+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 12 2014

Bernd-Lutz Lange im Theater Erfurt

Zeitensprünge

Auch wenn nicht alles in seinem Leben zum Lachen war, überwogen bei Bernd-Lutz Langes Ritt durch das eigene Leben doch die heiteren Momente.
Auch wenn nicht alles in seinem Leben zum Lachen war, überwogen bei Bernd-Lutz Langes Ritt durch das eigene Leben doch die heiteren Momente.

Es soll ein lustiger Abend werden, so sieht es das Programm vor. Doch vor der Heiterkeit stehen nachdenkliche Minuten. Gerade erst wurde Bernd-Lutz Lange mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Die Auszeichnung soll insbesondere sein Eintreten gegen ein mögliches Blutvergießen in Leipzig würdigen, als vor 25 Jahren auch eine „chinesische Lösung“ denkbar schien. Das Erfurter Publikum gönnt ihm den Preis − und freut sich noch mehr an seinen Geschichten, die die Geschichte seines Lebens ausmachen.

Okt. 11 2014

Jazz-Lyrik-Prosa im Gewerkschaftshaus

Da singt die Klarinette

Eine Erzählerin. ein Sänger, ein Klarinettist plus ein Trio aus Geige, Bass und Akkordeon ergibt zusammen einen Abend voll mit Witz, sprühender Musikalität und nachdenklichen Momenten.
Eine Erzählerin. ein Sänger, ein Klarinettist plus ein Trio aus Geige, Bass und Akkordeon ergibt zusammen einen Abend voll mit Witz, sprühender Musikalität und nachdenklichen Momenten.

Bei der Hälfte der bisherigen Herbstlesen stand auch Jazz-Lyrik-Prosa auf dem Programm. In diesem Jahr spielte die Musik wieder im Gewerkschaftshaus. Sehr zur Freude der Jazz- und Literaturfreunde, die eine großartige Show geboten bekamen.

Okt. 09 2014

Kjell Westö im HausDacheröden

Dunkle Schatten der Zeit

Kjell Westö kurz vor seiner Lesung im Haus Dacheröden.
Kjell Westö kurz vor seiner Lesung im Haus Dacheröden.

Zweiter Teil der finnischen Tage bei der Herbstlese. Nach dem Kinderbuch-Star Timo Parvela erfreute auf dem Weg zur Frankfurter Buchmesse Kjell Westö die Erfurter Literaturfreunde. Obwohl beide Schriftsteller auch Passagen in ihrer Muttersprache vortrugen, sorgten sie für ganz unterschiedliche Höreindrücke. Westö, der zur Minderheit der Finnlandschweden gehört, schreibt seine Bücher auf – schwedisch. Gemeinsam mit seinem Übersetzer Paul Berf und dem Erfurter Schauspieler Martin Schink gelang ihm im Haus Dacheröden ein an neuen Erkenntnissen reicher Abend.

Okt. 08 2014

Martin Walsers Tagebücher 1979 bis 1981

Schreiben und Leben

Martin Walser auf der Bühne des Kaisersaals.
Martin Walser auf der Bühne des Kaisersaals.

Martin Walser und Erfurt, das ist eine ganz eigene Geschichte. Bei seinem ersten Besuch endete die Lesung in der Michaeliskirche in einigem Tumult, die Polizei wurde gerufen. Das war 2001, die Rede in der Paulskirche noch in frischer Erinnerung und der Veranstalter war nicht die Herbstlese. Zu deren Veranstaltungen kam Martin Walser stets in den Kaisersaal. So auch 2014. Natürlich geht es bei einer Lesung, die den Tagebüchern der Jahre 1979 bis 1981 gewidmet ist, zunächst um diese historische Spanne. Doch das Gespräch mit Dietmar Herz über „Schreiben und Leben“ drehte sich um mehr als diese drei Jahre.

Sept. 28 2014

Manga-Workshop in der Kinder- und Jugendbibliothek

Mit Bleistift, Radiergummi und Papier

Martina Peters begann vor fast zehn Jahren damit, Mangas zu zeichnen. Ihre Kenntnisse gibt sie inzwischen in Workshops weiter.
Martina Peters begann vor fast zehn Jahren damit, Mangas zu zeichnen. Ihre Kenntnisse gibt sie inzwischen in Workshops weiter.

Zum ersten Mal hatte die Herbstlese in diesem Jahr einen Manga-Workshop im Programm. Offenbar eine gute Idee, denn die Karten waren ganz schnell weg. Zum Glück verdoppelte Martina Peters, die den Workshop leitete, die Teilnehmerzahl. So trafen sich am Samstagnachmittag 21 Mädchen in der Erfurter Kinder- und Jugendbibliothek, und ließen sich mit Bleistift, Papier  und Radiergummi in die Geheimnisse der japanischen Comics einweihen. Vivien Schötz begleitete sie mit ihrer Kamera dabei und schrieb diesen Bericht.

Sept. 26 2014

Amelie Fried im Gewerkschaftshaus

Überraschungen jenseits der fünfzig

Amelie Fried war schon das dritte Mal bei der Herbstlese zu Gast. (Bild: Holger John)
Amelie Fried war schon das dritte Mal bei der Herbstlese zu Gast. (Bild: Holger John)

Cora wird 50. Wie es ihrer Heldin mit - und vor allem nach - diesem Ereignis ergeht, erzählt Amelie Fried in ihrem neuen Roman "Traumfrau mit Lackschäden". Im Gewerkschaftshaus ist sie sich mit dem vorwiegend weiblichen Publikum völlig einig. Im Vergleich zur "Traumfrau mit Nebenwirkungen", als Cora ihren 30. feierte, ist dieser Geburtstag gar nicht so schlimm. 

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Di-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren