+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 16 2022

Floyd P. & The Swing Club spielen nun erst am 7. Oktober im Café Nerly

Der Sommer geht mit Gurgulitza und Floyd P.

Die Mannen von Floyd P. & The Swing Club verschieben das verschobene Fest ins Café Nerly. (c) Carlo Bansini
Die Mannen von Floyd P. & The Swing Club verschieben das verschobene Fest ins Café Nerly. (c) Carlo Bansini

Floyd P. & The Swing Club feiern das Erscheinen ihres neuesten Albums „The Only Reason Is The Sky“ nun statt am Samstag am Anger erst am 7. Oktober im Café Nerly, nachdem ein gewisses Virus, leider, den Abend schon zum zweiten Mal torpediert hat. Die für das Kultur: Haus Dacheröden erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Am Inhalt des Konzertes ändert das wenig bis nichts. Die Verbindung von Tradition und eigener Musikalität ist auch am 23. September zu erleben. Mit Gurgulitza ist dann ein deutsch-israelisches Trio zu Gast im Kultur: Haus Dacheröden.

Sept. 15 2022

Bis zum 23. September kann die Ausstellung besucht werden

Auf zum Finale von „Rotkäppchen spricht"

Auf zum Finale von „Rotkäppchen spricht"
Auf zum Finale von „Rotkäppchen spricht"

Zum Abschluss der Ausstellung führt Julia Kneise am 23. September noch einmal durch ihre Zauberwelt. Beim künstlerischen Nachmittag können Kinder selbst kreativ werden und etwas ganz Eigenes entstehen lassen. In ihrer Ausstellung sieht man ein weiteres Mal, dass Märchen nicht allein der Fantasie der Kinder vorbehalten sind. Am 15. September geht es bei der musikalischen Lesung „Grimm für Erwachsene“ blutrünstig & grausam zu, wenn Julia Maronde schauerliche und martialische Märchen präsentiert. Diese Reise in die Schattenwelt wird mit atmosphärischen Klängen feinnervig von Robert Fränzel begleitet.

Aug. 31 2022

Das Festival steht 2022 unter dem Leitwort „Die Zeit heilt alle Wunden?“

Die Herbstlese geht in ihre 26. Saison

Collage (c) Erfurter Herbstlese
Collage (c) Erfurter Herbstlese

Die „Erfurter Herbstlese“ startet mit ihrem traditionellen Literarischen Quartett am 19. September in ihre 26. Auflage. Bis zu seinem ebenso gewohnten Ausklang mit dem Kritiker Denis Scheck am 13. Dezember führt das Festival insgesamt 61 Programmpunkte auf. Aktuelle Romane, darunter der neue des Büchner-Preisträgers Martin Mosebach und das literarische Debüt das Schauspielers Matthias Matschke, spannende Sachbücher wie etwa das Debattenbuch von Richard David Precht und Harald Welzer sowie attraktive Kinder- und Jugendbücher bilden den weiten programmatischen Bogen des Festivals.

Aug. 29 2022

Für ihren Auftritt hat sie gleich zwei Romane im Gepäck

Amelie Fried auf der Sommerbühne

Amelie Fried (c) Raimund Verspohl
Amelie Fried (c) Raimund Verspohl

Immer wieder zieht es die Erfolgsautorin in die Thüringer Landeshauptstadt, wo vor allem die Erfurter Herbstlese für sie mit den besten Erinnerungen verbunden ist. Am Freitag präsentiert sie im Kultur: Haus Dacheröden eine unterhaltsame Mischung mit Passagen aus ihren beiden zuletzt erschienenen Romanen „Die Spur des Schweigens“ und „Traumfrau mit Ersatzteilen“. Zudem steht sie ihrem Publikum für Fragen zur Verfügung und erzählt von ihrem Alltag als Autorin, der Zeit als TV-Moderatorin und den Höhen und Tiefen einer inzwischen vierzigjährigen erfolgreichen Karriere.

Aug. 04 2022

Erfahrene Stadtführer enthüllen ihren Gästen viele interessante Details

Wissenswertes über das Haus Dacheröden

Portal des Haus Dacheröden am Anger
Portal des Haus Dacheröden am Anger

Der magische Zauber des Hauses ist jahrhundertealt. Einmal im Monat besteht für alle Interessierten die Chance, mehr über die bewegte Geschichte des Hauses zu erfahren. Wie jeden ersten Samstag im Monat können Sie sich auch an diesem Wochenende von fachkundigen Stadtführern und Stadtführerinnen durch das Kultur: Haus Dacheröden geleiten lassen und mehr über Erfurt, den Anger und die Geschichte des Hauses erfahren. Die Gästeführung dauert etwa eine Stunde und ist weitgehend barrierefrei. Treffpunkt für die Führung ist 11.00 Uhr die Geschäftsstelle in der 1. Etage im Haus Dacheröden.

Juli 28 2022

Ein Abend mit Halyna Petrosanyak

„Ich habe keine Angst zu verlieren"

Halyna Petrosanyak (c) Dmytro Petryna
Halyna Petrosanyak (c) Dmytro Petryna

Im Juli war die russische Historikerin und Menschenrechtlerin Irina Scherbakowa im Rahmen der von Ulrike Müller kuratierten und moderierten Reihe „Weibliche Avantgarde im östlichen Europa der 1920er- und 30er Jahre“ in Erfurt und Weimar zu Gast. Nun wird diese Reihe mit einer interessanten literarischen Stimme aus der Ukraine fortgesetzt: Halyna Petrosanyak. Im Zentrum der Veranstaltung mit ihr steht ihr Gedichtband "Exophonien. Essais agites", 2022 in deutscher Sprache erschienen. In ihm setzt sie sich unter anderem mit der jüdisch-ukrainischen Geschichte Galiziens auseinander.

Juni 24 2022

Hendrik Bolz nimmt mit auf eine Zeitreise in die nordöstlichste Ecke der Republik

Fressen oder Gefressenwerden

Hendrik Bolz (c) Greta Baumann
Hendrik Bolz (c) Greta Baumann

Vom Austeilen und Auf-die-Fresse-Kriegen: In seinem Buch „Nullerjahre“ blickt der Autor, auch bekannt unter dem Künstlernamen „Testo“ als Teil des Rapper-Duos „Zugezogen Maskulin“, auf eine Nachwendejugend in Mecklenburg-Vorpommern zurück. Selbst Jahrgang 1988 und in Stralsund aufgewachsen führt er seine Leser in eine Welt, die, obwohl das Land längst nicht mehr »DDR« heißt, wenig mit dem zu tun hat, was im Westen als Normalität durchgeht. Lediglich das RTL-Nachmittagsprogramm, das im Hintergrund zu hören ist, deutet darauf hin: Es sind dieselben Nullerjahre.

Juni 23 2022

Dunkle Seiten der anderen Republik sind das Thema seines aktuellen Buches

Sascha Lange: „Our Darkness. Gruftis und Waver in der DDR"

Sascha Lange (c) Gert Mothes
Sascha Lange (c) Gert Mothes

Die alternativen Musikszenen waren in der DDR vielleicht nicht allgegenwärtig, doch fanden auch in der Republik der Arbeiter und Bauern düstere Stimmen wie die von Robert Smith, legendärer Frontmann der Band The Cure, beste Aufnahme. Die Musik für Gruftis und Waver kamen außer von der englischen Band, die später ausgerechnet mit dem eingängigen „Friday I‘m in Love“ einen Superhit landete, vor allem von Depeche Mode, den Sisters Of Mercy und Joy Division sowie Künstlerinnen wie Anne Clark. Sascha Lange stellt sein Buch am 25. Juni auf der Sommerbühne im Kultur: Haus Dacheröden vor.

Juni 21 2022

Auch 2022 verspricht der Diary Slam wieder viel Spaß auf der Sommerbühne

Endlich wieder Diary Slam

Diary Slam (c) Erfurter Herbstlese
Diary Slam (c) Erfurter Herbstlese

Auf geht’s also. Wer jetzt noch seine Tagebücher herauskramen möchte, kann sich auch noch direkt vor Beginn des Diary Slams melden. Besser wäre aber ein wenig früher unter fsj_kultur@herbstlese.de. Ansprechpartnerin ist Nora Kralik, die den Diary Slam zusammen mit Hannah Hartmann vorbereitet hat. Beide absolvieren ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur bei der Herbstlese im Kultur: Haus Dacheröden. Dass sie gerade den Diary Slam betreuen, kommt nicht von ungefähr, war er doch vor acht Jahren das eigenständige Projekt der damaligen FSJlerin Vivien Schötz.

Juni 17 2022

Fotos von Aribert Janus Spiegler mit dem Ensemble „The String Company“

Finissage zu den Fotos des Erinnerns

„The String Company“ und die symbolische Gleisbesetzung (c) Aribert Janus Spiegler
„The String Company“ und die symbolische Gleisbesetzung (c) Aribert Janus Spiegler

Zur Finissage spricht der Fotograf über die konzeptionelle Gestaltung der multimedialen Ausstellung „Gleis-Besetzung“, in der auch zwei Frauen, die den Holocaust überlebten, eine besondere Rolle spielen. Die Sängerin Marion Minkus und der Gitarrist Jens Hichert von „The String Company“ werden den Abend musikalisch begleiten und darüber hinaus ihre Gedanken und Erinnerungen an die Aktionen mit dem Fotografen austauschen.
 

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch