+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Neuigkeiten

Liebe Besucherinnen und Besucher der Webseite von Erfurter Herbstlese und Kultur: Haus Dacheröden. Sie sind hier bei den Neuigkeiten gelandet; einem, um es mit den Worten des Schriftstellers zu sagen, weiten Feld. Unter Neuigkeiten subsummieren wir hier in der Tat (fast) alles, was bei seiner Veröffentlichung noch ganz frisch war. Bei den Formaten kann es sich um Pressemitteilungen oder Rezensionen, Terminhinweise oder Rückblicke auf eine unserer Veranstaltungen handeln. Zudem präsentieren wir Blogs und Vlogs, als die ja Tagebücher in Wort und (bewegten) Bildern in der virtuellen Welt gern bezeichnet werden. Dazu lassen sich Angebote von Partnern wie der Zentralklinik Bad Berka oder der Verbraucherzentrale finden. Also: Bleiben Sie schön neugierig!

März 05 2021

Kultur: Haus Dacheröden ist mit am Start bei der Aktion RE:BOOT Erfurt

Bücher-Care-Paket zum „Pflücken"

Bücher-Care-Paket zum „Pflücken"
Bücher-Care-Paket zum „Pflücken"

RE:BOOT lädt vom 05. bis zum 08. März ein, Stadträume zu beleben, da es leider noch immer nicht möglich ist, Kultur und Kunst durch den Lockdown zugänglich zu machen. RE:BOOT möchte einen kreativen Neustart wagen und aus Fenstern, Portalen und Fassaden der Stadt Erfurt für ein Wochenende Kunst in allen Formen zeigen. Die Stadt soll selbst zur Galerie und als Raumgeber für Literatur und jeder Kunst jedes Genres gemacht werden und somit Künstlern und Kulturschaffenden die Möglichkeit geben, ihre Werke zeigen zu können. Auch das Kultur: Haus Dacheröden beteiligt sich an dieser Aktion.

Feb. 24 2021

Die Erfurter Herbstlese startet in ein neues digitales Abenteuer

Premiere für die Literarische Mittagspause

Monika Rettig und Henryk Balkow bei der Aufzeichnung der „Literarischen Mittagspause“ mit der aus Freiburg zugeschalteten Autorin Iris Wolff.
Monika Rettig und Henryk Balkow bei der Aufzeichnung der „Literarischen Mittagspause“ mit der aus Freiburg zugeschalteten Autorin Iris Wolff.

Die Erfurter Herbstlese lädt künftig jeden zweiten Mittwoch zu einer „Literarischen Mittagspause“ ein. Zum einen verspricht sie damit vielen Menschen im Homeoffice eine Auszeit von Tabellenkalkulationen und Co, zum anderen bietet sie im Gespräch mit Schriftstellern Einblicke in deren Schaffen und stellt aktuelle Bücher vor. Dabei lesen die Autoren auch kurze Passagen vor. Den Anfang machen Bücher aus der Aktion „Zweiter Frühling“, also Titel, die bereits 2020 erschienen sind, denen aber die ihnen gebührende Aufmerksamkeit verwehrt blieb. Los geht es mit Iris Wolff.

Feb. 05 2021

Die gebürtige Ungarin spricht mit Julia Maronde über Liebe, Literatur und Leben

„Zwischen Tür und Anger“ mit Emöke Ebner

Emöke Ebner kam „zwischen Tür und Anger“ mit Julia Maronde ins Gespräch
Emöke Ebner kam „zwischen Tür und Anger“ mit Julia Maronde ins Gespräch

Emöke Ebner hat sich mit ihrem Buchladen „kleingedrucktes“ als Literaturort Erfurts etabliert. In der aktuellen Folge „Zwischen Tür und Anger“ kommt die studierte Journalistin mit der Schauspielerin Julia Maronde ins Gespräch. Im Renaissanceportal des Kultur: Haus Dacheröden sprechen die beiden über Emökes Umzug von Budapest nach Erfurt, was eine Sandkastenliebe damit zu tun hatte und wie sie sich in ihrer neuen und liebgewonnenen Heimatstadt einlebte. Dabei spielt auch ihr mehrfach für den Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichneten Laden am Mainzerhofplatz eine Rolle.

Dez. 24 2020

Die Herbstlese blickt etwas traurig auf 2020 zurück - und hoffnungsfroh nach vorn

Herzlichen Dank an alle Spender!

Wenn das Fest sich dem Ende zuneigt, schaltet die Herbstlese am 26. Dezember ab 19.30 Uhr noch einmal die Videos mit Denis Scheck, Lutz Seiler und - auf dem Bild zu sehen - Stefan Schwarz für einen Tag auf Caroline TV  frei.
Wenn das Fest sich dem Ende zuneigt, schaltet die Herbstlese am 26. Dezember ab 19.30 Uhr noch einmal die Videos mit Denis Scheck, Lutz Seiler und - auf dem Bild zu sehen - Stefan Schwarz für einen Tag auf Caroline TV frei.

Auch Erfurts traditionelle Lesefestivals wurden 2020 durch Corona mächtig gebeutelt. Die Hälfte der geplanten Veranstaltungen musste ausfallen, wegen der strengen Hygieneregeln kamen aber auch zu den erlaubten deutlich weniger Kulturfreunde. So landete nur ein Drittel der für das Jahr eingeplanten Eintrittsgelder in der Vereinskasse. Die gute Nachricht: Mehr als 10.000 Euro kamen zusammen, weil sich treue Herbstlese-Freunde das Geld für ihre Karten nicht erstatten ließen, sondern sie gegen einen Gutschein eintauschten oder ganz spendeten. Die Herbstlese sagt ganz herzlichen Dank!

Dez. 04 2020

Der Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb 2020 ist Geschichte

Kreißsaal kommt von Kreischen

Chiara Fleischhacker verarbeitete für ihren Wettbewerbsbeitrag Eindrücke aus dem Kreißsaal.
Chiara Fleischhacker verarbeitete für ihren Wettbewerbsbeitrag Eindrücke aus dem Kreißsaal.

Auch in diesem Jahr saß Michael Helbing in der Jury des Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerbs. Hier blickt er etwas genauer auf die Preisträger, deren Texte er zuvor nur anonymisiert einsehen konnte. Es beginnt mit Chiara Fleischhacker. Kurz, nachdem sie im Mai ein Mädchen gebar, schrieb sie „Minuten“ nieder. Beim zweiten Preisträger, Patrick Würfel, geht es um eine Handvoll Leute in einem Haus am Meer. Der dritte im Bund der Sieger, Steve Kußin, schrieb mit „Die Fliege“, aus Helbings Sicht eine sehr unschuldig und saulustig daherkommende Kurzgeschichte über Schuld.

Dez. 04 2020

Die Preisträger des Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerbs im Video

So sehen Sieger aus

Die diesjährigen Gewinner Steve Kußin, Chiara Fleischhacker und Patrick Würfel.
Die diesjährigen Gewinner Steve Kußin, Chiara Fleischhacker und Patrick Würfel.

Die dritte Ausgabe des Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerbs seit der Wiederaufnahme 2018 ist Geschichte. Am 4. Dezember gibt die Jury die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt. Steve Kußin, Chiara Fleischhacker und Patrick Würfel können sich über einen der drei Hauptpreise freuen. Die drei Förderpreise wurden Uschi Schmidt, Noah Zepter und Jasmin Lincke zugesprochen. Eine siebte Auszeichnung, die „Rampensau“ für die beste Textpräsentation, bleibt 2020 unangetastet. Statt bei einer öffentlichen Preisverleihung stellen die jungen Autoren ihre Texten in einem Video vor. 

Nov. 30 2020

Unser Adventskalender hält kleine Geschenke für Literaturfreunde bereit

Türchen für Türchen

Türchen für Türchen
Türchen für Türchen

Die Erfurter Herbstlese und das Kultur: Haus Dacheröden verabschieden sich mit einem Adventskalender von der diesjährigen Saison. Wie vieles in diesem an Merkwürdigkeiten reichen Jahr kommt er im digitalen Mäntelchen daher. Auch wenn im Moment keine Lesungen angeboten werden können, wollen wir die Literaturfreunde nicht ganz mit dem überbordenden Angebot an Neuerscheinungen allein lassen. Die Grundidee zur Gründung des Festivals 1997, Orientierung und Rat bei der Suche nach dem passenden Buch zu bieten, hat so auch nach über zwei Jahrzehnten Bestand.

Nov. 26 2020

Der HörSalon verlässt das Kultur: Haus Dacheröden für seinen nächsten Termin

VomHörenSagen Live aus Weimar

Der HörSalon wird live aus der Bauhaus-Universität ins Radio übertragen.
Der HörSalon wird live aus der Bauhaus-Universität ins Radio übertragen.

Am Sonntag zieht es das Team um Barbara Kenneweg nach Weimar. Aus gutem Grund, haben sich doch Studierende der Bauhaus Universität im letzten Semester mit der Idee eines remote-Radios auseinandergesetzt. Bauhaus.fm und Radio Lotte übertragen live und auch per Zoom-Meeting kann das studentische Feuerwerk für die Ohren verfolgt werden. Thematisch gibt es bei diesem HörSalon einiges zu entdecken. Mit Audiowalks, einem Fußgänger-Funk und Hörspielen zeigen die Studierenden die ganze Bandbreite eines „Radios für alle und von überall“ auf.

Nov. 24 2020

Gespräch zum Abschied aus dem Kultur: Haus Dacheröden mit Johanna Bastian

„Es zieht mich zurück zur Musik“

Johanna Bastian mit der Geigerin Stephanie Appelhans beim 1:1 Concert direkt neben dem "Liederbaum"
Johanna Bastian mit der Geigerin Stephanie Appelhans beim 1:1 Concert direkt neben dem "Liederbaum"

Seit Jahresbeginn war Johanna Bastian Geschäftsführerin im Kultur: Haus Dacheröden. Im November verabschiedet sich die Violinistin und Kulturvermittlerin wieder. Sie habe sich in all den administrativen und verwalterischen Aufgaben und Konflikten zu unwohl gefühlt, erklärt sie ihre Entscheidung. Sehr zum Bedauern ihres Teams, hatte die 31-Jährige doch selbst in der Corona-Pandemie für schöne Weichenstellungen gesorgt. Nicht nur in den von ihr entwickelten Formaten wie „Welt: Musik“, „Wenn jemand eine Reise tut“ oder „Zwischen Tür & Anger“ wird die Erinnerung an sie lebendig bleiben.

Okt. 28 2020

Das Kultur: Haus Dacheröden muss alle Veranstaltungen im November absagen

Kein Hoffen mehr und kein Bangen

Noch gibt es im K: HD Licht und Schatten.
Noch gibt es im K: HD Licht und Schatten.

Am Ende half kein Hoffen, aber auch das Bangen hat ein Ende: Alle Veranstaltungen im Kultur: Haus Dacheröden müssen nach den Beschlüssen der Kanzlerinrunde mit den Länderministerpräsidenten abgesagt werden. Das Beethoven-Wochenende anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten soll noch mit einigen Änderungen über die Bühne gehen - allerdings wird dafür ausdrücklich ein Ticket oder eine Anmeldung benötig. Die Geschäftsstelle im K: HD bleibt Mittwoch bis Samstag erreichbar. Dort kann die Rückgabe der Ticktes für die ausfallenden (Herbstlese-)Veranstaltungen abgewickelt werden.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mi-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren