+49 361 644 123 75
Erfurter Herbstlese
Es lebe die Erfurter Herbstlese!
Okt. 12 2019

Philipp Ruch erklärt die Ansprüche des „Zentrums für politische Schönheit“

Aktionskunst im Sinne von Schlingensief

Philipp Ruch erklärt im Kultur: Haus Dacheröden die Ansprüche des „Zentrums für politische Schönheit“
Philipp Ruch erklärt im Kultur: Haus Dacheröden die Ansprüche des „Zentrums für politische Schönheit“

Philipp Ruch, der Leiter des „Zentrums für politische Schönheit“, ist nicht zuletzt mit einer Aktion in der Eichsfeld-Gemeinde Bornhagen bundesweit bekannt geworden. Im November 2017 hatte die Künstlergruppe auf dem Nachbargrundstück des AfD-Politikers Björn Höcke eine Nachbildung des Berliner Holocaust-Mahnmals aufgebaut, um gegen die heftig kritisierte Bemerkung von einem „Denkmal der Schande“ des Parteirechtsaußen zu protestieren. Im ausverkauften Kultur: Haus Dacheröden brachte am Freitagabend Moderator Henry Bernhard natürlich auch diese Aktion zur Sprache. 

Okt. 10 2019

Das Kultur: Haus Dacheröden im aktuellen „hEFt für literatur, stadt und alltag"

Ein Haus für die Kultur

Dirk Löhr spricht über die zukünftigen Pläne für das Kultur: Haus Dacheröden. (Foto: Kathleen Kröger)
Dirk Löhr spricht über die zukünftigen Pläne für das Kultur: Haus Dacheröden. (Foto: Kathleen Kröger)

Schon seit über zwei Jahren befindet sich das Kultur: Haus Dacheröden in der Hand des Herbstlese-Vereins. Marlene Borchers vom „hEFt für literatur, stadt und alltag" sprach mit  Dirk Löhr über die vergangenen Erfahrungen, die Herbstlese und die zukünftigen Pläne für das Haus. „Inhaltlich ist unser Konzept voll aufgegangen: wir haben literarische Veranstaltungen, Kinovorstellun­gen und vieles mehr. Das Echo, das wir bisher bekommen haben, ist sehr positiv, auch wenn man als Verein immer im Blick hat, was man gerne noch schaffen würde", sagte ihr der Vereinsvorsitzende.

Sept. 25 2019

Katja Birmingham stellt mit „Maskenlos“ ihren ersten Gedichtband vor

Die Heilkraft des Gedichts

Die Journalistin Katja Birmingham zeigt sich bei der Erfurter Herbstlese von ihrer poetischen Seite. (Foto: Kathleen Kröger)
Die Journalistin Katja Birmingham zeigt sich bei der Erfurter Herbstlese von ihrer poetischen Seite. (Foto: Kathleen Kröger)

Nach vielen Jahren als Auslandskorrespondentin des ZDF hat Katja Birmingham nun ihren ersten Gedichtband vorgelegt. In ihren Lesungen verbindet die gebürtige Erfurterin ihre Lyrik mit den beruflichen Erfahrungen, die zu deren Entstehung beigetragen haben. In ihrer Lesung in der Stadt- und Regionalbibliothek freut sie sich auf das Gespräch mit dem Publikum, indem ihre Gedichte ebenso viel Raum bekommen, wie ihre Berichte aus aller Welt. Im Gespräch verrät die in Australien lebende Journalistin und Autorin jetzt schon, wie Berufliches und Persönliches in ihrer Poesie aufeinander treffen.

Sept. 06 2019

FSJ Kultur (I): Sophie Kirchner verstärkt die Herbstlese

„Ich vergöttere Autoren“

Fühlt sich im gruseligen Thrillergenre ganz wohl - Sophie Kirchner.
Fühlt sich im gruseligen Thrillergenre ganz wohl - Sophie Kirchner.

Mit dem September beginnt bei der Herbstlese auch immer für Auserwählte das Freiwillige Soziale Jahr Kultur, kurz FSJ. Für die kommenden zwölf Monate ist Sophie Kirchner bei unserem Verein engagiert. Die 19-Jährige ist in Zimmernsupra bei Erfurt aufgewachsen und träumt von einer Ausbildung zur Kostümschneiderin. Sie möchte vor allem die Autoren einmal außerhalb der großen Bühnen erleben, und einen Blick hinter die Kulissen der Kulturarbeit werfen. Welche Schriftsteller sie besonders schätzt und wovor sie sich gruselt, hat sie uns im Gespräch verraten.

Sept. 06 2019

FSJ Kultur (II): Elischa Kraft will sich im Kultur: Haus Dacheröden beweisen

Ab jetzt wird wieder mehr gelesen

Im Vergleich zur Bar im Kalifen geht es im Kultur: Haus Dacheröden eher ruhig zu - meint Elischa Kraft.
Im Vergleich zur Bar im Kalifen geht es im Kultur: Haus Dacheröden eher ruhig zu - meint Elischa Kraft.

Er ist der erste Mann, der es als FSJ-ler in das Team der Erfurter Herbstlese geschafft hat und das Kultur: Haus Dacheröden bereichern wird. Für die kommenden 12 Monate ist Elischa Kraft bei uns. Der 20-Jährige hat in Jena sein Sportabitur gemacht und muss die ersten Eindrücke der Arbeit im Haus erstmal sacken lassen. Erste Erfahrungen mit den Wünschen der Herbstlese-Gäste und dem Ticketverkauf konnte er schon an seinen ersten Arbeitstagen machen. Auch den Ansturm auf die ersten Karten im Vorverkauf hat er gelassen überstanden. Wir haben mit ihm über seine ersten Eindrücke gesprochen.

April 06 2019

Sarah Kuttner ist mit "Kurt" bei der Erfurter Frühlingslese

Vom Umgang mit Glück und Trauer

Sarah Kuttner in der Aula des Evangelischen Ratsgymnasiums
Sarah Kuttner in der Aula des Evangelischen Ratsgymnasiums

Die Fernsehmoderatorin und Buchautorin Sarah Kuttner stellt in der Aula des evangelischen Ratsgymnasiums ihren Roman „Kurt“ vor. In ihrem vierten Roman thematisiert sie auf ehrliche und direkte, aber auch sehr einfühlsame Weise den Umgang mit Trauer nach einem schrecklichen Verlust sowie, dass dabei stets Fragen bleiben, die ohne Antwort bestehen müssen. Die Protagonistin Lena zieht mit ihrem Freund Kurt in die erste gemeinsame Bleibe. Oft zu Besuch ist auch Kurts gleichnamiger sechsjähriger Sohn. In Lena entsteht das Gefühl , mehr eine Zuschauerin, anstatt Mitglied der Familie zu sein.

März 29 2019

Wlada Kolosowa liest aus ihrem Debütroman "Fliegende Hunde"

Die Stunde der Siegerin

Die Gewinnerin des Debütantensalons der Herbstlese 2018: Wlada Kolosowa bei der Frühlingslese
Die Gewinnerin des Debütantensalons der Herbstlese 2018: Wlada Kolosowa bei der Frühlingslese

Die Gewinnerin des Debütantensalons der Erfurter Herbstlese 2018 Wlada Kolosowa liest in dem Erfurter Café Franz Mehlhose aus ihrem ersten Roman „Fliegende Hunde“. Oksana und Lena, die beiden Protagonistinnen des Buches, die in einem tristen Vorort von Sankt Petersburg aufwachsen, teilen alles miteinander: Träume, Sorgen, erste Berührungen. Als Lena mit 16 als Model entdeckt wird, bricht sie die Schule ab und geht nach China. Oksana bleibt allein zurück. Um die Leere zu füllen, taucht sie in eine Online-Community für Magersüchtige ein. 

März 28 2019

Lutz Lindemann erzählt aus seinem Fußballer-Leben (Teil II)

Optimist aus Leidenschaft

Lutz Lindemann erzählt aus seinem Fußballer-Leben (Teil II): Ein Optimist aus Leidenschaft
Lutz Lindemann erzählt aus seinem Fußballer-Leben (Teil II): Ein Optimist aus Leidenschaft

Die Erfurter Frühlingslese lädt Fußballbegeisterte in das Kultur: Haus Dacheröden ein. Gemeinsam stellen der Autor Frank Willmann und DDR-Fußballer Lutz Lindemann die Biographie „Optimist aus Leidenschaft. Mein Leben“ vor. Lutz Lindemann war ein Fußballstar der DDR und spielte unter anderem für den FC Carl Zeiss Jena im Europapokal und später für die DDR-Nationalmannschaft. Der 69- Jährige erzählt zusammen mit dem bekennenden Jena-Fan Willmann mit viel Humor aus sechzig Jahren Fußballleben. Vielmehr: Willmann liest und Lindemann kommentiert.

Über uns

Erfurter Herbstlese e.V. - Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Unser Literaturverein organisiert seit 1997 die Erfurter Herbstlese, die zu den großen literarischen Veranstaltungsreihen in Deutschland gehört. Es lebe die Erfurter Herbstlese!

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 12.00 - 17.00 Uhr
    Sa: 10.00 - 15.00 Uhr
    Kartenvorverkauf für die Herbstlese 2019 am 31. August: 09.30 - 18.00 Uhr

Unsere Partner & Sponsoren