+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Jan. 25 2024

Am kommenden Dienstag eröffnet die Wanderausstellung im Dacheröden

Ausstellung zu „Nackt unter Wölfen“

Erwin Geschonneck spielte den Widerstandskämpfer und KZ-Häftling Walter Krämer (c) DEFA-Stiftung Waltrau Pathenheimer
Erwin Geschonneck spielte den Widerstandskämpfer und KZ-Häftling Walter Krämer (c) DEFA-Stiftung Waltrau Pathenheimer

Studierende der Universität Erfurt haben zu dem komplexen Thema eine Ausstellung erstellt, die jetzt im Kultur: Haus Dacheröden zu sehen ist. Themen der 15 Stationen umfassenden Exposition sind der Erfolg der gleichnamigen Romanvorlage und die autobiografischen Erlebnisse von Apitz im KZ Buchenwald. Aber auch mit den inzwischen drei Verfilmungen für Kino und Fernsehen und dem Mythos „Buchenwaldkind“ haben sich die Studierenden der Universität Erfurt kritisch auseinandergesetzt. Die Ausstellung verdeutlicht so exemplarisch den Umgang mit Geschichte in Ost und West.

Jan. 18 2024

Die Hauptrollen in „Eyes Wide Shut“ übernahmen die damaligen Eheleute Tom Cruise und Nicole Kidman

Das Kino Im Salon zeigt „Eyes Wide Shut“

Das Kino Im Salon zeigt „Eyes Wide Shut“
Das Kino Im Salon zeigt „Eyes Wide Shut“

Das Kino im Salon im Kultur: Haus Dacheröden startet seine erfolgreiche Reihe „Erlesene Filme“ im neuen Jahr am 24. Januar. Mit „Eyes Wide Shut“ steht dann der Film auf dem Programm, der als letzter gelungener Streich des Regie-Genies Stanley Kubrick gilt. Nicht zuletzt durch die beiden Hauptdarsteller Nicole Kidman und Tom Cruise – während des Dreh waren beide noch miteinander verheiratet – wurde der Produktion besondere Aufmerksamkeit zuteil.

Jan. 16 2024

Die Foto-Ausstellung im Kulturhaus Dacheröden startet am Samstag

13. Landesfotoschau kommt nach Erfurt

Die Aufnahme „Schnabel halten“ von Simone Hopf
Die Aufnahme „Schnabel halten“ von Simone Hopf

Die Fotoausstellung verspricht einen Streifzug durch die aktuelle Fotografie-Szene des Landes. Wie in den vergangenen Jahren hatten alle Fotografinnen und Fotografen des Freistaats die Möglichkeit, ihre besten Bilder der letzten Jahre zum Wettbewerb einzureichen und ihre eigene Sichtweise einzubringen. Die von der Jury ausgewählten Fotografien gehören verschiedenen Genres an, darunter sind Porträts und Landschaften, aber auch Aufnahmen von Architektur oder abstrakte Sujets zu finden. „Die Ausstellung zeigt die Kunst der Fotografie in vielen ihrer Facetten", so Geschäftsführerin Juliane Güttler

Dez. 22 2023

Vorgestellt von Laura Wehnemann, FSJlerin Kultur im Kultur: Haus Dacheröden

Helena Hufnagel „Silber - Das Buch der Träume"

Helena Hufnagel „Silber - Das Buch der Träume"
Helena Hufnagel „Silber - Das Buch der Träume"

Gefangen im Wasser, eingeschlossen unter einer dicken Eisdecke, Entkommen unmöglich, die letzten weißen Lichtstrahlen kämpfen sich durch die schneebedeckten Eisfläche - so beginnen die ersten Minuten des Filmes, welcher angelehnt ist an den Bestellerroman „Silber und das Buch der Träume” von Kerstin Gier. Wir sehen Liv (Jana McKinnon), welche die Hauptrolle des Filmes bildet und in diesem Augenblick ihr traumatisches Erlebnis in einem Alptraum verarbeitet. Das sich dieser Alptraum in nur wenigen Tagen in Realität umsetzen wird, ahnt sie in diesem Moment noch nicht.

Dez. 21 2023

Vorgestellt von Dirk Löhr, Vorsitzender des Vereins Erfurter Herbstlese e.V.

Erich Kästner „Fabian“

Erich Kästner „Fabian“
Erich Kästner „Fabian“

Erzählt wird die Geschichte des Protagonisten Jakob Fabian, Werbetexter in Berlin, einem sensiblen und nachdenklichen Geist, der versucht, sich in einer irre schnelllebigen und von gesellschaftlichen Umbrüchen geprägten Zeit zurechtzufinden. Er begegnet den Menschen und den Ereignissen in seinem Leben mit einer Mischung aus Ironie und Melancholie. Kästner nutzt Fabians Erlebnisse, um die sozialen und moralischen Verwerfungen der damaligen Gesellschaft zu beleuchten. Er stellt Fragen nach Identität, Einsamkeit, gesellschaftlicher Entfremdung und moralischer Verantwortung.

Dez. 20 2023

Vorgestellt Lukas Freistedt, Buchhändler bei Hugendubel in Erfurt

James Hynes „Ich, Sperling"

James Hynes „Ich, Sperling"
James Hynes „Ich, Sperling"

Erzählt wird die Geschichte von Pusus - einem kleinen Jungen, welcher im Hinterhof einer Taverne aufwächst. Dass es sich um ein Bordell handelt, wird Pusus erst nach und nach bewusst und ist für ihn doch das normalste der Welt. Auch, dass die Wölfinnen, welche sich um ihn kümmern und ihn aufziehen Prostituierte sind, ist in seiner Welt normal. Nach und nach muss Pusus aber im Garten helfen, Wasser holen und Besorgungen erledigen. Später arbeitet er in der Taverne im Erdgeschoss und schenkt aus, bevor er größer wird und das Unvermeidliche geschieht…

Dez. 19 2023

Vorgestellt von Hedda Püschel, ehemalige FSJlerin Kultur Erfurter Herbstlese

Fatma Aydemir „Dschinns"

Fatma Aydemir „Dschinns"
Fatma Aydemir „Dschinns"

Mit „Dschinns“ ist Fatma Aydemir eine faszinierende Familiengeschichte gelungen, die nicht nur mich berührt, sondern es 2022 auch auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft hat. Das Buch folgt der türkisch-deutschen Familie Yilmaz. Im ersten Kapitel begegnen wir Hüseyin, dem Vater von Ümit, Sevda, Peri und Hakan. Zusammen mit seiner Frau Emine bilden sie die fünf folgenden Kapitel und Perspektiven der Geschicht, welche an sich zutiefst berührt. Sie regt zu Empathie und Reflektion an und klingt definitiv noch Tage später nach.

Dez. 18 2023

Vorgestellt von Emilia Mönch, FSJlerin Kultur Erfurter Herbstlese

Madeline Miller „Das Lied des Achill“

Madeline Miller „Das Lied des Achill“
Madeline Miller „Das Lied des Achill“

Dieser Debütroman der US-amerikanischen Autorin Madeline Miller ist 2011 erschienen. Poetisch und herzzerreißend, anders lässt sich das Buch nicht beschreiben. Die bekannte Erzählung des Trojanischen Krieges wird als bittersüße Geschichte zweier Seelenverwandten wiedergegeben. „Das Lied des Achill“ ist eine sehr gelungene Kombination aus griechischer Mythologie und Fiktion. Madeline Miller schafft es durch ihren atemberaubenden metaphorischen Schreibstil den Leser vollkommen in den Bann zu ziehen. Dieses Buch war für mich mein Jahreshighlight.

Dez. 15 2023

Vorgestellt von Nadja Eichhorn, Buch- und Filmliebhaberin

Jasmin Lörchner „Nicht nur Heldinnen"

Jasmin Lörchner „Nicht nur Heldinnen"
Jasmin Lörchner „Nicht nur Heldinnen"

Blickt man auf die Geschichte zurück, entsteht oft der Eindruck, diese wäre -bis auf wenige Ausnahmen- von Männern für Männer über Männer geschrieben worden. Dass Frauen keineswegs “nur schmückendes Beiwerk” waren, zeigt Jasmin Lörchner in ihrem Podcast "HerStory", der 14-tägig erscheint. Hieraus hervorgegangen ist ein Buch, das in 20 Kurzbiografien Frauen aus den unterschiedlichesten Bereichen in den Mittelpunkt stellt. Die Reise führt dabei durch die Jahrhunderte und über mehrere Kontinente zu Frauen, die auf ihre ganz eigene Art Geschichte geschrieben haben.

Dez. 14 2023

Vorgestellt von Juliane Güttler, Geschäftsleitung Kultur: Haus Dacheröden

Verena Kessler „Eva"

Verena Kessler „Eva"
Verena Kessler „Eva"

Mit einer wunderbar schmucklosen Sprache erzählt Verena Kessler in ihrem Roman „Eva“ kurzweilig von vier Frauen, von vier ganz verschiedenen Geschichten und vier unterschiedlichen Lebensentwürfen. Im ersten Moment scheint dieses Buch wie ein Roman für Frauen und doch würde ich auch jedem Mann empfehlen. Gerade weil es sehr ehrlich die Gefühle zum Elternsein preisgibt und wie die Vorstellung von einer heilen Welt damit verknüpft zu sein scheint. So kann jeder Lesende ganz eigenen Antworten auf die Fragen des Lebens finden Ein Buch, das man definitiv verschenken sollte!

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch