+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Mai 06 2020

Vorgestellt von Katja Kemnitz, Mitarbeiterin der Erfurter Herbstlese

Stefan Schwarz „Der kleine Gartenversager“

 Stefan Schwarz „Der kleine Gartenversager“
Stefan Schwarz „Der kleine Gartenversager“

Eine der besten Möglichkeiten, gut durch diese streng geregelte Zeit zu kommen, ist wohl der eigene Garten. Die Gedanken kreisen nicht um unerfreuliche Nachrichten, der wintermüde Leib wird ordentlich bewegt und dem Gemüt tut das erste Frühlingsgrün auch wohl. Für Greenhorns wie mich, die nun erstmals ihr eigenes Gemüse anbauen wollen und Blumenparadiese für Bienen planen, gibt es unzählige Ratgeber. Diese wälze ich natürlich auch, aber die unterhaltsamsten Informationen bekomme ich aus zwei Büchern, die etwas aus der Rolle fallen:

Meike Winnemuth hat für ihren Bestseller „Bin im Garten“ ein Jahr lang aufgeschrieben, wie sie einfach losgelegt hat in ihrem neuen grünen Zuhause. Mit allem, was dazu gehört: ihre Wohnung mit hunderten von Pflanzschälchen zugestellt, dutzende Pflanzen geordert, mühevoll Erde geschaufelt oder wochenlang Radieschen geerntet und verspeist. Wie bei ihrer Lesung zur Frühlingslese im letzten Jahr, teilt Meike Winnemuth ihre Erfahrungen auf charmante Weise mit ihrem Publikum oder eben mit mir als Leserin. In meinem Exemplar ihres Buches kleben inzwischen viele bunte Merkzettel und ich erinnere mich beim Buddeln oft an ihre Widmung „Einfach machen – wird schon!“

Mit seinen Radieschen hat mein anderer Garten-Held nicht so viel Glück wie Frau Winnemuth. Die werden bei ihm einfach nichts. Damit hat sich Stefan Schwarz alias „Der kleine Gartenversager“ inzwischen abgefunden. Vielleicht liegt´s am Klima, ein Garten in Leipzig muss schließlich ohne Meeresbrise (die hat Frau Winnemuth an der Ostsee) auskommen. Aber genau wie sie probiert Stefan Schwarz alles aus und scheitert dabei oft auf ganzer Linie. Von wegen „Superschmelz“ –  die Konsistenz der Kohlrabiknollen erinnert an Radiergummis - oder als kreativer Buchsbaum-Friseur. Aber er feiert auch Erfolge, wie beim Anbau seiner heiß geliebten Dicken Bohnen oder dem heldenhaften Fällen einer Riese-Konifere. Ich musste sehr lachen über diese Geschichten. Am allerbesten sind sie, wenn Stefan Schwarz sie selber erzählt, wie zur Herbstlese im letzten November. Seit ein paar Monaten bin ich nun selber aktive Gartenversagerin voller Tatendrang. Jetzt verstehe ich ihn und lache trotzdem. Denn ich weiß, ich bin nicht allein mit meiner Versuch-Irrtum-Methode im Grünen. Die Radieschen schwächeln, aber die Bohnen sehen schon mal gut aus.

Danke, liebe Meike Winnemuth, lieber Stefan Schwarz für diese amüsanten Schätze im Gartenbuchregal.

Vorgestellt von Katja Kemnitz, Assistenz der Geschäftsführung der Erfurter Herbstlese
Ein Gespräch mit Stefan Scharz - auch über seinen Kleingarten - ist hier zu finden.

Auf dem Foto ist übrigens ein Samentütchen der Thüringer Traditionsfirma N.L. Chrestensen Erfurter Samen- und Pflanzenzucht GmbH zu sehen.

 

 

Stefan Schwarz „Der kleine Gartenversager“
Aufbau Verlag, 175 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3351037703
18,00 Euro

Meike Winnemuth „Bin im Garten“
Penguin Verlag, 320 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3328600459
22,00 Euro

Die Bücher können bei unserem langjährigen
Partner Hugendubel erworben werden.

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch