Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Juli 11 2017

Die Gunst des Augenblicks. Lyrik der Gegenwart: Bärbel Klässner in Lesung und Gespräch

Bärbel Klässner (Foto: Peggy Krug)
Bärbel Klässner (Foto: Peggy Krug)

Veranstaltung

Die Lese- und Gesprächsreihe zur zeitgenössischen deutschen Lyrik „Die Gunst des Augenblicks“ wird mit einer Lesung der in Magdeburg geborenen und in Essen lebenden Schriftstellerin Bärbel Klässner fortgesetzt. In den 80er Jahren engagierte sie sich in der Oppositionsbewegung der Evangelischen Kirche der DDR. Seit 1995 leitet sie Schreibgruppen und -werkstätten. Für ihr Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Der Abend wird moderiert von Nancy Hünger.

Juni 29 2017

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort
Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Veranstaltung

Veranstaltungen rund um die Gesundheit gibt es viele. Auch Gesundheitsportale im Netz liefern mitunter Antworten bei Symptomen oder bei bereits bekannten Krankheiten. Diese Informationen können jedoch das Gespräch nicht ersetzen, und mitunter trauen sich auch viele Patienten nicht, tabufrei Fragen zu stellen.

Juni 22 2017

Ausstellungseröffnung "Thüringer Blätter"

Lena Walter (Erfurter Herbstlese e.V.) mit der Collage
Lena Walter (Erfurter Herbstlese e.V.) mit der Collage "Kleine Ahnung" von Kay Voigtmann (2007)

Veranstaltung

Im Dezember 1996 fanden die Leser der „Thüringer Allgemeine“ zum ersten Mal eine Galerie-Seite in ihrer Zeitung. Großformatig wurden darauf ein Künstler und eines seiner Werke vorgestellt. Für kein großes Geld konnten die Bilder sogar erworben werden. Eine win-win-win Situation für alle Beteiligten, für Leser, Künstler und Zeitung.

Juni 19 2017

Donna Leon & Annett Renneberg: Stille Wasser. Commissario Brunettis sechsundzwanzigster Fall

Donna Leon: Stille Wasser. Commissario Brunettis sechsundzwanzigster Fall
Donna Leon: Stille Wasser. Commissario Brunettis sechsundzwanzigster Fall

Veranstaltung

Wer mag ihn nicht, den liebenswürdigen Comissario Brunetti aus den Kriminalromanen von Donna Leon? Nach 25 Fällen ist es kein Wunder, wenn der Comissario schwächelt. Brunetti landet im Ospedale Civile. Das Räderwerk des Alltags hat ihn zermürbt. Nachdem man ihn krankgeschrieben hat, will der Commissario in der Villa einer Verwandten von Paola zur Ruhe kommen. Wie wunderbar, einmal nicht Verbrechern hinterherzujagen, sondern in ländlicher Idylle seine Gedanken mit den Wolken ziehen zu lassen. Brunetti soll sich in der Lagune erholen. Doch zwischen Bienen und Blumen kommt er einem größeren Fall als je zuvor auf die Spur. Da darf natürlich auch die charmante Signorina Elettra Zorzi nicht fehlen, die in den Verfilmungen der Krimis von Annett Renneberg gespielt wird.

Juni 18 2017

Premiere von „Mein Lieblingsbuch“ mit Erfurts Generalintendanten Guy Montavon fällt sehr persönlich aus

Paukenschlag bei der Pianistin

Der sonst so lebensfrohe Guy Montavon sorgte im Kultur: Haus Dacheröden für eine Gänsehaut-Atmosphäre.
Der sonst so lebensfrohe Guy Montavon sorgte im Kultur: Haus Dacheröden für eine Gänsehaut-Atmosphäre.

Artikel

Nach und nach möchte das Kultur: Haus Dacheröden seine Gäste mit neuen Formaten anlocken. „Mein Lieblingsbuch“ etwa, von dem mehr oder weniger prominente Zeitgenossen berichten. An welches Buch ihrer Kindheit erinnern sie sich besonders gern? Welche Lektüre nehmen sie immer wieder zur Hand? Wie beeinflusste die Literatur ihren Werdegang? Antworten auf derart Fragen gab jetzt der Generalintendant des Theaters Erfurt, Guy Montavon. Was zunächst als unterhaltsame Plauderei mit Herbstlese-Vereinschef Dirk Löhr begann, erlebte wenig später einen Paukenschlag. So kann es gern weitergehen – die nächsten Termine nach der Sommerpause sind bereits in der Planung.

Juni 14 2017

Friedrich Schorlemmer: Unsere Erde ist zu retten. Haltungen, die wir jetzt brauchen

Friedrich Schorlemmer: Unsere Erde ist zu retten. Haltungen, die wir jetzt brauchen
Friedrich Schorlemmer: Unsere Erde ist zu retten. Haltungen, die wir jetzt brauchen

Veranstaltung

Ecclesia semper reformanda – Die Kirche muss sich ständig erneuern. Und nicht nur die Kirche. Das Reformationsjahr sollte Anlass sein, dass sich auch die Gesellschaft fragt, wie sie sich verändern muss, um unsere Erde zu retten. Friedrich Schorlemmer warnt in seinem aktuellen Buch vor einem entfesselten Kapitalismus, der Mensch und Natur zur Ressource degradiert, und formuliert eine ökumenische und politische Antwort auf die zweite Enzyklika von Papst Franzikus, in der dieser Umweltschutz sowie soziale Gerechtigkeit ins Zentrum stellte.

Juni 10 2017

Sven Gerhardt: Die Heuhaufen-Halunken

Sven Gerhardt: Die Heuhaufen-Halunken
Sven Gerhardt: Die Heuhaufen-Halunken

Veranstaltung

Das Vorhaben ist gewagt: Der rostige Volvo in der alten Scheune soll den Heuhaufen-Halunken zu den aufregendsten Sommerferien aller Zeiten verhelfen. Doch um mit der Rostlaube ins Abenteuer zu steuern müssen Pläne geschmiedet und heikle Vorbereitungsmanöver gestartet werden. Mit dem Auftakt seiner Kinderbuchreihe versetzt Sven Gerhardt die jungen Leserinnen und Leser mitten ins ländliche Idyll der Uckermark. Unterstützt durch die liebevollen zweifarbigen Illustrationen von Vera Schmidt greift er gekonnt das Trendthema Landleben auf und stellt die Serie zugleich in die Tradition großer Bandengeschichten mit kleinen Helden.

Die Heuhaufen-Halunken sind eine Bande, wie sie das kleine 200-Seelen-Dorf Dümpelwalde noch nie gesehen hat. Und keine Frage, sie lieben ihr Zuhause, auch wenn es von Fremden gerne als »Ende der Welt« bezeichnet wird. Blöd nur, wenn die Sommerferien anstehen und gähnende Langeweile droht. Aber Meggy wäre nicht die Anführerin der Halunken, hätte sie nicht längst eine geniale Ganovenidee: Einen richtigen Halunken-Urlaub ...

Mai 19 2017

Eberhard Görner & Gojko Mitić: In Gottes eigenem Land

Eberhard Görner: In Gottes eigenem Land
Eberhard Görner: In Gottes eigenem Land

Veranstaltung

Sie erobern allerorten die Herzen des Publikums: der Autor Eberhard Görner und der für seine Indianerrollen berühmte Filmstar Gojko Mitić. In seinem historischen Roman "In Gottes eigenem Land. Heinrich Melchior Mühlenberg – der Vater des amerikanischen Luthertums" erzählt Görner aus dem dramatischen Leben jenes Mannes, der als Patriarch des amerikanischen Protestantismus gilt. Mit der Figur des Delaware-­Häuptlings "Fliegender Pfeil" hat er darüber hinaus eine Paraderolle für Gojko Mitić geschaffen, der bei den Lesungen eben diesen Part übernimmt. Gemeinsam entführen Görner und Mitić ihr Publikum auf eine ebenso unterhaltsame wie spannende Reise ins Amerika des 18. Jahrhunderts.

Mai 18 2017

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort
Freche Fragen. Ärzte der Zentralklinik Bad Berka stehen Rede und Antwort

Veranstaltung

Veranstaltungen rund um die Gesundheit gibt es viele. Auch Gesundheitsportale im Netz liefern mitunter Antworten bei Symptomen oder bei bereits bekannten Krankheiten. Diese Informationen können jedoch das Gespräch nicht ersetzen, und mitunter trauen sich auch viele Patienten nicht, tabufrei Fragen zu stellen.
Die Veranstaltungsreihe „Freche Fragen an Chefärzte“ der Zentralklinik Bad Berka im Haus Dacheröden in Erfurt nähert sich auf ungewöhnliche Art und Weise verschiedenen Themen rund um die Gesundheit. Nach einem kurzen Vortrag werden im Podium „Freche Fragen an Chefärzte“ gestellt.

Mai 17 2017

Lucas Vogelsang: Heimaterde. Eine Weltreise durch Deutschland

Lucas Vogelsang: Heimaterde. Eine Weltreise durch Deutschland
Lucas Vogelsang: Heimaterde. Eine Weltreise durch Deutschland

Veranstaltung

Vietnamesen, die Zuwanderern Deutsch beibringen, Türken, die auf die Mittagsruhe pochen, Iraner, die ihre Gartenzwerge bemalen, oder ein Politiker mit palästinensischen Wurzeln, der dem Stammtisch erklärt, was Deutschsein heute bedeutet. Lucas Vogelsang fährt vom Berliner Wedding aus quer durch die Bundesrepublik und trifft Menschen, die von Herkunft und Identität erzählen. In Pforzheim, Rostock-Lichtenhagen oder Castrop-Rauxel. So reist er hinein in die Gegenwart unseres Landes – „Heimaterde“ stellt sich der großen Frage, wer wir sind.

Mai 16 2017

Inka Meyer: Kill me, Kate! Kabarett-Dramödie

Inka Meyer: Kill me Kate! Kabarett-Dramödie
Inka Meyer: Kill me Kate! Kabarett-Dramödie

Veranstaltung

Die Theatermacherin Inka Meyer hat ein Problem: Für die nächste Spielzeit wurde ihr das Shakespeare-Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ zur Inszenierung aufgebrummt. Doch ist es überhaupt möglich, 40 Jahre nachdem die ersten Frauen ihre BHs verbrannten, ein Stück mit derart mittelalterlichen Rollenbildern auf die Bühne zu bringen? Die Aufgabe wird für Inka schnell zur Bestandsaufnahme: Wie geht es den Frauen, die Kinder haben und arbeiten? Die keine Kinder haben und arbeiten? Die Kinder haben und nicht arbeiten? Weib oder Weibchen? Gleichgestellt oder zurückgestellt? Powerfrau oder Übermutter? Und wo stecken eigentlich die Männer? Wo sie vor 50 Jahren auch steckten – im Büro? Drei Viertel aller Väter nehmen nur zwei Monate Elternzeit – parallel zur Elternzeit ihrer Frau. Wer kocht also den Bio-Möhrenpastinakenbrei? Vater, Mutter oder Alnatura? Und wer kann uns bei diesen Fragen weiterhelfen? Etwa Germany’s Next Role-Model Heidi Klum? Oder Herzogin Kate, die ihr Studium in den Wind geschossen ...

Mai 16 2017

Martin Mosebach: Mogador

Martin Mosebach: Mogador
Martin Mosebach: Mogador

Veranstaltung

Mogador, die Hafenstadt an der Atlantikküste in Marokko, ist weit genug weg, um dem geflohenen Banker Patrick Elff, der sich an dubiosen Geschäften beteiligt hat, zum einstweiligen Verschwinden zu verhelfen. In Mogador taucht Elff, der sich in Düsseldorf mit einem Sprung aus dem Fenster aus einem modernen Bankerleben verabschiedet hat, ein in die alt-maghrebinische, mystische und manchmal ebenso betrügerische Welt der Seherin, Kupplerin und Geldverleiherin Khadija, bei der er Unterschlupf findet. Unterschiedlicher könnten diese beiden Welten auf den ersten Blick nicht sein, die eine rational, glamourös und auf die Maximierung von Profit und Genuss ausgerichtet, die andere geheimnisvoll, spirituell und an materiellen Gütern arm. Doch je länger der Leser Patrick Elff begleitet, umso ähnlicher scheinen diese Welten zu werden. „Mogador“ ist ein großes Lesevergnügen zwischen Thriller und Märchen.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: geschlossen

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten

Partner