+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Dez. 14 2022

Vorgestellt von Johanna Oehlsen, Bücherfreundin, 16 Jahre

Madeline Miller „Ich bin Circe"

Madeline Miller „Ich bin Circe"
Madeline Miller „Ich bin Circe"

Nachdem mich Madeline Millers “Das Lied des Achill” endlos begeistert hatte, musste ich einfach auch ihr zweites Buch lesen und wurde auch da nicht enttäuscht. Circe ist eine wirklich beeindruckende und starke Persönlichkeit. In den meisten Erzählungen wird sie als die böse Hexe und Männerhasserin schlechthin dargestellt, obwohl ihr Charakter viel tiefgründiger und vielfältiger ist. Ich hatte richtig Mitleid mit ihr, weil sie so oft enttäuscht wurde von Personen, die sie geliebt hat, so oft gefallen, aber auch immer wieder aufgestanden ist. 
 
Genauso wie Circe mich mit ihrer Art verzaubert hat, tat Madeline Miller dies mithilfe ihrer Sprache. Ihr Stil ist einfach großartig und wirklich einzigartig, wodurch sie mich komplett in ihren Bann ziehen konnte. Da Circe in vielen bekannten Sagen involviert ist, konnte ich auch an Wissen zu den griechischen Sagen einiges mitnehmen und viel Neues lernen. Die Zusammenhänge und Hintergründe sind leicht nachvollziehbar und verständlich dargestellt. Obwohl es durch diese schon einige Vorlagen gibt, die aufgrund der vielen Variationen zwar sehr vage sind, schafft es die Autorin der Geschichte einen ganz neuen und eigenen Stempel aufzudrücken.   

Besonders gefallen hat mir, dass sie einen großen Wert auf die Sicht der Frauen legt, die in eigentlich allen Mythologien zu kurz kommen, und wenn sie doch einmal eine größere Rolle spielen, wird ihre Persönlichkeit häufig als eitel, naiv, eifersüchtig, einfältig, … beschrieben. Jedoch zeigt Madeline Miller klar und deutlich, dass auch diese Eigenschaften menschlich sind, aber auch, dass Frauen doch so viel mehr. Sie beschreibt starke und mutige Frauen mit Charakter, die in den originalen Sagen höchstens die Rolle der Mutter, Tochter oder Schwester haben. Sie berichtet von ihren aufopferungsvollen Kämpfen, ihrer Liebe und Loyalität, der Kraft, mit der sie ihr Schicksal anfechten und zeigt, dass auch Frauen zu so viel mehr als nur Gefühlen fähig sind.
 
Fazit: Ein leidenschaftlicher und poetischer Roman über die komplexe Sagenwelt der griechischen Antike und die geheimnisvolle Hexe Circe. Er hat mich endlos begeistert und ich kann ihn sämtlichen Mythologie-Interessierten nur ans Herz legen.

 

Vorgestellt von Johanna Oehlsen, Bücherfreundin, 16 Jahre

 

 

Madeline Miller „Ich bin Circe“
Eisele Verlag
ISBN: 9783961610952
16,00 €


Das Buch kann unter diesem Link bei unserem langjährigen
Partner Hugendubel erworben werden.

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch