Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
März 28 2017

Mit dem Welttag des Buches startet am 23. April das reguläre Programm

Das Haus Dacheröden – neu entdeckt

Wiedersehen macht Freude. Das Künstlerpaar Rafik Schami und Root Leeb eröffnen die erste Ausstellung im Haus in der Herbstlese-Zeit.
Wiedersehen macht Freude. Das Künstlerpaar Rafik Schami und Root Leeb eröffnen die erste Ausstellung im Haus in der Herbstlese-Zeit.

Nach mehrjährigen, nicht immer einfachen Verhandlungen mit der Stadt Erfurt ist es nun endlich soweit: Die Herbstlese ist angekommen im Haus Dacheröden, und startet am Welttag des Buches, den 23. April, ab 11 Uhr mit dem Eröffnungsprogramm.

Zuhören, Anschauen, Nachdenken, Reden - das Haus Dacheröden im Herzen Erfurts wartet darauf, als ein Ort der literarisch-kulturellen Begegnung, als ein Ort für alle Erfurterinnen und Erfurter neu entdeckt zu werden.

Zuhören: Die Literatur, das Lesen und Vorlesen und die Freude am gedruckten Buch werden zentraler Bestandteil der Programmarbeit sein, und dafür steht gleich zu Beginn am 23.4. die Lesung mit Christoph Hein, einem der wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren, aus seinem neuen Roman "Trutz".

Anschauen: Unsere erste Ausstellung bringt Wort und Bild auf das Schönste zusammen, denn die Aquarelle von Root Leeb korrespondieren mit den Erzählungen von Rafik Schami. Am 28.4. wird im Beisein beider Künstler die Ausstellung "Die Farbe der Worte" eröffnet.

Nachdenken: Antworten auf die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält, bieten neben der Literatur natürlich auch die Naturwissenschaften. Am 25.4. erklären Christine Mann, Tochter von Werner Heisenberg, und Frido Mann, Enkel von Thomas Mann, mit ihrem Buch "Es werde Licht" die bahnbrechenden Einsichten der Quantentheorie.

Reden: Miteinander reden, gerne auch streiten, aber immer auf der Ebene von Argumenten und Fakten, den gesellschaftspolitischen Dialog anregen und befördern, auch zu Tabuthemen, dazu möchte das Haus Dacheröden seinen Teil beisteuern, dafür möchte es ein Podium sein. Die Veranstaltung am 4.5. mit Henning Scherf und Carsten Schneider lädt dazu ein, über das Älterwerden und das Sterben zu sprechen und wie wir lernen können, den Abschied zu leben.

Das sind nur einige Hinweise auf den Start des regulären Programms. Natürlich kommen  auch Angebote für Kinder dazu, die Kurt Wolff Stiftung wird sich vorstellen, ebenso die aktuelle Erfurter Stadtschreiberin und vieles mehr. Alle Termine sind hier unter "Programm) zu finden. Die Karten gibt es ab Mittwoch, dem 29. März,  online (ab 12 Uhr) bei der Herbstlese im Haus Dacheröden (Anger 37, Öffnungszeiten wochentags 12 bis 17 Uhr), bei der Buchhandlung Hugendubel und über den Ticket Shop Thüringen.

Herzliche Grüße und auf bald im Haus Dacheröden!

Ihr Verein Erfurter Herbstlese

 

Die ersten Termine im Überblick:

Die Erfurter Herbstlese im Haus Dacheröden
Auftakt am 23. April, 11.00 Uhr, Eintritt frei

Christoph Hein: Trutz,
23. April, 12.00 Uhr, Eintritt: 11,90€/ erm. 9,90€

Christian Georgi & Jörg Kokott: Die Reise ins Niemehrmeckerland.
Kinderkonzert
25. April, 17.00 Uhr, Eintritt: 5,90€/ erm. 3,90€

Christine & Frido Mann: Es werde Licht
25. April, 20.00 Uhr, Eintritt: 11,90€/ erm. 9,90€

Clemens Meyer & Claudius Nießen
26. April, 20.00 Uhr, Eintritt: 11,90€/erm. 9,90€

Freche Fragen.
Chefärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort
27. April, 19.00 Uhr (wie jeden letzten Donnerstag im Monat), Eintritt frei

Root Leeb & Rafik Schami: "Die Farbe der Worte"
Lesung
28. April, 19.00 Uhr, Eintritt: 11,90€/ erm. 9,90
anschließend Vernissage, Eintritt frei

Klaus-Ewald Holst & Uta Holst-Ziegeler: Das Schwanenwunder vom Wolgasee.
Lesung und Musik
29. April, 16.00 Uhr, Eintritt: 3,90€/ erm. 1,90€

Es geht um das Buch: Die Kurt Wolff Stiftung stellt sich vor
30. April, 14.00 Uhr, Eintritt frei

Ingrid Annel: Mein Thüringen-Buch.
Wissensspaß für schlaue Kinder
30. April, 16.00 Uhr, Eintritt: 5,90€/ erm. 3,90€

Katharina Bendixen & Luo Lingyuan: Zwei Erfurter Stadtschreiberinnen im Gespräch
03. Mai, 19.00 Uhr, Eintritt frei

Henning Scherf im Gespräch mit Carsten Schneider
Für eine Kultur der Menschlichkeit am Ende des Lebens – über Alter, Tod, und das Miteinander der Generationen
04. Mai, 20 Uhr, Eintritt frei

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    18. August: 9.30 - 18.00 Uhr
    Ab 20. August: Mo-Fr: 12.00 - 18.30 Uhr, Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten