+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 11 2022

Sibylle Reichel sieht sich als „Feldforscherin des dialogischen Austauschs“

Vernissage zur Ausstellung „WAHRNEHMEN“

Bild aus der Ausstellung von Sibylle Reichel
Bild aus der Ausstellung von Sibylle Reichel

Für viele Menschen stellt sich das Leben als eine Aneinanderreihung von Krisen dar, persönlicher wie gesellschaftlicher. Sie fühlen sich gestresst, oft ohnmächtig und leiden unter den Be­din­gungen der modernen Welt. Aber gestalten diese Menschen ihre Umwelt nicht selbst aktiv mit und erschaffen sie durch ihr Handeln nicht jeden Tag ein Stück weit neu?

„Wir selbst schaffen diese Kultur – nicht irgend­welche externen Kräfte. Wenn wir das begreifen und bereit sind, unsere Verzweiflung darüber zu spüren, erst dann kann sich etwas verändern – nicht oberflächlich, sondern grundlegend“, sagt Heike Pourian über ihr Buch „Wenn wir wieder wahrnehmen – Wach und spürend den Krisen unserer Zeit begegnen.“ Die Illustrationen darin stammen von Sibylle Reichel. Ihrer Kunst und ihrem Anspruch, reflektierend mit der Welt in Gänze zu kommunizieren, ist die neue Ausstellung im Kultur: Haus Dacheröden gewidmet.

Seit mehreren Jahren steht Sibylle Reichel morgens für etwa 15 Minuten in ihrem Garten. Damit folgt sie Heike Pourians Aufruf zum Innehalten, „um der Weisheit zu lauschen, die allem Lebendigen innewohnt.“ Die dabei entstehenden inneren Bilder hat die Künstlerin, verbunden mit ihren Körperempfindungen, in Tagebuchaufzeichnungen und Skizzen einfließen lassen. Später fanden diese Eindrücke in vielen ihrer Werke neuen Ausdruck.

Ein weiteres, großes Thema in der Ausstellung sind Grenzen. Das können innere und äußere, emotionale oder politische Grenzen sein. Hindernisse, Blockaden, Schubladendenken – alles, was zwischen uns und unserer Mitwelt steht. Sind solche Grenzen starr und als gegeben hinzunehmen? Wann werden sie fließend und veränderbar? Können einmal gesetzte Grenzen durchlässig werden? Wozu sind Grenzen gut? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Künstlerin während ihres Arbeitsprozesses.

Dabei versteht sich die Ausstellung selbst als Prozess. Gäste können über den Dialog mit den gezeigten Stücken das Gesehene reflektieren. Zudem bietet das Kultur: Haus Dacheröden in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung ein umfassendes Begleitprogramm an, dessen Spektrum eine Bewegungssession, eine Lesung und einen Zeichenworkshop umfasst.
 

13.10.2022 – 14.01.2023

Ausstellung „Wahrnehmen“
von Sibylle Reichel

Bilder, Texte und Erfahrungsräume mit Beiträgen
von Heike Pourian, Anne Schwing, u.a.
in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung

 

Vernissage zur Ausstellung „Wahrnehmen“
Mit Klangimprovisationen der Musikerin Claudia Buder 

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 19.00 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt
Der Eintritt ist frei.


 

Begleitprogramm:

Samstag 29. Oktober 2022 von 11.00 bis 13.00 Uhr:
„Mit-der-Erde-tanzen“ Bewegungssession mit Anne Schwing

Dienstag, 22. November 2022, 19.30 Uhr
Lesung aus „Wenn wir wieder wahrnehmen“ mit Heike Pourian

Mittwoch, 23. November 2022, 15.00 bis 17.00 Uhr
Öffentliches „Stehen-mit-der-Erde“ in der Erfurter Innenstadt

Samstag, 7. Januar 2023, 10.00 bis 13.00 Uhr
Co-kreativer Zeichen-Workshop (auch für Ungeübte) mit Sibylle Reichel

Samstag, 14. Januar 2023, 10.00 bis 13.00 Uhr
Finissage als Dialog (nach David Bohm) „Erde sein“ mit Sibylle Reichel und Frank Bock

Jetzt Artikel bewerten!

  • 1 / ø 5

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Kultur: Haus Dacheröden:
    Di bis Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 17.00 Uhr
    Das Kultur: Haus Dacheröden ist vom 21.12.2023 bis einschließlich 03.01.2024 geschlossen.

Unsere Partner & Sponsoren

Gefördert durch