Erfurter Herbstlese

Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 12 2018

Eine Woche vor Beginn der Herbstlese sind schon mehr als 13.000 Tickets weg

Lochthofen trifft Dorn

Zusage: Sergej Lochthofen spricht im Atrium der Stadtwerke mit Thea Dorn über ihr neues Buch „deutsch, nicht dumpf“.
Zusage: Sergej Lochthofen spricht im Atrium der Stadtwerke mit Thea Dorn über ihr neues Buch „deutsch, nicht dumpf“.

Knapp eine Woche vor Beginn der „Erfurter Herbstlese“ hat das Literaturfestival bereits über 13.000 Tickets an die Frau und den Mann gebracht. Für Programmchefin Monika Rettig ist das ein großer Grund zur Freue; bei allem Bemühen zeigt doch erst der Beginn des Vorverkaufs, ob sie sich für die richtigen Bücher entschieden hat.

Zudem ist das ganze Herbstlese-Team froh, den Trojaner-Angriff auf das Netzwerk der Geschäftsstelle mit einem blauen Auge überstanden zu haben. „Das war schon ein Riesenschreck“, bekennt Monika Rettig. Dass ausgerechnet die Wartelisten der Schadsoftware zum Opfer fielen, bedrückt sie dennoch. Zwar haben sich viele Herbstlese-Besucher noch einmal auf eine Warteliste setzen lassen, doch sind die noch nicht wieder so lang wie sonst um diese Zeit.

Daher gibt es bisher nur einen Umzug einer Veranstaltung in einen größeren Raum. Der Salon Français am 4. Oktober mit dem Bestseller von Olivier Guez „Das Verschwinden des Josef Mengele“ findet nicht im Kultur: Haus Dacheröden, sondern in der Buchhandlung Hugendubel am Anger statt. Der Beginn verschiebt sich auf 20.15 Uhr.
 

Der Salon Français mit Olivier Guez zieht in die Buchhandlung Hugendubel am Anger um (Foto: JF Paga - Grasset).

Der Salon Français mit Olivier Guez zieht in die Buchhandlung Hugendubel am Anger um (Foto: JF Paga - Grasset).
 

Thea Dorn bleibt mit ihrem neuen Buch „deutsch, nicht dumpf“ wie im Programm ausgewiesen im Atrium der Stadtwerke. Die streitbare Publizistin hat sich aber für den 17. Oktober (Beginn 19.30 Uhr) einen Gesprächspartner gewünscht. „Unseren Vorschlag, Sergei Lochthofen mit auf die Bühne zu holen, fand Thea Dorn gut“, erklärt Monika Rettig. Auch dass der frühere TA-Chefredakteur sofort zugesagt hat, freut sie.

Ungeachtet der großen Nachfrage gibt es aber noch für eine Reihe von Veranstaltungen Restkarten. Das gilt zum Beispiel für einige Angebote im Krimi-Programm. Aus terminlichen Gründen hat der traditionelle Auftakt mit dem Literarischen Quartett (17. September, 19.30 Uhr) in diesem Jahr Chris Bradford den Vortritt lassen müssen. Der Engländer stellt sein Jugendbuch „Bodyguard“ mit viel Action bereits am Samstag, 15. September, um 16.00 Uhr im Kultur: Haus Dacheröden vor. Auch hier sind noch Tickets erhältlich, so Monika Rettig.

 

Karten gibt es wochentags von 12.00 bis 18.30 Uhr in der Herbstlese-Geschäftsstelle im Kultur: Haus Dacheröden am Anger 37 (ab dem 24.9. ist die Geschäftsstelle von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet). Tickets  sind zudem wie gewohnt im Internet auf der Seite www.herbstlese.de oder am Telefon unter der Nummer 0361-644 123 75 erhältlich, zudem bei Hugendubel am Anger und im Thüringen-Park sowie beim Ticket Shop Thüringen über die bekannten Tourist-Informationen, Pressehäuser und alle sonstigen angeschlossenen Servicestellen.

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Für den Newsletter anmelden

Bleiben Sie immer informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit dem Abonnement des Newsletters stimmen Sie zu, dass ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Diese Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Diese Information werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen oder uns kontaktieren. Ihre Daten werden anschließend gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

  • Anger 37
    99084 Erfurt
    Deutschland
  • +49 361 644 123 75
  • kontakt@herbstlese.de
  • Mo-Fr: 12.00 - 18.30 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Neuigkeiten

Aktuelles von der Erfurter Herbstlese, der Frühlingslese und aus dem literarischen Leben Thüringens

Neuigkeiten