+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Sept. 23 2020

Das Format „VomHörenSagen“ beschäftigt sich mit Illusionen und Traumwelten

HörSalon mit preisgekröntem Hörspiel

Barbara Kenneweg beim ersten HörSalon im Februar dieses Jahres.
Barbara Kenneweg beim ersten HörSalon im Februar dieses Jahres.

In dem im Februar dieses Jahres gestarteten Format „VomHörenSagen“ werden Hörstücke, Live-Klangkunst und Vorträge miteinander verknüpft und im Kultur: Haus Dacheröden präsentiert. Die zweite Folge des HörSalons steht unter dem Motto „Inseln der Phantasie“ und bietet ein Programm, das sich mit Traumwelten auseinandersetzt.. Barbara Meerkötter hat sich als Regisseurin den 1937 erschienenen Roman „Nach Mitternacht“ von Irmgard Keun vorgenommen, in dem es um eine zentrale Entscheidung geht: sich Hitlers Gewaltregime anzupassen oder den Weg in die Emigration zu wählen.

Sept. 21 2020

Neue Ausstellung zeigt vielschichtige Werke des Künstlers Lutz Gode

„Ein Totentanz und Bräuteglanz“

Ausschnitt aus dem Bild "Ein Totentanz und Bräuteglanz" des Erfurter Künstler Lutz Gode.
Ausschnitt aus dem Bild "Ein Totentanz und Bräuteglanz" des Erfurter Künstler Lutz Gode.

Zum 80. Geburtstag von Lutz Gode widmet ihm das Kultur: Haus Dacheröden eine eigene Ausstellung. Zu sehen sind jüngeren Werke des Erfurters, der mit den Jahren zu seiner ganz eigenen Bildsprache zwischen Porträt, Bildzitat, Figurenbild und abstrakter Malerei gefunden hat. Davon künden großformatige Malereien, kleinere Grafiken und Papierplastiken vor. Sie alle zeugen von der „gödischen“ Arbeitsweise, in denen neben verschiedene Mal- und Zeichentechniken als diverse Materialien frei gemischt werden. In der Schau in den Galerien des Hauses sind Werke dieser Mischtechnik zu sehen.

Sept. 19 2020

Elischa Kraft verlässt nach seinem FSJ-Kultur das Kultur: Haus Dacheröden

Der, der Franz Müntefering duzte

Elischa Kraft war ein Jahr lang als FSJ-ler im Kultur: Haus Dacheröden tätig.
Elischa Kraft war ein Jahr lang als FSJ-ler im Kultur: Haus Dacheröden tätig.

Seit drei Jahren ist das Kultur: Haus Dacheröden auch Einsatzort für Schulabsolventen, die in einem FSJ-Kultur die Arbeitsabläufe und Kreativprozesse eines Kulturhauses kennenlernen können. Zuletzt gehörte Elischa Kraft dazu, der im vergangenen Jahr tatkräftig bei den Veranstaltungsvorbereitungen half und für zahlreiche Gäste und Unterhaltung im Generationencafé „Kurt trifft Caroline“ sorgte. Nun beginnt seine Ausbildung zum Facharbeiter für Veranstaltungstechnik, für die er sich nach seinem FSJ gut vorbereitet fühlt. Doch vorher baten wir Eli noch zu einem Abschiedsgespräch.

Sept. 18 2020

Sophie Kirchner verlässt nach ihrem FSJ-Kultur die Erfurter Herbstlese

Sophies (nicht ganz) letzte Worte

Sophie Kirchner blickt auf ein ereignisreiches FSJ bei der Erfurter Herbstlese zurück (Foto: Kathleen Kröger)
Sophie Kirchner blickt auf ein ereignisreiches FSJ bei der Erfurter Herbstlese zurück (Foto: Kathleen Kröger)

Seit einigen Jahren ist der Verein „Erfurter Herbstlese“ auch Einsatzort für junge Leute, die bei uns ihr Freiwilliges Soziales Jahr Kultur, kurz FSJ-Kultur, absolvieren. Im vergangenen Jahr gehörte Sophie Kirchner dazu, die in den vergangenen zwölf Monaten tatkräftig bei den Veranstaltungsvorbereitungen half und eine, Buchklub neues Leben einhauchte. Nun beginnt ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin, für die wir ihr nur das Beste wünschen. Doch vorher baten wir Sophie noch zu einem Abschiedsgespräch über Haarfarben, Schriftsteller und wahrgewordene Träume.

Sept. 01 2020

Am ersten Tag des Kartenvorverkaufs sind schon einige Termine ausgebucht

Zusatztermin für Linda Zervakis

Linda Zervakis liest zwei Mal für die Erfurter Herbstlese (Foto: Elissavet Patrikiou)
Linda Zervakis liest zwei Mal für die Erfurter Herbstlese (Foto: Elissavet Patrikiou)

Der Kartenvorverkauf für die zweite Etappe der diesjährigen Erfurter Herbstlese ist trotz einiger technischer Schwierigkeiten gut gestartet. Die Termine mit Campino im Kaisersaal waren nahezu sofort ausverkauft. Und auch die Plätze für die erste Lesung mit Gabriele und Gregor Gysi am 26. September um 18 Uhr ausgebucht. Für den zweiten Termin um 21 Uhr gab es am Dienstagabend noch einige Restkarten. Auch die Lesung der Tagesschausprecherin Linda Zervakis ist ausverkauft, doch die Stadtwerke Erfurt haben einen zweiten Termin mit der Journalistin ermöglichen können.

Aug. 20 2020

Das Herbstprogramm wird bald bekannt gegeben. Tickets gibt es ab 31. August

Die nächste Runde ist in Sicht

Unsere Mitarbeiter sind am Telefon und vor Ort zu erreichen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.
Unsere Mitarbeiter sind am Telefon und vor Ort zu erreichen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Nach der Sommerbühne im Hof des Kultur: Haus Dacheröden geht die Herbstlese im September und Oktober in eine neue Runde. Das Programm mit allen Veranstaltungen wird diesmal schon Ende August bekannt gegeben. Die ganz Neugierigen können also schon schauen, welche Lesungen, Konzerte und Diskussionsrunden sie besuchen möchten. Die Interessierten müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, denn die Karten gibt es erst ein paar Tage später ab dem 31. August in der Geschäftsstelle im Kultur: Haus Dacheröden und unter anderem auch im Ticket Shop Thüringen.

Aug. 20 2020

Interview mit Anne-Sophie Monrad

„Ganz oben muss sich etwas ändern“

Anne-Sophie Monrad berichtet aus der Modebranche. Foto: dtv/Henry Branscheidt
Anne-Sophie Monrad berichtet aus der Modebranche. Foto: dtv/Henry Branscheidt

Hunger, zu kleine Schuhe, Missbrauch – davon erzählt Anne-Sophie Monrad in ihrem Buch „Fashion Victim“ („Mode-Opfer“). In Zusammenarbeit mit seiner Co-Autorin Katrin Blum hat das einstige Topmodel seine Erfahrungen in der Mode-Welt aufgeschrieben und veröffentlicht. Das Buch wird Sophie Monrad bei der Herbstlese-Sommerbühne vorstellen. In einem Interview mit der Thüringer Allgemeine thematisiert sie über den Unterschied von Disziplin und Esstörung und was sie heute zur Sendung „Germanys next Topmodel" denkt. Dabei geht es aber um mehr als nur die Modebranche an sich.

Aug. 19 2020

Michael Grisko kommt mit Sergej Lochthofen ins Gespräch

„Zeit zu Leben“ in Wort und Film

Sergej Lochtofen kommt mit Michael Grisko ins Gespräch über den Film "Zeit zu Leben" (c) Holger John
Sergej Lochtofen kommt mit Michael Grisko ins Gespräch über den Film "Zeit zu Leben" (c) Holger John

Bis Mitte Juli war im Kultur: Haus Dacheröden die von Michael Grisko (Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen) kuratierte Ausstellung „Drehort Thüringen: DEFA-Produktionen 1946-1992“ zu sehen. Nun liegt das gleichnamige Begleitbuch des promovierten Kulturwissenschaftlers vor. In dieser Publikation wird eine Auswahl aus den insgesamt rund 900 DEFA-Filmproduktionen mit Bezug zu Thüringen vorgestellt. Eine davon ist der Film „Zeit zu leben“ von Horst Seemann aus dem Jahr 1969, dessen Drehbuch sich an der Lebensgeschichte von Lorenz Lochthofen orientiert.

Aug. 17 2020

„Von Herzen aus Idlib“ bietet ein interessantes Rahmenprogramm

Syrien in Fotografie, Film, Musik und Gespräch

Syrien in Fotografie, Film, Musik und Gespräch
Syrien in Fotografie, Film, Musik und Gespräch

Die Ausstellung „Von Herzen, aus Idlib“ wird noch bis zum 28. Augst im Kultur: Haus Dacheröden zu sehen sein. Das Rahmenprogramm rund um das Fototagebuch des syrischen Fotografen Tim Alsiofi wird anlässlich der Herbstlese-Sommerbühne in das Programm des Festivals integriert. Die von der Heinrich-Böll Stiftung kuratierte Schau zeigt Momentaufnahmen und Geschichten aus dem zerstörten Syrien. In außergewöhnlichen Bildern zeigt Tim Alsiofi nicht nur die Grauen des Krieges, Zerstörung und Tod - die eindrücklichen Fotografien und Texte erzählen ebenso von der Freude am Leben.

Aug. 12 2020

Die Autoren freuen sich auf erste Live-Auftritte nach der Coronapause

Spannender Start für die Sommerbühne

Ein neues Banner wirbt an der Fassade des Haus Dacheröden für die Sommerbühne (Foto: Marco Schmidt)
Ein neues Banner wirbt an der Fassade des Haus Dacheröden für die Sommerbühne (Foto: Marco Schmidt)

So spannend war der Start einer Erfurter Herbstlese noch nie. Sowohl für das Team um Programmchefin Monika Rettig als auch für die Zuhörer. Für letztere soll es aber zunächst einmal ein spannendes Vergnügen sein, das die Unwägbarkeiten der Corona-Zeiten vergessen lässt. An diesem Freitag präsentiert also die Literaturkritikerin Margarethe von Schwarzkopf ein Krimi-Paket unter dem Titel „Sommermorde“. Und am Samstag wiederum kommt Mario Fesler in den Hof von Haus Dacheröden, um seinen Kinderkrimi „Extrem gefährlich – Hamster undercover“ vorzustellen.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mi-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren