Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 07 2014

Finnischer Kinderbuch-Star auf Deutschland-Tour

Kleine Ella ganz groß

Timo Parvela las zu Beginn ein Stück seiner Geschichte auf finnisch vor.
Timo Parvela las zu Beginn ein Stück seiner Geschichte auf finnisch vor.

Finnland ist das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse, die in wenigen Tagen beginnt. Klar, dass auch Timo Parvela zu der Schar der skandinavischen Autorinnen und Autoren gehört, die gerade zu Lesungen, Gesprächen und Begegnungen mit ihren deutschen Lesern unterwegs sind. Sein deutscher Verlag schickt ihn kreuz und quer durch die Lande: Hamburg, Berlin, Münster, Stuttgart, Bad Berleburg – und natürlich Erfurt − stehen auf seinem Reiseplan.

In der Aula des Ratsgymnasiums waren die Grundschülerinnen und Grundschüler eindeutig in der Überzahl, sie waren wohl gleich mit dem ganzen Freundeskreis gekommen, begleitet von einigen Eltern und Großeltern, die erkennbar auch ihren Spaß hatten  an der Veranstaltung. Obwohl die mit einer kleinen Irritation begann, für die Timo Parvela selbst sorgte: Er las eine kurze Passage auf Finnisch vor und fragte: Habt Ihr mich gut verstanden?

Ein “Nein” schallte ihm entgegen. Also las er lauter, kann ja sein, dass das der Grund war. Wieder ohne Erfolg. Er las leiser, vielleicht hatte er die Gäste mit seiner lauten Stimme verschreckt? Im Publikum waren einige  fragende Blick zu sehen, manche schmunzelten, ahnten sie doch, was der Autor im Schilde führte. Schließlich guckte Timo Parvela sein Buch kritisch an, es sei wohl leider kaputt gegangen. Lachen im Publikum, und Katrin Heinke, Schauspielerin aus Erfurt, übernahm und las eine Szene aus dem allerersten Ella-Buch vor – auf Deutsch. Danach gab es keine finnischen Verwirrungen mehr, denn Timo Parvela spricht sehr gut Englisch, und es wurde zudem gedolmetscht.

Warum wir Leser Ella immer und ausschließlich in der Schule erlebten und nicht auch mal zu Hause oder in den Ferien mit ihren Eltern, war eine der Fragen, die Anja Rieger, die Moderatorin des Herbstlese-Nachmittags, Timo Parvela stellte. Seine Meinung sei, so der Autor, dass man nur über das schreiben solle, was man wirklich gut kenne. Und das sei bei ihm nun mal die Schule: Er war natürlich selbst einmal Schüler, er erlernte den Lehrerberuf und er ist in seiner Familie umringt von Lehrern. Die Aufzählung, die dann folgte, brachte ihm einen von vielen Lachern ein (so viel sei verraten: Nur ein Onkel tanzte aus der Reihe und wurde Ingenieur ...).

Fragen stellte dem Autor aber nicht nur Anja Rieger, die für Figarino arbeitet und genauso souverän wie begeisternd durch die Veranstaltung führte, sondern auch Anna, eine 15jährige Schülerin, die Mitglied im Leseklub der Kinder- und Jugendbibliothek ist. Ihre Einbindung in die Veranstaltung war der Beginn einer losen Kooperation, die die Herbstlese mit dem Klub auch in Zukunft pflegen möchte, wenn es um Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche geht. Dazu gab es Fragen aus dem Publikum, die meisten  von den Kindern. Was denn sein liebstes Ella-Buch sei von den vielen, die er schon geschrieben hat? Eigentlich immer das letzte, entgegnete Timo Parvela. Eine Anregung konnte der Autor auch noch mit nach Hause nehmen: Er könne doch einmal eine Geschichte über Ella auf dem Bauernhof schreiben, meinte ein Junge.

Insgesamt wurden von Katrin Heinke drei Szenen rund um Ella und ihre Freunde gelesen, und sie waren die Höhepunkte der sehr gelungenen Veranstaltung. Timo Parvelas Bücher haben einen Ton und einen Witz, die wir in deutschen Kinderbüchern kaum finden. Und so war es nicht verwunderlich, dass am Ende eine glückliche Buchhändlerin mit sehr leichtem Gepäck nach Hause gehen konnte: Sie hatte fast alle Bücher verkauft – natürlich alle mit einer Signatur des Autors versehen, der am Büchertisch gerne den Wünschen seiner Fans nachkam.

Kleine Ella ganz groß

Fotos: Holger John

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten

Partner