+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Nov. 05 2022

Claudia Michelsen liest Erinnerungen an und von Marlene Dietrich

„O lieb so lang du lieben kannst“

Mit Texten von und über die Dietrich begeisterte Claudia Michelsen das Herbstlese-Publikum in Erfurt. (Foto: Stefan Klüter)
Mit Texten von und über die Dietrich begeisterte Claudia Michelsen das Herbstlese-Publikum in Erfurt. (Foto: Stefan Klüter)

Claudia Michelsen besichtigt in Erfurt lesend Glanz und Elend eines Freigeistes, einer starken Frau und umschwärmten Diva mit zahllosen Affären und ebenso ungezählten Stunden der Einsamkeit. Freiligrath lässt grüßen: „O lieb so lang du lieben kannst.“ Überhaupt ist dieser Abend einer, bei oder nach dem man die eigenen Gedanken treiben lassen kann. Zum Beispiel zu Maximilian Schells wunderbarem Dokumentarfilm „Marlene“ in dem sie viel von sich erzählt, ohne selbst im Bild zu erscheinen. „Ich bin zu Tode fotografiert worden“, klagt sie im Gespräch dem Schauspielerkollegen.

Nov. 04 2022

Im Kultur: Haus Dacheröden ist der gleichnamige Film zum Roman zu sehen

Das Kino im Salon zeigt „Helden wie wir"

Szenenbild (c) Senator Film
Szenenbild (c) Senator Film

Am 9. November steht die Verfilmung von Thomas Brussigs Wenderoman „Helden wie wir“ auf dem Programm. Schon 1995 lieferte der Autor eine ganz eigene Version der Hinter-gründe des Mauerfalls, die historisch bestimmt nicht korrekt, dafür aber zutiefst unterhalt-sam ist. Vier Jahre später unter der Regie von Sebastian Peterson für das Kino adaptiert, erscheint der Film mit Blick auf sein Sujet & die Umsetzung heute fast doppelt historisch.

Nov. 03 2022

Dita Zipfel kommt mit der Ameise Jonny zur Herbstlese.

Futter für kleine und größere Leseratten

Dita Zipfel (Foto: Paula Winkler)
Dita Zipfel (Foto: Paula Winkler)

Auch bei ihrer 26. Auflage setzt die Erfurter Herbstlese auf das ganz junge und das fast schon erwachsene Publikum. In dieser Woche stehen drei Angebote im Programm. Gern werden natürlich auch Eltern oder Oma und Opa gesehen. Der Lektüre-Reigen beginnt am Donnerstag mit Julya Rabinowich und ihrem bewegenden Jugendroman "Dazwischen: Wir". Am Samstag steht Dita Zipfels Jonny Ameise mit seinen Abenteuern im Mittelpunkt. Und am Sonntag Nachmittag heißt es dann: „Willkommen in der School of Talents! Schulfest im Schneckentempo“ mit Silke Schellhammer.

Nov. 03 2022

Es gibt viele interessante Details zur reichen Geschichte des Hauses zu erfahren

Wissenswertes über Dacheröden, Schiller & Co.

Kultur: Haus Dacheröden (c) Dirk Löhr
Kultur: Haus Dacheröden (c) Dirk Löhr

Einmal im Monat besteht für alle interessierten Erfurterinnen und Erfurter oder Gäste der Thüringer Landeshauptstadt die Chance, mehr über die bewegte Geschichte des Hauses zu erfahren. Wie jeden ersten Samstag im Monat können Sie sich auch an diesem Woch-enende von fachkundigen Stadtführern und Stadtführerinnen durch das Kultur: Haus Dacheröden geleiten lassen und mehr über Erfurt, den Anger und die Geschichte des Hauses erfahren. Die Gästeführung dauert etwa eine Stunde und ist weitgehend barriere-frei. Anmeldungen sind erwünscht unter kontakt@dacheroeden.de oder telefonisch.

Nov. 02 2022

Dörte Hansen stellt ihren dritten Roman „Zur See“ im Haus am Breitstrom vor

„Ein literarischer Triumph“

Premiere mit dem dritten Buch: Dörte Hansen las zum ersten Mal in Erfurt. (Foto: Uwe-Jens Igel)
Premiere mit dem dritten Buch: Dörte Hansen las zum ersten Mal in Erfurt. (Foto: Uwe-Jens Igel)

Auch wenn sie sich selbst nie so bezeichnen würde: Dörte Hansen ist inzwischen ein Star der neueren deutschen Romanwelt, allerdings ein Star der leisen Art und obendrein ein Exemplar aus der kleinen Gilde derer, die von großer Leserschaft und Großkritik gleichermaßen gemocht wird. Man mag es kaum glauben: Noch vor zehn Jahren ist die journalistisch tätige und in Soziolinguistik promovierte Frau Doktor Hansen ein literarisch völlig unbeschriebenes Blatt. Doch 2012 gibt sie ihrem Leben eine neue Bahn, kündigt den Job als Redakteurin beim NDR und wagt den riskanten Sprung ins Freischaffende.

Okt. 30 2022

Stefan Schwarz erzählt, wie er Krebs bekam und sein Leben aufräumte

„Diese Große Pause meines Lebens“

Ein Stefan Schwarz in Höchst-, in Bestform, fasste Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig den Abend zusammen.
Ein Stefan Schwarz in Höchst-, in Bestform, fasste Herbstlese-Programmchefin Monika Rettig den Abend zusammen.

Wenn die Erfurter Herbstlese außer köstlicher Schokolade für ihre Gäste nach besonders heiteren Stunden auch einen Dr. humoris causa zu vergeben hätte, dann wäre Stefan Schwarz dafür der ideale Kandidat. Die große Fangemeinde liebt den feinen Humor seiner Bücher und vielleicht noch mehr die öffentliche Präsentation derselben mit dem Verfasser als Gesamtkunstwerk. Was das hiesige Publikum mehrfach im großen Saal der Erfurter Oper erleben durfte, gehört nach den natürlich unübertroffenen Auftritten des unvergessenen Harry Rowohlt zum Vergnüglichsten der Herbstlese Geschichte.

Okt. 28 2022

Terbishdagva und Kunze lernten sich bei der „Trans Mongolia“ kennen

Zwei außergewöhnliche Freunde

Dendev Terbishdagva und Guido Kunze (c) Jens Vögele
Dendev Terbishdagva und Guido Kunze (c) Jens Vögele

Im Gespräch wie im Buch erzählt Terbishdagva, der in einer Jurte geboren wurde, von seinem außergewöhnlichen Lebensweg. Er studiert in der DDR, wo er eine Zeitenwende erlebt. Ein Bröckchen der Berliner Mauer bewahrt er heute noch auf, in einen blauen Seidenschal gewickelt, einen Khadag, der für Mongolen nach buddhistischer Tradition heilig ist. In der bislang unbekannten Marktwirtschaft wird er zum erfolgreichen Unternehmer, geht jedoch nach einem Jahrzehnt in die Politik, will mitwirken, sein Land voranzubringen. Von 2002 bis 2004 ist er zudem Botschafter in Deutschland.

Okt. 28 2022

Das Publikum der Herbstlese darf sich auf spannende Begegnungen freuen.

Hansen, Mosebach und Michelsen

Claudia Michelsen (Foto: Stefan Klüter)
Claudia Michelsen (Foto: Stefan Klüter)

Die Schauspielerin Claudia Michelsen erinnert an eine ganz große Persönlichkeit ihrer Zunft –  Marlene Dietrich. Klug und mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Wandel einer Inselwelt, von alten Gesetzen, die ihre Gültigkeit verlieren, und von Aufbruch und Befreiung. Über den Büchner-Preisträger und überzeugten Katholiken Martin Mosebach hieß es anlässlich seines 70. Geburtstages im letzten Jahr in der Süddeutsche Zeitung: „Der Zeitfremdling malt die deutlichsten Bilder der Gegenwart.“ Die Romane des Schriftstellers zeichnen sich durch eine große sinnliche Präsenz aus.

Okt. 21 2022

Christina Bernhardt und Magdalena Grigarova mit ihrer Gitarre laden zu einem besonderen Konzert in das Kultur: Haus Dacheröden ein.

Konzert mit dem Levanti Duo

Levanti Duo (Foto: Privat)
Levanti Duo (Foto: Privat)

Auch in der Herbstlese-Saison lassen sich im Kultur: Haus Dacheröden Angebote jenseits von Buchvorstellungen und Lesungen finden. Gerade erst wurde die Ausstellung „Wahrnehmen“ mit Arbeiten von Sibylle Reichel eröffnet und das Publikum konnte sich mit einer Schamanin auf eine Reise nach Grönland begeben. Mit dem Levanti Duo steht am Freitag auch wieder ein Konzert auf dem Programm, das unter dem Titel „Unter einem Himmel“ zu Gitarrenklängen und Gesang einlädt. 

Okt. 20 2022

Paul Bokowski und Peter Stamm setzen den literarischen Reigen bei der Erfurter Herbstlese fort.

Gute Bekannte bei der Herbstlese

Peter Stamm (Foto: Anita Affentranger)
Peter Stamm (Foto: Anita Affentranger)

Mit Beginn von Woche sechs bewegt sich die diesjährige Erfurter Herbstlese zielstrebig auf das Ende ihrer ersten Halbzeit hin. Dabei treten am Montag und Dienstag zwei gute Bekannte des Festivals vor ihr Publikum. Das dürfte sich indes in seiner Zusammensetzung unterscheiden. Während sich Paul Bokowski selbst als Autor und Vorleser seit vielen Jahren „zur Speerspitze der deutschen Lesebühnenszene“ gehörig fühlt, setzt Peter Stamm in seinen Büchern eher auf leisere Töne.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Haus Dacheröden:
    Mi - Fr 12.00 - 17.00 Uhr & Sa 10.00 - 15.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr von 9.00 - 17.00 Uhr & Sa 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch