Podium sitzen, kennen sich – und sie mögen sich, das ist schnell klar. Val McDermid, die zu den ganz Großen der britischen Krimiszene zählt und auch in Deutschland eine breite Leserschaft hat, ist bereits zum fünften oder sechsten Mal – so genau hat keiner mitgezählt – zusammen mit Margarete von Schwarzkopf (Journalistin und Moderatorin beim NDR) und dem Schauspieler Boris Aljinovic auf Lesereise in Deutschland. Das sympathische und gut eingespielte Trio flachst zu Beginn der Veranstaltung ein wenig, und Margarete von Schwarzkopf warnt: Die Autorin und ihre bewährte deutsche Stimme neigen zur Abschweifung, und wenn sie erst bei ihrem Lieblingsthema Fußball landen … Arsenal-Fan Val McDermid muss sich allerdings nicht mit den Nöten von Boris Aljinovic herumschlagen, dessen Hertha mal erst-, mal zweitklassig ist.

Val McDermids aktueller Thriller „Der Verrat“, den sie bei der „Herbstlese“ präsentiert, ist ein sogenannter „Stand-Alone“, gehört also zu keiner ihrer erfolgreichen Serien. Die Eröffnungsszene des Buches, als die Ghostwriterin Stephanie Harker am Flughafen von Chicago hilflos mit ansehen muss, wie ihr Adoptivsohn Jimmy entführt wird, geht auf eigenes Erleben zurück, erzählt Val McDermid. Nach einer Operation hatte sie eine Metallplatte im Knie, die beim Sicherheitscheck an einem US-Flughafen Alarm auslöste. Sie wurde ohne viel Federlesens von ihrem gerade mal 7-jährigen Sohn getrennt und musste in eine separate Kabine. Das wäre, schoss es ihr durch den Kopf, die perfekte Situation für ein Kidnapping. Einige Jahre später entstand daraus der Beginn des Buches. Überhaupt, so McDermid, seien Schriftsteller keine wirklich netten Menschen, denn sie saugten die Geschichten, die in ihrem Umfeld passierten, von denen sie hörten, begierig auf – besonders die schlimmen: „Der menschliche Teil in mir denkt, wie schrecklich und furchtbar das ist. Die Autorin hingegen freut sich fast, einen aufregenden und spannenden Stoff gefunden zu haben.“

Val McDermid und Boris Aljinovic präsentieren im Wechsel auf Englisch und Deutsch insgesamt drei Passagen aus „Der Verrat“ und erweisen sich dabei beide als äußerst lebendige und pointierte Vorleser. Sie können die Geschichte von Stephanie Harker und Scarlett Higgins, der Ghostwriterin und dem C-Promi, der es mittels einer Fernsehshow im Stile von „Dschungelcamp“ in die Schlagzeilen geschafft hat, nur anreißen. Alleine das macht aber schon sehr neugierig auf diese ungleichen Frauen, die sich wider Erwarten anfreunden.

Val McDermid, Margarete von Schwarzkopf und Boris Aljinovic bei der „Herbstlese“: Das war ein lebendiger, witziger und beeindruckender Abend. Die zahlreichen McDermid-Fans hatten zum Teil mehrere Bücher zum Signieren mitgebracht, und die Autorin erfüllte jeden Wunsch gerne.

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten

Partner