Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 04 2018

Romy Melzer verstärkt für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur die Herbstlese-Geschäftsstelle

„Ich möchte etwas mit Kindern machen“

Für ein Jahr verstärkt Romy Melzer die Herbstlese-Geschäftstelle.
Für ein Jahr verstärkt Romy Melzer die Herbstlese-Geschäftstelle.

Mit dem September beginnt bei der Herbstlese auch immer für eine Auserwählte – ein Mann hat es bisher noch nie in das Team geschafft – das Freiwillige Soziale Jahr Kultur, kurz FSJ. Für die kommenden zwölf Monate ist Romy Melzer bei uns. Die 19-Jährige ist im Vogtland aufgewachsen und hat das letzte Jahr als Au-pair in London verbracht. Sie interessiert vor allem, wie es hinter den Kulissen eines etablierten Festivals aussieht. Erste Erfahrungen mit den Sorgen der Herbstlese-Gäste und dem Ticketverkauf konnte sie schon an ihrem ersten Arbeitstag machen.


Romy, bei deinem Vornamen denken die meisten Menschen zuerst an eine Schauspielerin . . .

. . . das stimmt bei mir auch. Meine Eltern haben mich nach Romy Schneider benannt.

Erzähle bitte, wo du herkommst.

Ich bin in Greiz geboren und dann in einem Dorf im sächsischen Vogtland aufgewachsen. Vor zwei Jahren bin ich dann mit meinen Eltern nach Reichenbach umgezogen, wo ich auch Abi gemacht habe.

Dann bedeutet ja, Erfurt ist für dich der Umzug in die große Stadt?

Nicht ganz. Ich habe das letzte Jahr als Au-pair in London verbracht. Da ist Erfurt eher eine Nummer kleiner. Aber ich mag die Stadt, ihren historischen Kern und den Petersberg.

War es schwer, eine Unterkunft zu finden?

Es war nicht einfach. Ich habe in sieben WGs vorgesprochen. Bei der letzten habe ich dann gesagt, dass ich gern backe. Meine potentiellen Mitbewohner meinten, sie würde gern Kuchen essen. Vielleicht hat das ja am Ende den Ausschlag gegeben. Ich fühle mich mit den anderen fünf in der WG sehr wohl.

Was bäckst du am liebsten?

Ich bin Veganerin. Daher: einen veganen Apfelkuchen mit Streuseln.

Wie hast du von der Herbstlese erfahren?

Erst relativ spät. Ich habe mich zunächst für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur in Thüringen beworben. Zu den möglichen Einsatzstellen zählte auch die Herbstlese. ich habe mich dann natürlich genauer informiert und fand das  Angebot sehr interessant.

Weil du gern liest?

Das auch. Aber ich freue mich darauf, bei der Organisation des Festivals dabei sein zu können. Es gibt so viele Veranstaltungen, neben den Lesungen ja auch Konzerte und Angebote für Kinder. Da möchte ich mich gern einbringen.

Auch mit deinem eigenen Projekt, was ja zum FSJ dazugehört?

Das könnte gut sein. ich würde gern etwas mit Kindern machen, eine Schreibwerkstatt oder so etwas in der Art.

Dafür ist ja noch Zeit. Wie war der erste Tag im Büro?

Ich habe gefühlt 5000 E-Mails beantwortet und auch schon ein wenig in den Ticketverkauf hineingeschnuppert.

War im Programm etwas für dich dabei?

Das Programm mit Texten von Frieda Kahlo finde ich sehr spannend.

Hast du selbst noch Zeit zum Lesen?

In London war es mit den beiden Kindern in meiner Gastfamilie nicht ganz so leicht, die nötige Ruhe zu finden. Aber dafür habe ich immer in der U-Bahn ein Buch dabei gehabt.

Welches?

Zunächst den ganzen Harry Potter auf Englisch. Später dann „Fightclub“ von Chuk Palahniuk. Inzwischen bin ich bei Oscar Wildes „Das Bildnis des Dorian Gray“ angelangt. Das liest sich im Original aber nicht so einfach weg wie Joanne K. Rowling.

Was magst du außer Lesen noch?

Ich gehe gern auf Konzerte. Zuletzt war ich beim Hurricane Festival dabei. Und wie gesagt, ich backe gern.

Zum Schluss der Vollständigkeit halber die Fragen zu Haustier, Freund und Musikinstrument.

Nein, nein und nein - wobei ich schon gern ein Instrument spielen würde.

Liebe Romy, willkommen an Bord!

Jetzt Artikel bewerten!

  • 2 / ø 5

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten