+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
April 27 2020

Vorgestellt von Sabine Hölterhoff, Leiterin des Konzernmarketings der SWE

Gabriele Tergit „Effingers“

Gabriele Tergit „Effingers“
Gabriele Tergit „Effingers“

Es ist eine versunkene Welt, die Gabriele Tergit in „Effingers“ beschreibt. Eine Welt, zu der wir heute nur noch über historische Bauten, Kunstwerke, gerettete Alltagsgegenstände, Bilder und eben über Geschichten Zugang finden können. „Effingers“ ist die Chronik zweier jüdischer Familien um die Wende des 19. zum 20. Jahrhundert und beschreibt hoch spannend 70 Jahre deutsche Geschichte.

Die Familien Goldschmidt und Oppner leben in Berlin-Tiergarten. Die einen sind in diesem Milieu seit Generationen verwurzelt, die anderen, geprägt von süddeutscher Bescheidenheit, finden sich staunend und tastend in der aufstrebenden Metropole zurecht. Sie sind Bankiers, Fabrikanten, Kunstmäzene, Großbürger im eigentlichen Wortsinn und erleben in den Jahren 1878 bis 1942 alle nur denkbaren Höhen und Tiefen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Prachtvolle Feste, geschicktes Kalkül im Geschäft, politische Umbrüche und familientypische Generationskonflikte – all das und noch viel mehr findet Platz in diesem Roman.

Gabriele Tergit beschreibt das Leben der Hauptfiguren so detailreich, so liebevoll und umfassend, dass die Szenen fast wie Gemälde erscheinen. Sei es die Schilderung des Baus der Familienvilla in der Bendlerstraße, die Gründung einer Fabrik oder die zuweilen subtile Rebellion der Frauen. Doch dieses Buch ist nicht nur eine Familienchronik, es ist ein großartiger Berlin-Roman, dem man eine Verfilmung nur wünschen kann. Gabriele Tergit nahm sich Zeit, ihre Protagonisten zu erschaffen.

Der Leser, der sich Zeit nimmt, sich auf diese temporeiche und vielschichtige Reise zu begeben, wird mit einem außergewöhnlichen Leseerlebnis belohnt. Es gibt keine Momente der Langeweile, geschickt wechselt die Autorin Perspektiven, Orte und Sujets. „Effingers“ entstand in den Jahren 1930-1950 und erschien in ungekürzter Fassung doch erst 2019. Darüber mag man heute erstaunt, vielleicht entrüstet sein. Entscheidend aber ist: Es gibt dieses Buch, und es ist eine wunderbare literarische Erfahrung!

Vorgestellt von Sabine Hölterhoff, Leiterin Konzernmarketing bei der SWE Stadtwerke Erfurt Gruppe

 

 

 

 

Gabriele Tergit „Effingers“
Verlag Schöffling & Co, 904 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3895614934
28,00 Euro

Jetzt Artikel bewerten!

  • 0 / ø 0

0 KommentareNeuen Kommentar schreiben

  • Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben

Allgemein

Erfurter Herbstlese ist verantwortlich für die Moderation und das Löschen von Kommentaren.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Alle Kommentare werden, bevor sie erscheinen, von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geprüft.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre persönlichen Daten erfasst und verarbeitet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mi-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren